Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiAArbeitsschutz 

Arbeitsschutz

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Arbeitsschutz

Die gesetzlichen Regelungen zum Arbeitsschutz dienen dazu, gesundheitsschädigende Einwirkungen und Gefahren von Arbeitnehmern abzuwenden oder auch Arbeitnehmer vor finanziellen Schädigungen zu bewahren.

Der Arbeitsschutz in Deutschland ist an die europäischen Arbeitsschutzrichtlinien aus dem Jahr 1996 angepasst. In Deutschland bestehen folgende arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen: Das Arbeitsschutzgesetz, das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSGV), das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG), Chemikaliengesetz und Atomgesetz. In diesen Gesetzen sind die jeweiligen Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber hinsichtlich der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen verankert. Die Zuständigkeit für die Einhaltung der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen liegt in Deutschland bei den Gewerbeaufsichtsämtern.

Hamburgisches-OVG zur gesetzlichen Grundlage der Unfallverhütungsvorschrift Fachkräfte für Arbeitssicherheit

[Hamburgisches-OVG, 17.02.2004, 1 Bf 34/03]:

Die Unfallverhütungsvorschrift Fachkräfte für Arbeitssicherheit vom 1. Dezember 1974 in der Fassung vom 1. Oktober 2001 findet in § 15 Abs. 1 Nr. 6 SGB VI i.V.m. den Regelungen des Gesetzes über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit vom 12. Dezember 1973 (BGBl. I S. 1973 m.spät.Änd.) - AsiG - eine ausreichende gesetzliche Grundlage.




Erstellt von , 04.05.2010 09:16
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Arbeitsschutz

  • BildUniversität Gießen vergibt Arbeitssicherheitspreis 2013 (27.06.2013, 11:10)
    Auszeichnung geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Spezielle Botanik im Institut für Botanik am Fachbereich Biologie und ChemieSicherheit am Arbeitsplatz wird an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) großgeschrie-ben....
  • BildWorkshop: Biomonitoring in der Praxis (27.06.2013, 11:10)
    Berlin – Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bietet an ihrem Standort Berlin am 27. November den Workshop „Biomonitoring in der Praxis“ an. Diese Veranstaltung konzentriert sich auf das Biomonitoring bei Belastungen mit...
  • BildRobotik am Wendepunkt - Fachtagung Mensch-Roboter-Kooperation in Magdeburg (24.06.2013, 16:10)
    Die Robotik befindet sich an einem Wendepunkt - hin zu neuen Märkten und Einsatzbereichen. Auf der Fachtagung »Mensch-Roboter-Kooperation« am 20. Juni in Magdeburg wurde dieser Trend deutlich bestätigt. Über einhundert namhafte Vertreter aus...
  • Bildbaua: Aktuell mit Schwerpunkt "Biologische Arbeitsstoffe" erschienen (20.06.2013, 12:10)
    Dortmund – Mehr als fünf Millionen Beschäftigte in Deutschland – etwa in der Landwirtschaft, der Entsorgungswirtschaft oder im Gesundheitswesen – kommen arbeitsbedingt mit Mikroorganismen in Kontakt. Geht von ihnen ein Gesundheitsrisiko für den...
  • BildFashion Week: „Eco Fashion“ mit EcoTopTen sicher erkennen (18.06.2013, 12:10)
    Wenn die Fashion Week am 2. Juli in Berlin eröffnet, rückt auch das Thema Nachhaltigkeit in den Blickpunkt. Modische Avantgarde und ökologisch erzeugte Kleidung schließen sich schon längst nicht mehr aus. Doch wie erkennt man, ob Hose oder Hemd...

Entscheidungen zum Begriff Arbeitsschutz

  • BildVG-AUGSBURG, 20.12.2012, Au 2 K 11.632
    Übertragung der Verantwortlichkeit des Dienstherrn für den Arbeitsschutz; Landesbeamtenrecht; Organisation des Arbeitsschutzes an einer Universität; Anforderungen an die Beauftragung „fachkundiger Personen“; Dekan der Juristischen Fakultät; Lehrstuhlinhaber; Fürsorgepflicht des Dienstherrn; WissenschaftsfreiheitLeitsatz:Die Übertragung...
  • BildLAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN, 08.10.2008, 6 Sa 158/08
    1. Der Arbeitnehmer ist arbeitsvertraglich zu einem mit den Arbeitsschutzvorschriften korrespondierenden Verhalten verpflichtet. 2. Auch wenn die Arbeitsschutz- und Sicherheitsvorschriften nicht schriftlich niedergelegt sind, ist der Arbeitnehmer generell verpflichtet, alles zu unterlassen, was Leben oder Gesundheit von...
  • BildLAG-KOELN, 10.07.2003, 5 Sa 151/03
    Die Erstattung einer Anzeige des Arbeitnehmers beim Amt für Arbeitsschutz wegen Verletzungen des ArbZG rechtfertigt jedenfalls dann keine fristlose Kündigung, wenn sie nicht auf der alleinigen Absicht beruht, den Arbeitgeber zu schädigen und wenn der Arbeitnehmer zuvor vergeblich versucht hat, den Arbeitgeber zur Einhaltung der...
  • BildBAG, 03.06.2003, 1 ABR 19/02
    Die dem Betriebsrat nach § 89 Abs. 1 Satz 2 BetrVG obliegende Pflicht, die für den Arbeitsschutz zuständigen Behörden zu unterstützen, berechtigt ihn nicht stets und einschränkungslos, den Aufsichtsbehörden die vom Arbeitgeber elektronisch erfaßten tatsächlich geleisteten Arbeitszeiten der Arbeitnehmer namensbezogen mitzuteilen. Aus...
  • BildBAG, 11.03.1999, 2 AZR 19/98
    Leitsatz: Die Kündigung ist auch dann - mangels Genehmigung der für den Arbeitsschutz zuständigen Behörde - gemäß § 18 BErzGG, § 134 BGB nichtig, wenn die oder der Erziehungsurlaubsberechtigte in einem zweiten Arbeitsverhältnis den Rest des beim früheren Arbeitgeber noch nicht vollständig genommenen Erziehungsurlaubs gemäß §§ 15, 16...
  • BildBAG, 05.06.2003, 6 AZR 114/02
    1. Art. 6 Nr. 2 der Richtlinie 93/104/EG begrenzt den Umfang der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit auf 48 Stunden. Dazu zählt auch die Zeit eines Bereitschaftsdienstes nach § 15 Abs. 6 Buchst. a BAT. 2. Auch wenn Bereitschaftsdienst nach dem ArbZG vom 6. Juni 1994 keine Arbeitszeit ist, muß ein öffentlicher Arbeitgeber bei der...
  • BildVG-KARLSRUHE, 29.11.2012, 6 K 1108/12
    1. Zur Berechnung der Höhe des Abgeltungsanspruchs für nicht genommenen Erholungsurlaub eines wegen Krankheit in den Ruhestand versetzten Beamten aus Art. 7 Abs. 2 der Richtlinie 2003/88/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. November 2003 über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung (ABl. Nr. L 299 S. 9). 2. Bestimmt...
  • BildLSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, 21.01.2010, L 2 U 294/08
    1. Chlor ist ein chemisch-irritativ oder toxisch wirkender Stoff im Sinne der Berufskrankheit (BK) Nr. 4302, auch wenn er im Merkblatt zur BK Nr. 4302 des BMA in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Juli 1979 nicht genannt ist. Die Exposition gegenüber Chlor wird auch von der BK Nr. 81 der BK-Liste der ehemaligen DDR erfasst. 2. Die...
  • BildBVERWG, 17.12.2003, BVerwG 6 P 7.03
    1. Gegen die Zulässigkeit eines Antrages auf Feststellung, eine gekündigte, aber nachwirkende Dienstvereinbarung wegen Verstoßes gegen europäisches Gemeinschaftsrecht für nicht anwendbar zu erklären, bestehen mit Blick auf § 100 Abs. 1 Nr. 5 HmbPersVG keine Bedenken. 2. In einem solchen Verfahren ist die Einigungsstelle nicht deswegen...
  • BildBVERWG, 19.03.1998, BVerwG 2 C 6.97
    Leitsatz: Mit der Anerkennung einer privatrechtlich organisierten Beschäftigungsstelle des Zivildienstes nach § 4 ZDG wird zwischen dem Bund und dem Träger der Beschäftigungsstelle ein verwaltungsrechtliches Schuldverhältnis begründet (wie BGH, Urteil vom 15. Mai 1997 - III ZR 250/95 -). Die auch vom Träger wahrgenommene...

Kommentar schreiben

92 + Ac;h.t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAArbeitsschutz 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Arbeitsschutz – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Arbeitsrecht - Kündigung
    Im Arbeitsrecht können zwei verschiedene Formen der Kündigung unterschieden werden: Die ordentliche und die außerordentliche Kündigung. Die ordentliche Kündigung ist an gesetzliche Fristen oder vertragliche vereinbarte Fristen gebunden,...
  • Arbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung
    Speziell für rechtliche Fälle, welche im Zusammenhang mit einem Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis stehen, gibt es die Möglichkeit, eine "Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht" abzuschließen. Sie tritt immer dann ein, wenn es zu einer...
  • Arbeitsrecht - Überstunden bezahlt abbummeln
    Rechtlich gesehen sind Überstunden jene Stunden, welche ein Arbeitnehmer über seine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit hinaus arbeitet. Diese Überstunden werden im Allgemeinen zusätzlich zu dem normalen Gehalt vergütet. In der Praxis kommt...
  • Arbeitsrecht der Kirchen
    Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Erfasste Organisationen 1.2 Kündigungsschutz der Kirchenmitarbeiter 1.3 Mitarbeitervertretung in kirchlichen Organisationen 1.4 Tarifverträge in...
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen
    Viele Existenzgründungen benötigen schon zu Beginn der Selbstständigkeit die Hilfe von Mitarbeitern. Dies erfordert ein Umdenken von dem Existenzgründer, der vielfach zuvor als Arbeitnehmer die "andere Seite" des Arbeitsverhältnisses erlebt hat....
  • Arbeitsunfähigkeit
    Der Begriff „Arbeitsunfähigkeit“ stammt aus dem Arbeits- beziehungsweise Sozialrecht. Er findet immer dann Anwendung, wenn ein Arbeitnehmer aufgrund einer Erkrankung seine bis dato ausgeführte Tätigkeit nicht mehr oder nur unter Verschlimmerung...
  • Arbeitsunfähigkeit – Erkrankung Urlaub im Ausland
    Erkrankt ein Arbeitnehmer während seines Urlaubs, so muss er sich auch dann seine Erkrankung ärztlich bescheinigen lassen. Diese Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat seinem Arbeitgeber innerhalb von drei Tagen vorzuliegen; darüber hinaus muss der...
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
    Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung; Krankschreibung) ist die Bestätigung eines Arztes oder Zahnarztes über eine festgestellte Erkrankung des namentlich genannten Patienten, die den Kranken am Erbringen der Arbeitsleistung...
  • Arbeitsunfall
    Unter einem Arbeitsunfall versteht man einen Versicherungsfall der gesetzlichen Unfallversicherung. Ein weiterer Versicherungsfall wäre die Berufskrankheit Der Begriff des Arbeitsunfalls ist in § 8 Abs. 1 SGB VII definiert. Danach sind...
  • Arbeitsunfall - Definition
    Laut § 8 Abs. 1 SGB VII, ist ein Unfall ein, von außen auf den menschlichen Körper einwirkendes, unfreiwilliges Ereignis , das zu einem Gesundheitsschaden oder zum Tod führt. Ein Arbeitsunfall ist dann gegeben, wenn der Arbeitnehmer im...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.