Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiBVerwaltungsrecht - Beitreibung 

Verwaltungsrecht - Beitreibung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Verwaltungsrecht - Beitreibung

Bei einer "Beitreibung" handelt es sich um eine zwangsweise Herbeischaffung einer Geldleistung aufgrund einer Forderung. Sie ist im Verwaltungsrecht neben dem Verwaltungszwang eine der beiden möglichen Vollstreckungsarten, die ihre gesetzliche Grundlage aus den §§ 1 - 5 VwVG (Verwaltungsvollstreckungsgesetz) beziehungsweise aus den entsprechenden Ländergesetzen erhält.

Mit Hilfe der Beitreibung wird es Vollstreckungsbehörden ermöglicht, Ansprüche der öffentlichen Verwaltungen zu vollstrecken, die auf Geldleistungen gerichtet sind, beispielsweise Steuern, Beiträge oder Gebühren.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

verwaltungsrecht, beitreibung, vollstreckungsart, verwaltungszwang

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Verwaltungsrecht - Beitreibung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiBVerwaltungsrecht - Beitreibung 

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum