Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiDDelkrederehaftung 

Delkrederehaftung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Delkrederehaftung

Bei der Delkrederehaftung handelt es sich um eine Sonderhaftungsform im Handelsrecht, welche durch einen Vertrag begründet wird.

Bei der Delkrederehaftung verpflichtet sich ein Handelsvertreter oder Kommissionär gegenüber einem Unternehmer, Verbindlichkeiten eines Dritten - beispilsweise eines Kunden - zu erfüllen. Ein entsprechender Vertrag kann sowohl für alle Geschäfte eines Dritten aufgesetzt werden, oder aber nur bezüglich eines bestimmten Geschäfts. Durch Abschluss eines Delkrederesvertrages entsteht für den Vertreter beziehungsweise Kommissionär das sogenannte Delkredererisiko: dieses besagt, dass der Vertreter die Verbindlichkeiten des Schuldners zu erfüllen hat, sollte dieser zahlungsunfähig werden.

Zu beachten ist, dass Delkredereverträge eines Kommissionärs mündlich geschlossen werden können, während es für Delkredereverträge eines Handelsvertreters generell der Schriftform bedarf.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

63 + E ins =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiDDelkrederehaftung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Delkrederehaftung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Buchführungspflicht nach § 140 AO
    Inhaltsübersicht 1. Inhalt 2. Funktion 3. Verhältnis von § 140 AO zu § 141 AO 4. Buchführungs- und Aufzeichnungspflicht nach dem Handelsrecht 5. Spezialvorschriften 1. Inhalt...
  • Buchführungspflicht nach § 141 AO
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Personenkreis 3. Überschreiten der Buchführungspflicht-Grenzen des § 141 Abs. 1 AO 4. Beginn der Buchführungspflicht 5. Ende der Buchführungspflicht...
  • Buchführungssysteme
    In der kaufmännischen Buchführung unterscheidet man zwischen dem System der einfachen Buchführung und der doppelten Buchführung. Weder im Handels- noch im Steuerrecht gibt es eine unmittelbare Bestimmung, welches dieser Buchführungssysteme...
  • Degressive Abschreibung
    1. Allgemeines Degressive Abschreibung bedeutet, dass die Abschreibungsbeträge von Jahr zu Jahr fallen. Daher spricht man auch von einer Abschreibung in fallenden Jahresbeträgen. Es handelt sich um eine planmäßige Abschreibung (siehe...
  • Delkredere
    Bei Handelsvertretern und Kommissionären besondere Art des Garantievertrags.
  • Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V.
    Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e.V. (abgekürzt: DPR ) hat am 1. Juli 2005 ihre Arbeit aufgenommen. Ihre Aufgaben sind im Bilanzkontrollgesetz (§§ 342b bis 342e HGB) festgelegt und bestehen in der Überwachung der...
  • Einfache Buchführung
    Die einfache Buchführung besteht im Wesentlichen aus einem Grundbuch, in dem die Geschäftsvorfälle lediglich in chronologischer Reihenfolge erfasst werden und einem Hauptbuch, in dem lediglich Debitoren (Kundenkonten) und Kreditoren...
  • Einführung in das Handelsrecht
    Inhaltsübersicht 1. Anwendbarkeit des Handelsrechts 2. Inhalt des Handelsrechts 3. Rechtsquellen des Handelsrechts 1. Anwendbarkeit des Handelsrechts Das Handelsrecht ist das besondere Recht der...
  • Ende - Buchführungspflicht
    Zum Ende der Buchführungspflicht nach § 141 AO vgl. Tz. 5. Das Ende der Buchführungspflicht nach Handelsrecht ergibt sich wie folgt: Person Ende der Buchführungspflicht Kaufleute im...
  • Erhaltungsaufwand
    Inhaltsübersicht 1. Begriff 2. Abgrenzung zu Anschaffungskosten und Herstellungskosten 3. Abgrenzung zu Anschaffungs- und Herstellungskosten bei Gebäuden 3.1 Ersatz unselbstständiger Gebäudeteile...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Handelsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.