Bodenbeläge

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bodenbeläge

Nach § 558 Abs. 1 Satz 1 BGB kann der Vermieter die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist.

Die ortsübliche Vergleichsmiete wird gem. § 558 Abs. 2 Satz 1 BGB gebildet aus den üblichen Entgelten, die in der Gemeinde oder einer vergleichbaren Gemeinde für Wohnräume vergleichbarer Art, Grösse, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage in den letzten vier Jahren vereinbart oder geändert worden sind.

Die Ausstattung der Wohnung ist ein sog. Wohnwertmerkmal, welches zur Ermittlung und Bestimmung der ortsüblichen Vergleichsmiete dient.

Umfasst hiervon ist die Einrichtung der Wohnung, die von dem Vermieter dem Mieter zur Verfügung gestellt wird; dazu gehören u.a. Bodenbeläge, eine Einbauküche und Einrichtungen im Sanitärbereich.

Zudem fällt auch die Möglichkeit einer Nutzung – sofern vorhanden – eines Gartens, einer Garage oder Waschküche, eines Fahrradkellers oder Spielplatzes hierunter.

Sofern der Mieter auf eigene Kosten einen Bodenbelag eingebaut hat, bleibt dieser Gegenstand der Einrichtung bei der Feststellung der ortsüblichen Vergleichsmiete i.S. v. § 558 Abs. 2 Satz 1 BGB ausser Betracht, da der Vermieter aus diesem Umstand keinen Vorteil erlangen soll. Schliesslich hat in einem solchen Fall der Mieter die finanziellen Aufwendungen für diese Ausstattung getragen.




Erstellt von , 03.05.2010 11:55
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Bodenbeläge

  • BildEin Stoff schlägt Alarm (03.09.2012, 14:10)
    Forscher haben eine neue Art des Diebstahlschutzes entwickelt: Ein Stoff, der Alarm schlägt, wenn er von Eindringlingen durchtrennt wird. Das Textil kann die Einbruchstelle genau lokalisieren und ist zudem deutlich günstiger als andere...
  • BildVerklebung von WPC-Materialien – kein Problem mit der richtigen Vorbehandlung (15.06.2012, 14:10)
    Wood Polymer Composites (WPC) besitzen eine unpolare Oberfläche und lassen sich mit verschiedenen Oberflächenvorbehandlungen so aktivieren, dass eine haftfeste, beständige Verklebung möglich ist. Forschungsarbeiten von INNOVENT zeigen, dass für...
  • BildVirtual Reality hilft Architekten bei der Planung (15.02.2012, 11:10)
    Auch der exakteste Bauplan unterschlägt viele Details und Gestaltungsmöglichkeiten. Der Bauherr benötigt Phantasie, um sich das fertige Gebäude vorzustellen. Nun ermöglicht die 3D-Videobrille des KIT-Spinoffs „inreal Technologies“ eine...
  • BildBund Deutscher Innenarchitekten bietet Kompetenzworkshops in Zusammenarbeit mit der HAWK (10.08.2011, 11:10)
    Wenn der Knall des Luftballons zum Studium gehörtEin lauter Knall hat jetzt den Schlusspunkt unter eine besondere Reihe von fünf Praxis-Workshops für angehende Innenarchitektinnen und -architekten der HAWK-Fakultät Gestaltung gesetzt. Das...
  • BildEmpa und TISCA TIARA: Neuer Kunstrasen mit Stehauf-Qualität (10.02.2011, 11:00)
    Empa-Forschende haben zusammen mit dem Schweizer Kunstrasenhersteller TISCA TIARA eine neuartige Faser für Kunstrasen entwickelt. Die Bikomponentenfaser richtet sich dank ihrem «harten» Kern immer wieder auf und vermeidet aufgrund ihrer «weichen»...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Renovierungsvereinbarung ungültig ? (18.03.2013, 19:41)
    Liebes Forum, ich möchte hier folgenden Fall besprechen. Vermieter (V) hat Mieter (M) eine 4-Raumwohnung mit Balkon vermietet. Vor Mietbeginn ist er mündlich mit M über Schönheitsreparaturen einig geworden. M hat daraufhin im Formularmietvertrag alle Renovierungsklauseln durchgestrichen und folgendes im Mietvertrag als besondere...
  • Schlüsselrückforderung nach Schlüsselübergabe durch Vermieter (19.12.2012, 10:54)
    Hallo liebe Helfende, Der Mietvertrag zum 1.1.2013 unterschrieben. Vormieter strebt nach Absprache mit Nachmieter, dass er nicht renovieren muss, Schlüsselübergabe zum 15.12.2012 an. Vormieter ist aber schon am 28.11. mit dem Auszug fertig und übergibt Schlüssel an die Hausverwaltung mit Übergabeprotokoll. Außerdem unterschreiben...
  • Mietrecht (26.07.2012, 18:29)
    Hallo an alle, mal angenommen es würde jemand eine Wohnung mieten. Nachdem dieser den Mietvertrag Unterzeichnet hat, muss er später feststellen, dass er bei Auszug Boden- und Wandbeläge (die bei Einzug vorhanden waren) entfernen muss. Wäre der Mieter in so einem Fall wirklich verpflichtet alle Tapeten und Bodenbeläge aus dieser...
  • Trittschall in Altbau bei Umwandlung in Wohneigentum (25.04.2012, 22:54)
    Angenommen Mietshaus aus den 30er Jahren wird von GmbH als Ganzes gekauft und nach und nach in Wohneigentum umgewandelt. Im Jahr x entsteht die Teilungserklärung. Die GmbH ist teilende Eigentümerin. Sie behält sich die Rechte vor, bauliche Veränderungen auch am Gemeinschaftseigentum durchführen zu können, Beschlüsse zu fassen ohne die...
  • Bodenbeläge (08.08.2011, 21:51)
    Wenn beim Bezug einer Mietwohnung keine Bodenbeläge vorhanden sind und der Mieter auf eigene Kosten Laminat verlegen läßt, muss sich dann der Vermieter an den Kosten beteiligen?

Kommentar schreiben

25 + E.in/s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bodenbeläge – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Auszug des Mieters
    Durch den Mietvertrag ist der Mieter berechtigt, die Mietwohnung bis zur vertraglich festgelegten Mietzeit bzw. bei einem Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit bis zum Ablauf der Kündigungsfrist zu benutzen. Unabhängig davon, ob er seine Wohnung...
  • Besucher des Mieters
    Grundsätzlich ist ein allgemeines Besuchsverbot unzulässig . Dem Vermieter steht kein Recht zu, dem Mieter Vorschriften dahingehend zu machen, welche Besucher er empfangen darf oder eben nicht. In seiner angemieteten Wohnung hat allein der...
  • Betriebskostenabrechnung
    Die Betriebskostenabrechnung – ein jährlich wiederkehrender Anlass für Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter. Abgerechnet werden in der Betriebskostenabrechnung vom Vermieter diejenigen Kosten, die ihm durch die Vermietung der...
  • Betriebskostenabrechnung (Nebenkostenabrechnung)
    Die Betriebskostenabrechnung (auch umgangssprachlich  Nebenkostenabrechnung ) ist die jährlich wiederkehrende Abrechnung der übers Jahr vorausgezahlten Betriebskosten (auch Nebenkosten) einer Mietswohnung oder anderen Liegenschaft....
  • Betriebskostenabrechnung – Einsichtnahme in Belege
    Im Rahmen der Erteilung der Betriebskostenabrechnung kommt es häufig zu Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter über die Frage der Einsichtnahme in die der Abrechnung zugrunde liegenden Belege. In diesem Zusammenhang hat das...
  • Dauerschuldverhältnis
    Im Gegensatz zu einem Kauf oder einem Werkvertrag geht es bei einem Dauerschuldverhältnis nicht um eine einmalige Leistung oder Gegenleistung, sondern ganz im Gegenteil, bei einem Dauerschuldverhältnis geht es um dauerhaftes bzw. wiederkehrendes...
  • Doppelvermietung
    Sofern der Vermieter dieselbe Wohnung mehrfach vermietet, spricht man von einer sog. Doppelvermietung . Zudem kann eine Doppelvermietung auch dadurch entstehen, dass der Vermieter eine Wohnung, die von ihm gekündigt wurde, an einen neuen...
  • Eheähnliche Lebensgemeinschaft als Vertragspartei eines Mietvertrages
    Bei der Überlassung des Mietobjekts an ein unverheiratetes Paar kann der Mietvertrag sowohl mit beiden als auch mit einem Partner abgeschlossen werden. Sofern der Mietvertrag von beiden Partnern einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft...
  • Eigenbedarfskündigung
    Eine Kündigung wegen Eigenbedarf bedeutet, dass der Vermieter seine Mietwohnung für sich selbst oder für eine zu seinem Hausstand gehörende Person oder für einen Familienangehörigen zu Wohnzwecken benötigt. Die Kündigung wegen Eigenbedarfes in §...
  • Erhöhung der Miete
    Die Erhöhung der vertraglich vereinbarten Miete ist ein häufiger Grund für Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter. Die rechtliche Grundlage für die Möglichkeit der Erhöhung der Miete liefert § 557 BGB. Danach können die...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Mietrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.