Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiBBundesauftragsverwaltung 

Bundesauftragsverwaltung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bundesauftragsverwaltung

Unter "Bundesauftragsverwaltung" wird die Ausführung von Bundesgesetzen durch die Verwaltungsbehörden der Länder bezeichnet. Grundsätzlich haben die Länder die Verwaltungshoheit inne und führen Bundesgesetze nur als eigene Angelegenheit aus. Doch in bestimmten Fällen muss die Bundesauftragsverwaltung praktiziert werden, was bedeutet, dass die Länder eine Verwaltung im Auftrag des Bundes vornehmen. Dis ist beispielsweise generell bei der Verwaltung von Bundesstraßen sowie von Geldleistungen des Bundes der Fall, kann aber auch beispielsweise bei der Wehr- und Zivildienstverwaltung, der Kernenergieverwaltung oder bei der Durchführung des Lastenausgleichs für Kriegsschäden angewendet werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Bundesauftragsverwaltung

  • BildZwei neue Professoren der DHV Speyer stellen sich vor (19.01.2009, 15:00)
    Gleich zwei neue Professoren der DHV Speyer stellen sich am 21. Januar 2009 um 19.00 Uhr im Auditorium maximum der Hochschule mit ihren Antrittsvorlesungen der Öffentlichkeit vor. Zunächst wird Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens referieren zu...

Entscheidungen zum Begriff Bundesauftragsverwaltung

  • BildBVERFG, 03.07.2000, 2 BvG 1/96
    Leitsatz zum Urteil des Zweiten Senats vom 3. Juli 2000 - 2 BvG 1/96 - Die Verwaltungszuständigkeit für "Bundesautobahnen und sonstige Bundesstraßen des Fernverkehrs" im Sinne von Art. 90 Abs. 2 GG reicht jedenfalls nicht weiter als die damit korrespondierende Gesetzgebungskompetenz des Bundes für "den Bau und die Unterhaltung von...
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 24.11.2011, 1 U 160/10
    1. Das in Bundesauftragsverwaltung beim Bau einer Bundesstraße tätige Land ist nicht für Ansprüche aus dem nachbarrechtlichen Gemeinschaftsverhältnis (sog. nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch entsprechend § 906 Abs. 2 Satz 2 BGB) passivlegitimiert. 2. Der nachbarrechtliche Ausgleichsanspruch ist bei Durchführung eines...
  • BildBVERFG, 19.02.2002, 2 BvG 2/00
    1. Der Bund darf im Rahmen der Bundesauftragsverwaltung (Art. 85 GG) alle Aktivitäten entfalten, die er für eine effektive und sachgerechte Vorbereitung und Ausübung seines grundsätzlich unbeschränkten Direktions- und Weisungsrechts für erforderlich hält, soweit er dadurch die Wahrnehmungskompetenz der Länder nicht verletzt. 2. Der...
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 09.09.2013, 1 S 1077/13
    Ist der Kostenersatztatbestand des § 34 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 FwG erfüllt, weil der Feuerwehreinsatz durch den Betrieb eines Kraftfahrzeugs verursacht wurde, beurteilt sich die Frage, wer als Kostenersatzpflichtiger in Betracht kommt, allein nach § 34 Abs. 3 FwG. Diese Norm begründet keine Einstandspflicht des Fahrzeughalters.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Bundesauftragsverwaltung Weisungsrecht (01.02.2012, 18:11)
    Gemäß Art 85 Abs. 3 S. 2 GG sind Weisungen der Bundesbehörden an die obersten Landesbehörden zu richten. Angenommen, die Weisung erfolgt jetzt durch einen Bundesminister an den zuständigen Landesminister, ist dies dann zulässig? Ist der Landesminister dann quasi ein Vertreter der obersten Landesbehörde? Vielen Dank!

Kommentar schreiben

20 + Ne un =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiBBundesauftragsverwaltung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bundesauftragsverwaltung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Auswärtiges Amt (Deutsches Kaiserreich)
    Als "Auswärtiges Amt" wird das deutsche Außenministerium bezeichnet. Es entstand aus dem seit dem Jahre 1810 bestehenden Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten Preußens. Obwohl es sich bei dem Auswärtigen Amt heutzutage um ein...
  • Auswärtiges Amt (Drittes Reich)
    Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde das  Auswärtige Amt als "Auswärtiger Dienst" bezeichnet. Das Auswärtige Amt war, wie alle anderen Reichsministerien, mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten der Gleichschaltungspolitik...
  • Auswärtiges Amt (Weimarer Republik)
    Während im Kaiserreich das Auswärtige Amt ein Reichsamt war, wurde es im Jahre 1919 zu einem Reichsministerium, welches von einem "Reichsminister des Auswärtigen" geführt wurde, und blieb auch während der Zeit der Weimarer Republik (1919 – 1933)...
  • Berufsfreiheit
    Der Begriff der Berufsfreiheit ist im Grundgesetz verankert und soll absichern, dass jeder Mensch einen Beruf seiner Wahl auswählen kann. Historische und gegenwärtige Verfassungsordnungen verbürgen diese Berufsfreiheit . Im klassischen...
  • Besonderes Gewaltverhältnis
    Ein besonderes Gewaltverhältnis oder Sonderrechtsverhältnis liegt vor, wenn ein Zustand der gesteigerten Bindung eines Bürgers an den Staat gegeben ist, also ein Verhältnis besteht, welches weitaus intensiver ist, als es gewöhnlicherweise...
  • Bundesgesetze - Zuständigkeit
    Gemäß Art. 70 Abs. 1 GG liegt das Recht auf Gesetzgebung grundsätzlich bei den Ländern, sofern dieses nicht per Gesetz auf den Bund übertragen worden ist. Demzufolge ist der Bund grundsätzlich nur dann zuständig, wenn dies ausdrücklich in der...
  • Bundesgesetzgebung
    Als "Gesetzgebung" wird jener Teil der Staatsgewalt bezeichnet, welcher die Gesetze erlässt. Zunächst werden die Gesetzesvorlagen gemäß Art. 76 GG  vom Bundesrat, von der Bundesregierung oder von Mitgliedern des Parlaments in den...
  • Bundesoberbehörde
    In Deutschland werden Bundesbehörden für die bundeseigene Verwaltung errichtet. Diese Behörden werden unterteilt in Oberste Bundesbehörden Bundesoberbehörden (auch: Obere Bundesbehörden) Bunndesmittelbehörden...
  • Bundespräsident
    Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Die Wahl des Bundespräsidenten erfolgt durch die Bundesversammlung. Entsprechende Regelungen finden sich im Grundgesetz Art. 54 bis 61. Nach der Wahl beträgt die...
  • Bundespräsident Wahl
    Das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland ist der Bundespräsident . Seine Aufgaben liegen hauptsächlich im repräsentativen Bereich. Der Bundespräsident vertritt Deutschland nach außen und ratifiziert völkerrechtliche Verträge, übt das...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Staatsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.