Internetrecht - Erstellung von Nutzerprofilen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Internetrecht - Erstellung von Nutzerprofilen

Datenschutz bei Nutzungsprofilen wird gemäß § 15 TMG gesetzlich geregelt.

Wenn der Nutzer einverstanden ist, darf ein Dienstanbieter gemäß § 15 Abs. 3 TMG für Werbezwecke, zu Zwecken der Marktforschung sowie zur bedarfsgerechten Gestaltung seines Mediums Nutzungsprofile  unter Verwednung von Pseudonymen erstellen. Dabei müssen jedoch die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

Bei der Verwendung von Nutzungsprofilen ist es relevant, dass ausschließlich Nutzungsdaten verwendet werden, also jene Daten, welche gemäß § 15 Abs. 1 TMG definiert werden. Jene Daten dürfen ohne Einwilligung des Nutzers verwendet werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Internetrecht - Erstellung von Nutzerprofilen

  • BildZukunftsfähige Konzepte für kommunale Abfallvermeidung (10.10.2013, 15:10)
    Vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit gefördert, arbeitet das Resource Lab der Universität Augsburg an der Entwicklung eines Leitfadens für die Erstellung kommunaler Abfallvermeidungskonzepte.Augsburg/ATh/KPP - Die...
  • BildUnter die Lupe genommen: Der Toby-Jug-Nebel (09.10.2013, 13:10)
    Pressemitteilung der Europäischen Südsternwarte (Garching) - Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat ein außergewöhnlich detailliertes Bild vom sogenannten Toby-Jug-Nebel aufgenommen, einer Gas- und Staubwolke um einen Roten Riesenstern. Diese...
  • BildRuhe im OP! (08.10.2013, 12:10)
    Studie der MHH-Kinderklinik: Weniger Lärm im Operationssaal lässt Chirurgen konzentrierter arbeiten und senkt die Komplikationsrate / Bereits dritte Untersuchung zur Arbeitsverbesserung von OperateurenDer Chirurg beugt sich über den Patienten und...
  • BildAufsteigen mit Fernstudium: Mit dem MBA zur Karriere (30.09.2013, 14:10)
    Tag der offenen Tür: Umfassende Informationen zum MBA-FernstudienprogrammAm Samstag, den 19. Oktober findet am RheinAhrCampus, Remagen ein Tag der offenen Tür zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Von 9:30 – 13:45 Uhr können sich Interessenten einen...
  • BildNeue Leitlinie für medizinische Fallberichte hilft, das Gesundheitssystem zu verbessern (30.09.2013, 12:10)
    Autorin der Universität Witten/Herdecke war an internationaler Einigung für die Veröffentlichung beteiligt/Mangelhafte Qualität konnte bisher Nutzen für Patienten verhindernFallberichte sind eine eigene medizinische (Literatur-)Gattung. In ihnen...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Zusätzliches Einkommen wie versteuern? (04.10.2013, 12:31)
    Hallo :) Angenommen folgendes: Der X arbeitet nun nur noch halbtags in fester Anstellung. Das findet X klasse, nur das mit dem Geld ist so eine Sache. :) X würde sich gerne gelegentlich etwas hinzu verdienen. Nun mal angenommen der X würde z.B. für die Erstellung einer komplexen Website 3000 € aushandeln. Wie versteuert X das dann?...
  • Vermieter macht Aufwendungen vor Mietvertrag geltend (26.09.2013, 22:17)
    Hallo zusammen, Mal angenommen, Mieter M sucht eine Wohnung in einer neuen Stadt, hat dort eine Wohnungbesichtigung mit einem Angestellten der Vermietung V und sagt zu, dass er die Wohnung nehmen würde und schickt eine Selbstauskunft per E-Mail an V, in der M jedoch nur für die Richtigkeit der Angaben unterschreibt. Am nächsten Tag...
  • ()

Kommentar schreiben

37 - D_,rei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Internetrecht - Erstellung von Nutzerprofilen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Forenhaftung
    Unter Forenhaftung fasst man die Verantwortlichkeit eines Forenbetreibers für Beiträge in seinem Forum, die er selbst oder die Dritte (Forennutzer) eingestellt haben, zusammen. Problematisch ist hierbei die Haftung für Beiträge Dritter,...
  • Host-Provider
    Unternehmen im Internet, die fremde Inhalte auf Ihren Servern für andere Nutzer bereitstellen, werden als Host-Provider bezeichnet. Ob die Inhalte fremd sind, hängt davon ab, ob sich der Hostprovider die Inhalte zu Eigen macht.
  • Internetrecht - AGB
    Betreiber von Online-Shops sind dazu verpflichtet, ihre AGB dem Kunden bekannt zu machen. Dabei ist es nicht ausreichend, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen irgendwo auf der Website zu platzieren; sie werden erst als "wirksam einbezogen"...
  • Internetrecht - Auslandsbezug
    Bei Verbraucherverträgen mit Auslandsbezug - also Verträgen, welche mit ausländischen Anbietern geschlossen worden sind, beispielsweise bei Bestellungen im Internet - besteht die Möglichkeit der Rechtswahl. Dies bedeutet, dass die Parteien...
  • Internetrecht - Datenschutz
    Der Datenschutz wird gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG) geregelt. Eine der wichtigsten Kategorien des Computerdatenschutzes ist der Datenschutz im Internet. Persönliche beziehungsweise personenbezogene...
  • Internetrecht - Impressumspflicht
    Auch in Online-Medien besteht die Pflicht, ein Impressum zu führen; dieses wird als "Anbieterkennzeichnung" bezeichnet. Diese Impressumspflicht wird gemäß dem ECG (E-Commerce-Gesetz) geregelt. Ob eine Webseite der Impressumspflicht unterliegt...
  • Internetrecht - Informationspflichten
    Gemäß § 5 ECG unterliegt ein Webseitenbetreiber der allgemeinen Informationspflicht. Gemäß derer ist er dazu verpflichtet, dem Nutzer folgende Informationen zur Verfügung zu stellen, und zwar auf eine leicht zugängliche Weise: seinen...
  • Internetrecht - Kinderpornographie
    Am 23.02.2010 trat das "Gesetz zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen" (EGZugErschwG) in kraft, mit einer Befristung bis Ende 2012. Gemäß diesem Gesetz sollte der Zugang zu Webseiten erschwert werden, die pornographische...
  • Internetrecht - Rückgaberecht
    Auch für Käufe, welche ein Verbraucher via Internet tätigt, steht ihm ein Widerrufs- und Rückgaberecht zu. Ausnahmen bestehen lediglich in jenen Fällen, in denen ein Widerruf generell ausgeschlossen ist, bespielsweise bei Waren, die...
  • Internetrecht - Verbrauchsgüterkauf
    Als "Verbrauchsgüterkauf" wird gemäß § 474 BGB der Kauf einer beweglichen Sache durch einen Verbraucher von einem Unternehmer bezeichnet. Die gesetzlichen Regelungen beim Verbrauchsgüterkauf unterscheiden sich in einigen Punkten vom gewöhnlichen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Internetrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.