Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiEEntgeltfreie Telefondienste 

Entgeltfreie Telefondienste

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Entgeltfreie Telefondienste

Mit entgeltfreien Telefondiensten bezeichnet man Dienste, insbesondere des Rufnummernbereichs (0)800, bei deren Inanspruchnahme der Anrufende kein Entgelt zu entrichten hat.



Erstellt von , 03.05.2010 15:40
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

36 - Fün f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiEEntgeltfreie Telefondienste 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Entgeltfreie Telefondienste – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Entgangener Gewinn
    Von entgangenem Gewinn (lat. lucrum cessans ) spricht man im Schadenersatzrecht, wenn ein vorhandenes Vermögensgut nicht beschädigt oder entzogen wird, sondern der Schädiger es dem Geschädigten unmöglich macht, sein Vermögen durch...
  • Entgeldfortzahlung
    Die Entgeldfortzahlung ist in Deutschland im Entgeldfortzahlungsgesetz geregelt. Jede beschäftigte Person hat demnach einen Anspruch im Krankheitsfall auf Lohnfortzahlung von maximal sechs Wochen. Ist dieser Zeitraum verstrichen entfällt...
  • Entgeltabrechnung
    Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. Personalinformationssysteme mit integrierter Entgeltabrechnung 2.1 Funktionsumfang des Abrechnungssystems 2.2 Erfassung und Bereitstellung von Abrechnungsdaten...
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
    Dieser Artikel oder Abschnitt weist folgende inhaltlich problematische Lücken auf: Anpassung der Absätze an AAG Hilf Wikipedia, indem du die fehlenden Informationen recherchierst und einfügst ! Die Entgeltfortzahlung...
  • Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) – Lohnfortzahlung
    Die Lohnfortzahlung für Arbeitnehmer im Krankheitsfall ist in Deutschland im Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) geregelt. Das Gesetz gewährt Arbeitnehmern und Auszubildenden im Fall einer unverschuldeten Krankheit mit Arbeitsunfähigkeit über einen...
  • Entgeltumwandlung - Betriebliche Altersversorgung
    Um eine durch Entgeltumwandlung finanzierte betriebliche Altersversorgung handelt es sich, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbaren, künftige Arbeitslohnansprüche zugunsten einer betrieblichen Altersversorgung herabzusetzen (Umwandlung in...
  • Entlassung aus dem Beamtenverhältnis
    Das Arbeitsverhältnis eines Beamten ist mit anderen Maßstäben zu behandeln als das Arbeitsverhältnis eines Arbeitnehmers in einem privaten Unternehmen. Während ein Arbeitsverhältnis in der Privatwirtschaft gegebenenfalls durch eine Kündigung...
  • Entlassungsgeld
    1. Allgemeines Geld- und Sachbezüge an Wehrpflichtige und Zivildienstleistende sind grundsätzlich steuerfrei (§ 3 Nr. 5 EStG). Hierzu gehören neben dem Wehrsold die besondere Zuwendung, das Dienstgeld und auch das Entlassungsgeld (R 3.5...
  • Entlastung (Recht)
    Dieser Artikel oder Abschnitt weist folgende inhaltlich problematische Lücken auf: Der Artikel geht bislang nur auf die AG ein (und dort nur der Vorstand, der Aufsichtsrat wird auch entlastet) und ist unklar (wer entlastet?...
  • Entmündigung
    Bei der Entmündigung handelt es sich um eine gerichtliche Anordnung, nach welcher der Betroffene seine Geschäftsfähigkeit einbüßt und einen gesetzlichen Vertreter erhält. In Österreich ist die Entmündigung im Jahre 1984 durch die...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Telekommunikationsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: