Benutzungsanspruch

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Benutzungsanspruch

Als "Benutzeranspruch" wird der Anspruch einer Person auf die Nutzung öffentlicher Einrichtungen bezeichnet.

Der Benutzungsanspruch ist eines der Benutzungsverhältisse, welche gemäß der Benutzungsordnung gesetzlich geregelt werden.

In der Praxis kommt der Benutzungsanspruch beispielsweise bei öffentlichen Einrichtungen einer Kommune zum Tragen: sämtliche Bewohner der Kommune sind im Rahmen des geltenden Rechts dazu berechtigt, die öffentlichen Einrichtungen zu nutzen. Dieser Benutzeranspruch darf ihnen nur dann verwehrt werden, wenn zu befürchten ist, dass sie Verstöße gegen geltenes Recht begehen werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Entscheidungen zum Begriff Benutzungsanspruch

  • BildVG-FRANKFURT-AM-MAIN, 08.08.2011, 7 L 1992/11.F
    Bei der Nutzung von gemeindlichen Einrichtungen (hier: Sportplatz) hat die Gemeinde einen weiten Ermessensspielraum bei der Vergabe. Organisiert sie den Zugang neu, darf sie nicht diskriminierend und willkürlich vorgehen und hat das Gleichbehandlungsgebot zu beachten.
  • BildVG-FRANKFURT-AM-MAIN, 21.04.2011, 7 K 7/10.F
    1. Zum Verwaltungsrechtsweg für Rechtsstreitigkeiten betreffend eines Hausverbots zum Betreten einer öffentlichen Bibliothek.2. Zur Rechtswidrigkeit eines Hausverbots zum Betreten einer öffentlichen Bibliothek.
  • BildNIEDERSAECHSISCHES-OVG, 14.04.2011, 10 ME 47/11
    Die kurzfristige Änderung der Miet- und Benutzungsordnung einer Stadthalle ist teilweise unwirksam, soweit sie - ohne eine Übergangsregelung, die bereits gestellte Überlassungsanträge von der Anwendung der Neuregelungen ausnimmt - gezielt erfolgt, um den bereits gestellten Überlassungsantrag einer politischen Partei ablehnen zu können.

Kommentar schreiben

10 - D re.i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Benutzungsanspruch – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Anschluss- und Benutzungszwang
    Der Anschluss- und Benutzungszwang ist eine kommunalrechtliche Pflicht, womit Gemeinden den Anschluss an gemeindliche Anstalten, wie der Wasserversorgung, der Abwasserbeseitigung, der Abfallentsorgung, der Straßenreinigung vorschreiben sowie...
  • Aufsichtsmittel - Kommunen
    Der Staat übt gegenüber den Kommunen eine Rechtskontrolle aus, welche als "Aufsichtsmittel der Kommunen" bezeichnet wird. Für seine Aufsicht, welche sich allerdings auf eine Rechtsaufsicht beschränkt, stehen dem Staat drei verschiedene...
  • Benutzungsverhältnis
    Als "Benutzungsverhältnis" wird das Rechtsverhältis zwischen einer öffentlichen Einrichtung und dem Benutzer bezeichnet, durch welches Rechte und Pflichten der Beteiligten entstehen. Das Benutzungsverhältnis einer öffentlichen Einrichtung kann...
  • Bürgermeister
    Ein Bürgermeister ist das Oberhaupt einer Gemeinde oder Stadt. Er wird je nach Land direkt von den Bürgern oder vom Stadt-/Gemeinderat gewählt. In größeren Städten in Deutschland gibt es mehrere Bürgermeister, die einem Oberbürgermeister...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Gemeinderecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.