Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiBBankakzept 

Bankakzept

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bankakzept

Als "Bankakzept" wird ein noch nicht fälliger Wechsel bezeichnet, welcher auf eine Bank ausgestellt und von dieser angenommen wird. Er wird von einem Bankkunden auf seine Hausbank oder in Ausnahmefällen auf eine andere Bank seiner Wahl ausgestellt. Diese Bank räumt dem betreffenden Kunden nun Kredit ein, welcher als "Akzeptkredit" bezeichnet wird. Da es in der Regel der Fall ist, dass die Bank das Bankakzept diskontiert, erhält der Kunde zudem noch einen Diskontkredit, was in der Praxis bedeutet, dass er den Wechselbetrag abzüglich des Diskontsatzes ausbezahlt bekommt.

Bei einem Bankakzept übernimmt die Bank die volle wechselrechtliche Haftung, vorausgesetzt, der Kunde verpflichtet sich dazu, den kompletten Wechselbetrag spätestens einen Tag vor dessen Fälligkeit zurückzuzahlen.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

52 + Sec,h s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiBBankakzept 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bankakzept – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Bahncard
    Mit der Bahncard können Fahrausweise der Deutschen Bahn AG zu einem ermäßigten Preis erworben werden. Die Kosten für die Beschaffung einer Bahncard sind beim Arbeitnehmer grundsätzlich als Werbungskosten abzugsfähig, wenn er regelmäßig mit der...
  • Bahnreise
    Seit der Einführung des neuen Fahrgastrechtegesetzes zum 29.07.2009 gelten in ganz Deutschland einheitliche Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr. Das Fahrgastrechtegesetz beinhaltet, dass alle Fahrgäste dieselben Rechte besitzen - unabhängig davon,...
  • Bande (Gruppe)
    Bande ist nach deutschem Strafrecht eine Bezeichnung für mehrere zusammenwirkende Straftäter. Der Begriff umfasste nach Auffassung der Rechtsprechung bis ins Jahr 2001 mindestens zwei, nach einer Entscheidung des Großen Senats in Strafsachen...
  • Bandendiebstahl
    1. Objektiver Tatbestand § 244 I Nr. 2 StGB stellt den Diebstahlt innerhalb einer Bande unter Strafe. Der § 244 ist eine Qualifikation des § 242 StGB. Das geschützte Rechtsgut ist somit genau wie beim Diebstahl, dass Eigentum....
  • Bank
    Ein Unternehmen, welches sich als Geschäftsmodell mit der Abwicklung von Zahlungs- und Kreditverkehrsgeschäften beschäftigt, wird als Bank bezeichnet. Hierzu bedarf sie eine behördlichen Zulassung. Je nach Typus beschäftigt sich eine Bank...
  • Bankbürgschaft
    Eine Bankbürgschaft (Bankaval) ist als ein Zahlungsversprechen seitens der Bank an einen Dritten anzusehen. Dies bedeutet, dass sich die Bank dafür verbürgt, für nicht geleistete Zahlungen seitens des Dritten einzustehen, also seine finanziellen...
  • Bankgeheimnis
    Unter dem Begriff  Bankgeheimnis versteht man die Verschwiegenheitspflicht und das Auskunftsverweigerungsrecht einer Bank gegenüber Dritten (z.B. Behörden) hinsichtlich der finanziellen Situation eines Kundens. Das Bankgeheimnis (in...
  • Bankgeschäft
    Bankgeschäfte sind gem. § 1 KWG (Kreditwesengesetz) Wertpapiergeschäfte, Kreditgeschäfte, Zahlungsverkehrsgeschäfte und sonstige Geschäfte. Unternehmen, die Bankgeschäfte in Deutschland betreiben, benötigen nach § 32 KWG eine Erlaubnis der...
  • Bankgeschäfte
    Als "Bankgeschäfte" werden sämtliche Geschäftsarten im Kreditwesen bezeichnet, also beispielsweise Wertpapiergeschäfte, Einlagengeschäfte und Kreditgeschäfte. Sie werden gemäß §§ 1 Abs. 1 und 1a  KWG (Kreditwesengesetz) detailliert...
  • Bankkredite - Fremdkapital
    Inhaltsübersicht 1. Einführung 2. Kurzfristige Finanzierung (bis 12 Monate Laufzeit) 3. Mittelfristige/langfristige Finanzierung (ab 12 Monate Laufzeit) 4. Anwendbarkeit des...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: