Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiAArbeit auf Abruf 

Arbeit auf Abruf

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Arbeit auf Abruf

Unter Arbeit auf Abruf versteht man ein Arbeitszeitmodell, dass auf einer Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer beruht, bei dem die Arbeitsleistung gemäß der Anforderungen im Betrieb abzuleisten ist. Ein weiterer Name für dieses Modell ist kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit. Arbeitsrechtliche Grundlage in Deutschland ist das Teilzeit- und Befristungsgesetz (§ 12).

Es wird dabei nur die allgemeine tägliche und wöchentliche Arbeitszeit festgesetzt. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, dem Arbeitnehmer die konkreten Arbeitszeiten mindestens vier Tage im voraus mitzuteilen. Ein erhöhter Arbeitsbedarf des Arbeitgebers kann so kurzfristig abgedeckt werden.

Verweise

  • [1] Beschreibung und Link auf ausführliches PDF-Dokument



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von Wikipedia, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Entscheidungen zum Begriff Arbeit auf Abruf

  • BAG, 07.12.2005, 5 AZR 535/04
    1. § 12 Abs. 1 Satz 2 TzBfG erfordert die Festlegung einer Mindestdauer der wöchentlichen und der täglichen Arbeitszeit. Die Arbeitsvertragsparteien können wirksam vereinbaren, dass der Arbeitnehmer über die vertragliche Mindestarbeitszeit hinaus Arbeit auf Abruf leisten muss. 2. Die bei einer Vereinbarung von Arbeit auf Abruf...
  • LAG-KOELN, 26.01.2004, 2 Sa 1216/03
    Ob eine pauschale Überstundenabgeltung durch übertarifliche Vergütung sittenwidrig oder unwirksam ist, bedarf der Einzelfallauswertung. Besteht die Gesamtarbeitszeit aus Leistungszeit und dazwischen liegenden Wartezeiten, in denen die Arbeit auf Abruf aufgenommen werden muss, so können diese Zeiten eine Gesamtpauschalierung rechtfertigen.
  • LAG-NIEDERSACHSEN, 23.05.2007, 17 Sa 746/06 II
    1) Treffen die Parteien im Arbeitsvertrag keine Regelung zur Dauer der Arbeitszeit richtet sich diese nach der betriebs- bzw. branchenüblichen Regelarbeitszeit und der gelebten Vertragspraxis. 2) Vereinbaren die Parteien in einem Formularvertrag Arbeit auf Abruf ohne Mindestarbeitszeit, so verstößt dies gegen § 307 Abs. (1) und (2)...
  • BAG, 24.10.2001, 5 AZR 245/00
    Begehrt ein Arbeitnehmer, der Arbeit auf Abruf nach § 4 BeschFG bzw. § 12 TzBfG zu leisten hat, Feiertagsvergütung nach § 2 Abs. 1 EFZG, hat er die tatsächlichen Umstände vorzutragen, aus denen sich eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür ergibt, daß die Arbeit allein wegen des Feiertages ausgefallen ist. Der Arbeitgeber hat sich hierzu...
  • LAG-HAMM, 25.09.2012, 14 Sa 280/12
    1. Der Arbeitnehmer, der zusätzliche Vergütung für geleistete Arbeit verlangt, trägt die Darlegungs- und Beweislast für die Tatsache, dass er tatsächlich die von ihm behauptete Arbeitsleistung erbracht hat. Dies gilt entsprechend, soweit es für die Berechnung der Vergütungshöhe bei Tatbeständen, die eine Vergütungspflicht ohne Arbeit...

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Arbeit auf Abruf

  • Videoübertragung im Internet – aus dem Alltag der Deutschen nicht ... (22.11.2012, 13:10)
    Schon heute macht der Videoanteil an der Gesamtmenge der Daten im Internet weltweit mehr als 50 Prozent aus – Tendenz steigend. Auch die Deutschen räumen der Videoübertragung im Internet einen zentralen Stellenwert ein. Das ergab eine repräsentative Studie , die vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) in Auftrag gegeben wurde....
  • Junge fühlen sich stärker diskriminiert als Senioren (23.10.2012, 11:10)
    Sozialbericht 2012 – Fokus GenerationenIn der Schweiz gibt es keinen Generationenkonflikt. Aber ausserhalb der Familienstrukturen leben alte und junge Menschen aneinander vorbei, und die jungen fühlen sich stärker diskriminiert als die alten. Das zeigt der «Sozialbericht 2012», der vom Schweizer Kompetenzzentrum Sozialwissenschaften...
  • Fraunhofer-Forscher für den Deutschen Zukunftspreis nominiert (12.09.2012, 13:10)
    Mobiles Fernsehen, Filme on Demand, TV in HD-Qualität oder in 3D, Video-konferenzen – all dies macht das Kompressionsverfahren H.264/AVC möglich. Für ihre Arbeit an dem internationalen Standard sind Prof. Dr.-Ing. Thomas Wiegand, Dr.-Ing. Detlev Marpe und Dr.-Ing. Heiko Schwarz vom Fraunhofer HHI heute für den Zukunftspreis 2012...
  • Begleiter durch das ganze Jahr: Studierende entwickeln App für ... (09.08.2012, 10:10)
    Studierende der Universität Hohenheim entwerfen Konzepte für Agrar-App / Pflanzenzüchter KWS treibt seine mobilen Aktivitäten voranFünf Arbeitsgruppen, fünf Konzepte, eine App: Der Saatgutspezialist KWS SAAT AG will seine kostenlose App „KWS mobile – Agrarwissen für die Hosentasche“ weiterentwickeln. Dafür hat sich der Konzern Hilfe...
  • Blick aus dem Auto aktiviert Internet-Zugriff: DFKI-Forscher ... (08.08.2012, 13:10)
    Drei Mitarbeiter des DFKI wurden auf der wichtigen internationalen Konferenz "Intelligent Environments 2012", Mexiko (27.-28.06. 2012), mit dem "Best Video/Demo-Award" ausgezeichnet. Die prämierte Arbeit beschreibt eine neuartige personalisierte Interaktionsmöglichkeit zwischen Fahrzeuginsassen und der Umgebung sowie dem...

Aktuelle Forenbeiträge

  • BZA Tarifvertrag Minusstunden, Kündigung, Annahmeverzug (02.06.2013, 12:21)
    Hallo! Es geht um einen Arbeitnehmer, der seit Mai 2011 bei einer Zeitarbeitsfirma unbefristet beschäftigt ist. In den 2 Jahren war er nur an einem Einsatzort beschäftigt. Der Arbeitsvertrag richtet sich nach dem BZA. Nehmen wir mal an, die Produktionszahlen werden gesenkt und zusätzlich werden auch noch viele freie Tage vom Kunden...
  • Studenten flexibel beschäftigen (22.08.2012, 12:34)
    Hallo, angenommen, eine Firma möchte Studenten als Aushilfen beschäftigen, z.B. für die Dateneingabe. Die Arbeit fällt aber sehr unregelmäßig an. In manchen Wochen gibt es überhaupt keine Arbeit, in manchen Wochen nur ca. 4 bis 10 Stunden, in anderen Wochen bis zu 40 Stunden. Die Studenten sind mit solchen flexiblen Arbeitszeiten...
  • MiniJob und Schwanger (10.07.2012, 19:33)
    Mal angenommen Frau S. arbeitet im öffentlichen Dienst also einer Gemeinde auf 400€ Basis. Hat jedoch keine festen Tage sondern arbeitet auf Abruf.(Arbeitet jedoch gerade einige Wochen am Stück und sammelt Überstunden). Nun stellt sie fest, sie ist schwanger und erhält aufgrund der Art ihrer Arbeit ein beschäftigungsverbot. Bekommt sie...

Arbeit auf Abruf – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAArbeit auf Abruf 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum