Eröffnungsbilanz

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Eröffnungsbilanz

Bei der GmbH haben die Liquidatoren für den Beginn der Liquidation eine Eröffnungsbilanz aufzustellen (§ 71 GmbHG).




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Eröffnungsbilanz


Aktuelle Forenbeiträge

  • Vorweggenommene Betriebsausgaben / Bilanzierung (30.01.2013, 22:14)
    Hallo, folgender fiktive Sachverhalt: -Eröffnung eines Handelsgewerbe 02/2013, -Buchführung und Gewinnermittlung durch BV-Vergleich -10/2012 fallen bereits Betriebsausgaben an (betriebliche Veranlassung unstreitig) ------------------------------------------------ stl. sind Aufwendungen mit betrieblicher Veranlassung ja...
  • gmbh Buchführung (05.01.2013, 10:23)
    Hallo! Person A gründet eine GmbH mit 12500 Euro. Davon hebt er 11900 wieder ab. Die GmbH ruht. Für evtl anfallende Kosten zahlt Person A Geld auf das Geschäftskonto ein. Nach 6 Wochen überträgt Person A seine Gesellschaftsanteile an Person B. Diese zahlt wieder 12500 Euro auf das Geschäftskonto ein und nimmt den Betrieb auf.Frage: Ab...
  • kriminelle Liquidation (01.04.2010, 09:56)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Mal angenommen, ein Liquidator liquidiert eine LPG, die bis zum heutigen Tag nicht abschließend liquidiert wurde. Durch die Prüfung der Liquidationsunterlagen würde sich herausstellen, das die Liqu.Eröffnungsbilanz gefälscht wurde und Teile vom Anlagevermögen außerhalb der Liquidation vom...

Kommentar schreiben

37 + N /eun =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Eröffnungsbilanz – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Durchgriffshaftung - Geschäftsführerhaftung
    Als „ Durchgriffshaftung “ werden Fälle bezeichnet, in denen eine Person persönlich für einen entstandenen Schaden haften muss, obwohl die betreffende Gesellschaft eigentlich eine Haftungsbeschränkung besitzt. Dies ist beispielsweise bei...
  • Firma
    Die Firma ist der handelsrechtliche Name des Kaufmanns , unter dem er im Handelsverkehr seine Geschäfte betreibt, unterschreibt sowie klagen und verklagt werden kann, § 17 HGB . Sie ist somit auch veräußerlich (unter Beachtung des § 23 HGB)...
  • Firma = Unternehmen
    Die Gesellschaft benutzt das Wort Firma als Synonym für das Wort Unternehmen. Das Handelsgesetzbuch differenziert dabei jedoch. Gemäß § 17 I HGB ist die Firma ausschließlich der Name des dahinter stehenden Unternehmensträgers. Es...
  • GmbH
    Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) ist eine Form der Kapitalgesellschaft, welche bereits seit 1892 existiert. Bis in die Gegenwart ist sie die beliebteste Rechtsform, in der eine Person oder mehrere Personen gemeinsam...
  • GmbH & Co. KG
    Eine GmbH & Co. KG ist eine Personengesellschaft und stellt eine Sonderform einer Kommanditgesellschaft dar. Entgegen der ursprünglichen Kommanditgesellschaft ist der Komplementär, als persönlich haftende Person, keine natürliche Person im...
  • GmbH gründen
    Unternehmer gründen eine GmbH vornehmlich aus Gründen der Haftungsbeschränkung. Dabei geht es darum, die Haftung der Gesellschafter mit dem Privatvermögen auszuschließen. Auch wenn sich dies in der Praxis sehr vorteilhaft anhört, ist trotzdem...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet GmbH-Recht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.