Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiAArbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung 

Arbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Arbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung

Speziell für rechtliche Fälle, welche im Zusammenhang mit einem Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis stehen, gibt es die Möglichkeit, eine "Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht" abzuschließen. Sie tritt immer dann ein, wenn es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommt. Deren Versicherungsnehmer sind Arbeitnehmer (Angestellte und Arbeiter), welche ohne eine derartige Versicherung häufig finanziell nicht in der Lage wären, einen Rechtsstreit einzugehen - obwohl sie sich im Recht befinden. Insbesondere bei ungerechtfertigten Kündigungen tritt die Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht in der Praxis häufig ein.

In der Regel wird die Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht mit einer Deckungssumme in Höhe von 250.000 € abgeschlossen. Von ihr werden sämtliche Kosten getragen, welche im Zusammenhang mit dem arbeitsrechtlichen Streit stehen, wie Anwaltskosten oder Sachverständige.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

arbeitsrecht rechtsschutzversicherung, rechtsschutz arbeitnehmer, arbeitsrecht rehtsschutz

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Neun + 5 =

Nachrichten zu Arbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung

  • Mogelpackungen in der Rechtsschutzversicherung (24.10.2011, 14:12)
    Berlin (DAV). Die DEURAG bewirbt einen neuen Tarif. Mit dem Titel „M-Aktiv“ wird der Eindruck erweckt, die Kunden könnten zukünftig aktiver ihre Interessen vertreten als bisher. Tatsächlicher Kern ist aber eine Leistungsminderung, und es droht die Gefahr, dass wichtige Fristen versäumt werden, warnt die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht...
  • Rechtsschutz auch für angekündigte Kündigung (18.12.2009, 12:32)
    Berlin/Karlsruhe (DAV). Seit langem gibt es Streit darüber, ob eine Rechtsschutzversicherung bereits dann für die Inanspruchnahme anwaltlicher Tätigkeit aufkommen muss, wenn die Kündigung des Arbeitsverhältnisses lediglich angekündigt, aber noch nicht ausgesprochen ist. Bisher haben sich Rechtsschutzversicherer oft darauf berufen, in...
  • Rechtsschutzversicherung zahlt bereits bei Kündigungsandrohung ... (08.12.2008, 09:33)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Bisher weigerten sich die Rechtsschutzversicherer häufig, dem versicherten Arbeitnehmer bei Streit um den Arbeitsplatz bereits dann Kostenschutz für die Einschaltung eines Rechtsanwalts zu gewähren, wenn vom Arbeitgeber noch keine Kündigung ausgesprochen wurde. Typischerweise wird dem Arbeitnehmer vom...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Arbeitsrecht: Gehalt wird nicht bezahlt (22.02.2013, 11:17)
    Folgender fiktiver Fall: Unternehmen U ist mit der Zahlung von 2 Gehältern in Verzug (befindet sich jedoch nicht in finanziellen Schwierigkeiten). In der Zwischenzeit arbeitet Mitarbeiter MA nicht mehr bei U. MA hat U per E-Mail eine Frist von 2 Wochen gesetzt, um den Betrag zu überweisen. Diese Frist ist fruchtlos abgelaufen. U...

Arbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAArbeitsrecht - Rechtsschutzversicherung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte