Rechtsbehelfe - Aufschiebende Wirkung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Rechtsbehelfe - Aufschiebende Wirkung

Gemäß § 80 VwGO besitzen der Widerspruch und die Anfechtungsklage eine aufschiebende Wirkung, welche nur in bestimmten Fällen nicht gegeben ist. Diese Ausnahmen werden in § 80 Abs. 2 VwGO definiert, und sind beispielsweise bei der Anforderung von üffentlichen Abgaben und Kosten oder beiunaufschiebbaren Anordnungen und Maßnahmen von Polizeivollzugsbeamten gegeben.

Auch ist es den Ländern gestattet, zu bestimmen, dass Rechtsbehelfe keine aufschiebende Wirkung haben, wenn sie sich gegen Maßnahmen richten, die in der Verwaltungsvollstreckung durch die Länder nach Bundesrecht getroffen werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Rechtsbehelfe - Aufschiebende Wirkung

  • BildSchmerzfrei ohne Nebenwirkungen (28.10.2013, 16:10)
    Der Arbeitsgruppe von Dr. Marcus Weber ist es im MATHEON und in Kooperation mit der Charité gelungen am Rechner einen neuen Wirkstoff zu entwickelnDr. Marcus Weber ist weder Pharmazeut, noch Chemiker noch Apotheker, und trotzdem gehört seine...
  • BildDie Statik historischer Klaviere (28.10.2013, 15:10)
    Bauingenieure der TU Dresden modellieren, wie Saitenzug und Klimaschwankungen wertvollen Instrumenten zu schaffen machenHistorische Musikinstrumente erlauben authentische Einblicke in die Kultur- und Technikgeschichte. Diese zum Teil...
  • BildSo stark wie ein Desinfektionsmittel: Muttermilch inaktiviert Hepatitis-C Viren (28.10.2013, 14:10)
    Darüber, dass Muttermilch in den ersten Lebensmonaten die beste Nahrung für Säuglinge ist, sind sich die Experten einig. Was jedoch tun, wenn die Mutter an einer Hepatitis-C Virusinfektion leidet? Ist „Breast“ dann immer noch „best“?...
  • BildGips-Schüle-Sonderforschungspreis für soziale Innovation geht an Projekt der Hochschule Esslingen (28.10.2013, 12:10)
    Gips-Schüle-Sonderforschungspreis für soziale Innovation geht an das Projekt „Assistenzsysteme für leistungseingeschränkte Menschen in der manuellen Montage“ – ein Gemeinschaftsprojekt der Fa. Schnaithmann, der Beschützenden Werkstätte Heilbronn...
  • BildFAU-Wissenschaftlerin relativiert Mythen rund ums Thema Stillen (25.10.2013, 13:10)
    Prof. Dr. Andrea Büttner, Lebensmittelchemikerin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), hat untersucht, was genau das besondere Aroma der Muttermilch ausmacht – und ist dabei auf Erkenntnisse gestoßen, die so manchen...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Betreuung kontra eigene Selbstbestimmung (28.10.2013, 21:35)
    Betreuung kontra eigene Selbstbestimmung Nachstehender Sachstand ist gegeben: Ein kinderloses und wohlsituiertes Ehepaar lebt seit vielen Jahren im eigenen Haus und Grundstück auf dem flachen Lande. Wegen seines hohen Alters (81. bzw. 80 Jahre und seines Gesundheitszustandes hat es sich allerdings sehr zurück gezogen. Die Ehefrau,...
  • Sofortige fristlose Kündigung (21.10.2013, 21:58)
    Hallo,kann der Vermieter dem Mieter eine fristlose sofortige Kündigung aussprechen, weil im Garten Laub liegt und es unter diesem Aspekt schon für den Vermieter eine Verwahrlosung ist.Was ist wenn der Vermieter auch noch lügt und seine Kündigung wie folgt schreibt und als E-Mail sendet. ich kündige Ihnen die Hauptwohnung in MEINEM Haus...
  • Zeitliche Wirkung von Rechtsfolgen (21.10.2013, 13:09)
    Angenommen eine Norm A hat eine Rechtsfolge X (z.B. eine Pflicht). Diese Rechtsfolge X sei wiederum ein wesentliches Tatbestandsmerkmal einer Norm B, die eine bis zum Zeitpunkt M befristete Rechtsfolge Y (z.B. eine andere Pflicht) hat. Eine Person P erfülle zunächst die Tatbestände der Normen A und B. Bevor Zeitpunkt M eintritt,...

Kommentar schreiben

63 - Vi _er =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Rechtsbehelfe - Aufschiebende Wirkung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Rechtsanwaltswechsel - Rechtsschutz
    Wenn ein Mandant während der Bearbeitung eines laufenden Falls seinem Anwalt das Mandat entzieht und einen anderen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt, so kann dies unter Umständen dazu führen, dass die...
  • Rechtsanwaltswerbung
    Rechtsanwälte dürfen seit der Aufhebung des Werbeverbots für sich beziehungsweise ihre Kanzlei Werbung machen, wobei diese einigen Kriterien unterliegt: Die Werbung darf nicht reißerisch sein. Die Werbung darf nicht für konkrete...
  • Rechtsanwaltszwang
    In Fällen, in denen sich eine Partei vor Gericht anwaltlich vertreten lassen muss (="Anwaltsprozess"), wird von einem "Rechtsanwaltszwang" gesprochen. Der Rechtsanwaltszwang besteht sowohl vor dem Land- als auch vor dem Familiengericht,...
  • Rechtsaufsicht
    Die Rechtsaufsicht ist eine Form der Aufsicht, in deren Rahmen lediglich die Einhaltung von Recht und Gesetz, nicht aber die Zweckmäßigkeit kontrolliert wird.
  • Rechtsbehelf
    Ein Rechtsbehelf ist das von der Rechtsordnung in einem bestimmten Verfahren zugelassene Mittel, mit dem eine staatliche Entscheidung angefochten werden kann. Es ist zwischen förmlichen und formlosen Rechtsbehelfen zu unterscheiden:  ...
  • Rechtsbehelfsbelehrung
    Die deutsche Rechtsordnung sieht vor, dass die Entscheidungen der Exekutive und der Judikative grundsätzlich mit einem Rechtsbehelf – unter den jeweiligen Voraussetzungen – angreifbar sind. Insoweit ist zunächst zwischen förmlichen und...
  • Rechtsbeistand
    Als Rechtsbeistand bezeichnet man Personen, denen nach dem Rechtsberatungsgesetz die (un)beschränkte Erlaubnis zuteil wird, sich für fremde Rechtsangelegenheiten einzusetzen. I. Generelles zum Rechtsbeistand Wer als Rechtsbeistand tätig...
  • Rechtsberatung
    Unter dem Begriff Rechtsberatung wird die juristische Beratung von privaten oder juristischen Personen verstanden. Sie umfasst regelmäßig auch die Vertretung des Mandanten bei rechtlichen Auseinandersetzungen vor Gericht oder außerhalb des...
  • Rechtsberatung - Rechtsanwaltsgebühr
    Die Gebühren für eine Rechtsberatung werden gemäß § 34 RVG geregelt. Gemäß diesem dürfen die Kosten für eine anwaltliche Erstberatung eines Verbrauchers 190,- € zuzüglich Mehrwertsteuer nicht überschreiten. Die Kosten für eine Erstberatung im...
  • Rechtsbeschwerde
    Die Rechtsbeschwerde ist ein Rechtsbehelf, mit der eine gerichtliche Entscheidung angefochten werden kann, wobei die Beschwerde nur auf die Verletzung formellen oder materiellen Rechts gestützt werden kann.

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.