Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiBBehindertengleichstellung 

Behindertengleichstellung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Behindertengleichstellung

Die Gleichstellung mit schwerbehinderter Menschen wird gemäß § 2 Abs. 3 SGB IX gesetzlich geregelt. Demzufolge können Menschen, deren Grad der Behinderung unter 50, aber über 30 liegt, auf Antrag von der Agentur für Arbeit mit schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden, wenn es ihnen aufgrund ihrer Behinderung nicht möglich ist, einen Arbeitsplatz zu finden beziehungsweise zu behalten.

Durch die Gleichstellung erhalten diese Menschen dann denselben Status wie ein Schwerbehinderter, was - neben dem Einstellungsanreiz für Arbeitgeber durch Lohnkostenzuschüsse - für die Betroffenen einen besonderen Kündigungsschutz, Hilfen zur Arbeitsplatzausstattung, Betreuung durch Fachdienste zur Folge hat. Zusatzurlaub, unentgeltliche Beförderung sowie eine besondere Altersrente sind bei Gleichgestellten jedoch nicht gegeben.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

gleichstellung, behindertengleichstellung, § 2 sgb ix, gleichstellung mit schwerbehinderten

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Behindertengleichstellung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiBBehindertengleichstellung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum