Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiAAufstiegsfortbildungsförderung 

Aufstiegsfortbildungsförderung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Aufstiegsfortbildungsförderung

Gemäß dem Allgemeinen Aufstiegsbildungsförderungsgesetz (AFBG), welches von Bund und Ländern gemeinsam finanziert wird, besitzt jeder Bürger einen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen. Diese Fortbildungen sind beispielsweise in Meisterkursen gegeben; deswegen wird das AFBG umgangssprachlich auch "Meister-BaföG" genannt.

Das AFBG dient der Unterstützung sowie der Erweiterung der beruflichen Quaifikation und soll die Motivation zur Fortbildung innerhalb der Fachkräfte stärken. Im Rahmen der Aufstiegsfortbildung betseht für deren Teilnehmer die Möglichkeit, eine staatliche Förderung zu erhalten. Voraussetzung, um diese Förderung in Anspruch nehmen zu können, ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

 

 




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

azbf, meister-bafög, aufstiegsbildungsförderungsgesetz, staatliche förderung, aufstiegsfortbildung

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Acht + 3 =

Entscheidungen zum Begriff Aufstiegsfortbildungsförderung

  • HESSISCHER-VGH, 16.09.2008, 10 A 787/08.Z
    Es ist kein Verstoß gegen das Gebot der Gleichbehandlung nach Art. 3 Abs. 1 GG darin zu sehen, dass die Bezieher von Aufstiegsfortbildungsförderung nicht in die Befreiungstatbestände des § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 des Rundfunkgebührenstaatsvertrags einbezogen sind.
  • VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 09.10.2012, 12 S 535/12
    § 7 Abs. 4 S. 3 AFBG a.F. (juris: AFBG, Fassung: 2002-01-10) kann jedenfalls dann keine Anwendung finden, wenn eine der Bestimmung des § 2 Abs. 3 AFBG a.F. (juris: AFBG, Fassung: 2002-01-10) genügende Fortbildung des in Aussicht genommenen Fortbildungsträgers zwar nicht in der Nähe des Wohnorts des Fortbildungswilligen, jedoch noch in...
  • VG-STUTTGART, 14.09.2012, 11 K 1267/12
    Auch Umstände aus dem persönlichen oder familiären Lebensbereich des Auszubildenden können ein wichtiger Grund im Sinne des § 7 Abs. 3 AFBG sein, wenn sie mit der Ausbildung in unmittelbarem Zusammenhang stehen.
  • VG-STUTTGART, 16.02.2012, 11 K 2778/11
    § 23 Abs. 3 AFBG lässt es nicht zu, dass über einzelne Teilzeiträume einer Maßnahme eine Förderentscheidung getroffen wird, wenn dieser Teilzeitraum nicht zugleich ein Maßnahmeabschnitt ist oder aber dieser Teilzeitraum die Maximallänge von 24 Monaten ausmacht.Gemäß § 2 Abs. 4 AFBG setzt ein Maßnahmeabschnitt voraus, dass es sich um...
  • NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 14.12.2011, 4 LB 19/11
    Förderungsfähige Fortbildungsmaßnahmen sind nur Lehrveranstaltungen, die in Form von Unterricht stattfinden. Praktika in Kindergärten stellen daher keine förderungsfähigen Fortbildungsmaßnahmen dar.

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Aufstiegsfortbildungsförderung

  • VG Augsburg: Meisterbafög für Erzieherinnen (21.03.2007, 08:25)
    Die 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Augsburg hat heute unter Vorsitz des Präsidenten des Verwaltungsgerichts Ivo Moll der Klage einer Kinderpflegerin gegen den Freistaat Bayern auf Zahlung von Aufstiegsausbildungsförderung stattgegeben. Diese Entscheidung dürfte, sollte sie rechtskräftig werden, für eine Vielzahl von...

Aufstiegsfortbildungsförderung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAAufstiegsfortbildungsförderung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte