Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiBBeamte - Besoldung 

Beamte - Besoldung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Beamte - Besoldung

Die monatlichen Bezüge eines Beamten, also die Entlohnung für seine Dienste, werden als "Besoldung" bezeichnet.

Die Höhe der jeweiligen Besodlung soll leistungsgerecht sein und wird mit Hilfe des Bundesbesoldungsgesetzes geregelt, in dem nicht nur sämtliche Ämter, sondern auch alle Besoldungsgruppen definiert werden.

Jeder Beamte wird in eine Besoldungsgruppe eingestuft, die sich aus seinem ausgeübten Amt sowie seinem Dienstalter ergibt. Anhand einer Besoldungstabelle ergibt sich so die Höhe seiner monatlichen Bezüge.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Beamte - Besoldung

  • BildKeine Nachzahlungen der Versorgungsrücklage (20.11.2012, 09:44)
    Hannover (jur). Das Land Niedersachsen durfte eine eigentlich für die Jahre ab 2018 gedachte Versorgungsrücklage schon 2009 angreifen. Landesbeamte haben deswegen jedenfalls keinen Anspruch auf Besoldungs-Nachzahlungen, heißt es in einem am...
  • BildService des WSI-Tarifarchivs: Wer bekommt Weihnachtsgeld - was sehen die Tarifverträge vor? (30.10.2012, 10:10)
    Rund 55 Prozent der Beschäftigten erhalten eine Jahressonderzahlung in Form eines Weihnachtsgeldes. Rund 17 Prozent erhalten eine Gewinnbeteiligung und 21 Prozent erhalten sonstige Sonderzahlungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage der...
  • BildGeringere Jahressonderzahlungen für Telekom-Beamte verfassungsgemäß (08.03.2012, 14:39)
    Karlsruhe (jur). Die noch knapp 50.000 Beamten der Deutschen Telekom haben keinen Anspruch auf gleiche Jahressonderzahlungen wie andere Bundesbeamte. Die Ungleichbehandlung ist sachlich gerechtfertigt und daher nicht verfassungswidrig, heißt es in...
  • BildKürzung von Sonderzahlungen für die Beamten der Telekom (07.03.2012, 11:11)
    Im Zuge der Postreform wurden aus der Deutschen Bundespost die Teilsondervermögen Postdienst, Postbank und Telekom gebildet, die im Jahre 1994 in Aktiengesellschaften umgewandelt wurden. Die Umwandlung erfolgte auf der Grundlage des neu...
  • BildBeamte: Auch ohne ergänzende Krankenversicherung Anspruch auf Beihilfe (19.04.2011, 14:17)
    Mannheim/Berlin (DAV). Beamte und Versorgungsempfänger, die ihrer Verpflichtung, eine ergänzende private Versicherung abzuschließen, nicht nachkommen, können trotzdem Beihilfe beanspruchen. Dies hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg am...

Kommentar schreiben

12 - Dre ;i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiBBeamte - Besoldung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Beamte - Besoldung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Amtspflichtverletzung
    Die Amtspflicht ist eine Pflicht des Beamten, die durch das Innehaben seines Amtes begründet wird. Außerdem wird der Begriff auch bei Notaren und anderen unabhängigen Trägern öffentlicher Ämter sowie bei nicht-beamteten Angestellten der...
  • Anwärter
    Anwärter bezeichnet: Anwartschaft, ein „Recht auf ein Recht“ Anwärter (Beamtenrecht), eine Person, die sich in einer deutschen Beamtenlaufbahn in einem Ausbildungsverhältnis befindet Fux (Studentenverbindung), ein neues Mitglied in...
  • Anwärter (Beamtenrecht)
    Ein Anwärter ist im Beamtenrecht ein Beamter im Beamtenverhältnis auf Widerruf, der sich innerhalb einer Beamtenlaufbahn in Deutschland in einer Laufbahnausbildung befindet. Es gelten spezielle Ausbildungs- und Prüfungs(ver-)ordnungen, die...
  • Anwärterbezüge
    Als "Anwärterbezüge" werden die Bezüge von Beamten auf Widerruf genannt, also von Beamten, die noch in der Beamtenausbildung sind. Unterteilt werden die Anwärterbezüge in Anwärtergrundbetrag Anwärtersonderzuschläge...
  • Beamte
    Beamte sind Personen, welche in einem öffentlichen-rechtlichen Treueverhältnis zum Staat beziehungsweise einer juristischen Person des öffentlichen Rechts stehen. Ihre Aufgaben bestehen insbesondere in der Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben....
  • Beamte - Ruhegehalt
    Als "Ruhegehalt" wird die Pension eines Beamten bezeichnet, also dessen Altersversorgung. Die gesetzliche Regelung bezüglich des Ruhegehaltes erfolgt über das "Gesetz über die Versorgung der Beamten und Richter in Bund und Ländern" (BeamtVG)....
  • Beamte - Veränderung Beamtenstatus
    "Den" Beamten gibt es eigentlich nicht - vielmehr durchläuft der Beamtenstatus verschiedene Stufen, wobei sich im Laufe der Dienstzeit eine Veränderung im Beamtenstatus ergibt. Unterschieden wird zwischen Beamter auf Probe, welcher gemäß...
  • Beamte - Versorgung
    Als "Beamtenversorgung"  wird die Altersversorgung von Beamten und Richtern bezeichnet, welche gemäß dem Beamtenversorgungsgesetz geregelt wird. Die Beamtenversorgung dient der Absicherung von Beamten soiwe ihrer Hinterbliebenen im...
  • Beamte - Weisungsgebundenheit
    Die Weisungsgebundenheit von Beamten wird gemäß § 35 BeamtStG definiert. Gemäß diesem sind Beamte dazu verpflichtet, ihre Vorgesetzten zu beraten und zu unterstützen. Darüber hinaus sind sie in der Verpflichtung, deren dienstliche Anordnungen...
  • Beamte Postnachfolgeunternehmen
    Im Jahre 1995 wurden die Beamten der Deutschen Bundespost zu Beamte Postnachfolgeunternehmen der Aktiengesellschaften: • Deutsche Telekom AG • Deutsche Post AG • Deutsche Postbank AG Die Aktiengesellschaften haben mit...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Beamtenrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.