Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiDDelkrederehaftung 

Delkrederehaftung

Lexikon | Jetzt kommentieren

(0)
 

Erklärung zum Begriff Delkrederehaftung

Bei der Delkrederehaftung handelt es sich um eine Sonderhaftungsform im Handelsrecht, welche durch einen Vertrag begründet wird.

Bei der Delkrederehaftung verpflichtet sich ein Handelsvertreter oder Kommissionär gegenüber einem Unternehmer, Verbindlichkeiten eines Dritten - beispilsweise eines Kunden - zu erfüllen. Ein entsprechender Vertrag kann sowohl für alle Geschäfte eines Dritten aufgesetzt werden, oder aber nur bezüglich eines bestimmten Geschäfts. Durch Abschluss eines Delkrederesvertrages entsteht für den Vertreter beziehungsweise Kommissionär das sogenannte Delkredererisiko: dieses besagt, dass der Vertreter die Verbindlichkeiten des Schuldners zu erfüllen hat, sollte dieser zahlungsunfähig werden.

Zu beachten ist, dass Delkredereverträge eines Kommissionärs mündlich geschlossen werden können, während es für Delkredereverträge eines Handelsvertreters generell der Schriftform bedarf.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

delkrederevertrag, delkredererisiko, handelsrecht

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

14 - A,ch t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Delkrederehaftung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiDDelkrederehaftung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Handelsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: