Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiAanimus auctoris 

animus auctoris

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff animus auctoris

Täterwille im Strafrecht. Nach der subj. Theorie zur Unterscheidung von Täter und Gehilfe ausschlaggebend.




Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Mittäterschaft oder Anstiftung (01.07.2010, 18:45)
    A arbeitet in einem Supermarkt. Er ist sehr unzufrieden mit seiner Bezahlung. Er will seine schlechte Bezahlung und die schlechte Behandlung durch seinen Chef dadurch kompensieren, dass er sich am Vodakavorrat bedienen möchte. Er beschließt zusammen mit seinem Bruder B, dass A das Fahrzeug und den Schlüssel für die Filiale besorgt und...

Kommentar schreiben

50 + Neu n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAanimus auctoris 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


animus auctoris – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Angestellte im öffentlichen Dienst: Eingruppierung/Kündigungsfrist
    Am 01.10.2005 trat der Tarifvertrag für Angestellte im öffentlichen Dienst (TVöD) in Kraft. Durch seine Einführung wurden die bis dato geltenden bestehenden Tarifverträge für Arbeiter des Bundes (MTArb) und der kommunalen Arbeitgeber (BMT-G)...
  • Anhörung
    Die Anhörung ist eine formelle Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit eines erlassenen Verwaltungsaktes und ist in Art. 103 Abs. 1 GG (Grundsatz auf rechtliches Gehör) enthalten. Die Regelung der Anhörung erfolgt gemäß § 28 VwVfG...
  • Anhörungsbeauftragter
    Der Anhörungsbeauftragte ist eine 1983 geschaffene und seither in ihrer Bedeutung beständig erweiterte Funktion im Rahmen des Wettbewerbsrechts der EU. Derzeit sorgen zwei Anhörungsbeauftragte dafür, dass Wettbewerbsverfahren nach Artikel 81...
  • Anhörungsrüge
    Die Anhörungsrüge oder Gehörsrüge ist ein besonderer Rechtsbehelf im deutschen Prozessrecht, der es erlaubt, Verstöße einer Entscheidung gegen den Anspruch auf rechtliches Gehör ( Art. 103 Abs. 1 GG) geltend zu machen, wenn gegen die...
  • Animal forensics
    Unter animal forensics wird ein Zusammenschluss interdisziplinärer Methoden aus Kriminalbiologie, gerichtlicher Veterinärmedizin, Spurenkunde und Forensik verstanden. Obwohl dieser Fachbegriff auf internationaler Ebene bereits seit über einem...
  • animus socii
    Gehilfenwille im Strafrecht.
  • Anklage
    Ergeben sich, vor dem Hintergrund staatsanwaltlicher Ermittlungen, Erkenntnisse, die den hinreichenden Tatverdacht eines Beschuldigten an strafbaren Handlungen begründen, so kann die zuständige Staatsanwaltschaft Anklage (§ 152 StPO) erheben.
  • Anklage, Hauptverfahren - Steuerstrafverfahren
    Ergibt die vorläufige Bewertung der Tat i.S.d. § 203 StPO im Zwischenverfahren durch das Gericht, dass der Angeschuldigte nach den Ergebnissen des Ermittlungsverfahrens einer Straftat hinreichend verdächtig ist, so wird gem. § 207 StPO das...
  • Anklage, Zwischenverfahren - Steuerstrafverfahren
    Wird das Steuerstrafverfahren nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens nicht eingestellt und bestätigt sich der ermittelte Besteuerungssachverhalt in der Form, dass die Ermittlungen genügend Anlass zur Erhebung der öffentlichen Klage bieten und...
  • Anlage
    Mit dem Begriff Anlage werden ganz unterschiedliche Bedeutungen konnotiert: allgemein eine Neubildung, z. B. Anlage einer Liste in Architektur, Städtebau und Gartenbau ein geplantes und gestaltetes Areal in der Technik ein...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.