ALG II - Sanktionen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff ALG II - Sanktionen

Empfänger von Arbeitslosengeld II unterliegen diversen Pflichten, welche sie zu erfüllen haben. Tun sie dies nicht, so hat das Jobcenter das Recht, Sanktionen gegen die betreffenden Leistungsempfänger zu verhängen. Seit dem 01.01.2007 gelten verschärfte Regelungen bezüglich der Sanktionen, welche gegenüber einem Empfänger von ALG II-Leistungen verhängt werden dürfen. Gemäß § 31 SGB II haben die Leistungsempfänger unter anderem folgende Pflichten zu erfüllen:

  • Meldetermine beim Amt wahrnehmen
  • Auf vom Amt angebotene Stellenangebote bewerben
  • Ein-Euro-Jobs annehmen

Die Höhe der jeweiligen Sanktion ist abhängig von der Schwere des "Vergehens" beziehungsweise von dessen Wiederholung. Gemäß der neuen Regelung kann das ALG II für einen Monat komplett gestrichen werden - inklusive der Zahlungen von Miete, Strom etc.

Bevor das Amt eine Sanktion verhängt, muss dies dem Betroffenen angekündigt werden. Auch eine mündliche Anhörung ist notwendig. Der Leistungsempfänger hat danach das Recht, Widerspruch gegen die Sanktion einzulegen - allerdings besitzt dieser Widerspruch keinerlei aufschiebende Wirkung. Eine derartige Wirkung muss gesondert beantragt werden - am besten gleich vor Gericht.

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu ALG II - Sanktionen

  • BildWarum Diktaturen stabil bleiben – und was sie destabilisiert (28.08.2013, 11:10)
    In einem WZB-Forschungsprojekt werden autoritäre Regime in 137 Ländern untersuchtRund die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in nichtdemokratischen Ländern. Doch warum überdauern manche Diktaturen, während andere gestürzt werden? Welche Muster...
  • BildReform der Düngegesetzgebung dringend erforderlich: Zentrale Umweltziele werden nicht erreicht (23.08.2013, 12:10)
    Die Wissenschaftlichen Beiräte für Agrarpolitik (WBA) und für Düngungsfragen (WBD) beim BMELV sowie der SRU übergeben heute ihre gemeinsame Kurzstellungnahme Novellierung der Düngeverordnung: Nährstoffüberschüsse wirksam begrenzen an...
  • BildPreisgekrönte Entwicklungsforschung zu HIV-infizierten Frauen in Lesotho (25.06.2013, 16:10)
    Dr. des. Lena Kroeker, Absolventin der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS), ist mit dem diesjährigen KfW-Förderpreis für exzellente praxisrelevante Entwicklungsforschung ausgezeichnet worden. Mit diesem Förderpreis...
  • BildNichts Gutes aus Brüssel (21.06.2013, 09:10)
    In Brüssel haben sich EU-Kommission, Ministerrat und EU-Parlament auf eine gravierende Änderung der Berufsanerkennungsrichtlinie verständigt: Die Mindestausbildungszeit für das Medizinstudium wird von sechs auf fünf Jahre reduziert. Eine besser...
  • BildLSG Essen stärkt Solidargemeinschaft der gesetzlichen Krankenkassen (12.06.2013, 13:07)
    Essen (jur). Der finanzielle Ausgleich zwischen den gesetzlichen Krankenkassen zugunsten von Kassen mit schwer kranken Mitgliedern ist rechtmäßig. Dieser sogenannte Risikostrukturausgleich ist zulässig und verstößt nicht gegen das Grundgesetz, wie...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Muss Person A (Schweizer) für Anhörung zurück nach München (25.08.2013, 14:04)
    Person A und 2 Freunde(allesamt Schweizer) machen einen 2-Tagestrip in München. Im Verlauf des ersten Abends wird viel Alkohol getrunken.Person A zettelt alkoholisiert einen Streit mir Ansässigen an, worauf hin die Polizei alarmiert wird, da es beinahe zu Schlägen kommt. Person A versucht zu fliehen und schlägt dabei eine...
  • Strafvollzug und Sanktionen (12.07.2013, 16:22)
    Hallo ihr Lieben! Hat jemand von euch ,,Strafvollzug und SAnktionen" bei Prof. Boers in Münster geschrieben? Ich bräuchte unbedingt eine Altklausur. Bitte meldet euch bei mir, ich werde mich erkenntlich zeigen ! Vielen Dank
  • Ablehnungsschreiben gegen Hausbesuch durch Sozialamt (20.01.2013, 00:58)
    Frage: Wäre bei einem angekündigten Hausbesuch das folgende Ablehnungsschreiben an das Sozialamt inhaltlich und gesetzmäßig korrekt? Falls nein, welche Änderungen wären vorzunehmen, damit der Hausbesuch sanktionsfrei abgelehnt werden kann? Hier der Musterbrief: Ihr Schreiben vom XX.XX.XXXX / Antrag auf Auskunftserteilung gem. §34...
  • Abmeldung eines Wohnsitzes übers Wochenende (14.01.2013, 09:26)
    Hallo zusammen,Person A möchte sich für ein Wochenende von seinem Wohnsitz abmelden und "ohne festen Wohnsitz" melden. An besagtem Wochenende ist Person A nicht zu Hause, sondern kommt vorübergehend bei Bekannten unter. Nach dem Wochenende möchte sich A wieder an seinem alten Wohnsitz anmelden.A zieht zwar vorübergehend aus, A's...

Kommentar schreiben

97 - Zw e i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


ALG II - Sanktionen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • 1-Euro-Job (Mehraufwandsentschädigung)
    Erwerbsfähige Bezieher von ALG II, deren Bemühungen um reguläre Arbeit nicht von Erfolg gekrönt waren, können durch gesonderte Arbeitsmöglichkeiten gefördert werden. Zu diesen Arbeitsgelegenheiten gehört auch der so genannte 1-Euro-Job....
  • ALG II
    Beim Arbeitslosengeld II (ALG II) handelt es sich um die Grundsicherung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte gemäß dem SGB II. Als Zusammenschluss der bis dato geltenden Sozialleistungen "Arbeitslosenhilfe" und "Sozialhilfe" wurde es zum 1...
  • ALG II - Lebensgrundlagensicherung
    Das Arbeitslosengeld II (umgangssprachlich "Hartz 4" genannt) dient der Grundsicherung des Lebensunterhalts der Betroffenen. Diese Sozialleistung wird aus Steuergeldern finanziert. Ihre gesetzliche Grundlage findet sich im SGB II, wonach es...
  • ALG II - Mehrbedarf
    Der Regelbedarf bezieht sich auf den Bedarf eines normalen Leistungsempfängers, der in keinen außergewöhnlichen Umständen lebt. Als "Mehrbedarfe" werden gemäß § 21 SGB II all jene Bedarfe bezeichnet, wleche nicht durch den Regelbedarf abgedeckt...
  • ALG II - Pflegehilfe
    Angehörige, welche ihre pflegebedürftigen Familienmitglieder in häuslicher Umgebung betreuen, erhalten monatlich ein sogenanntes "Pflegegeld", dessen Höhe sich nach der jeweiligen Pflegestufe des Betreuten richtet (Stand: Januar 2013):...
  • ALG II - Selbsthilfe
    "Hilfe zur Selbsthilfe" ist im Bereich der Sozialhilfe so zu verstehen, dass der Leistungsempfänger auf einen Weg gebracht werden soll, der es ihm ermöglicht, ohne Leistungen seitens des Staates sein Leben zu finanzieren. Gemäß des SGB II muss...
  • ALG II - Vorbeugende Gesundheitshilfe
    Als "vorbeugende Gesundheitshilfe" wird eine Leistung der Sozialämter für jene Hilfebedürftige bezeichnet, welche nicht krankenversichert sind. Die Leistungen der vorbeugenden Gesundheitshilfe dienen der Verhinderung und Früherkennung von...
  • Alleinerziehende
    Der Rechtsbegriff Alleinerziehende findet insbesondere im Sozialrecht Anwendung. Er bezeichnet ein Elternteil, das ohne Hilfe einer anderen erwachsenen Person mindestens ein Kind unter 18 Jahren allein erzieht. Damit sind folglich die...
  • Altersgrundsicherung
    Die Grundsicherung im Alter ist eine Sozialleistung, die seit dem 01.01.2003 Anwendung findet, und welche den Lebensunterhalt der Bürger im Alter gewährleistet. Ihre gesetzliche Grundlage erhält die Grundsicherung aus den §§ 41 ff. SGB XII....
  • Amtliche Beglaubigung
    Bei Beglaubigungen, welche als amtliche Bescheinigung der Korrektheit einer Unterschrift oder einer Abschrift anzusehen sind, wird unterschieden zwischen öffentlichen und amtlichen Beglaubigungen. Während ersteren ausschließlich von einem...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.