Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiAAnfechtungsgesetz 

Anfechtungsgesetz

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Anfechtungsgesetz

Das Anfechtungsgesetz (AnfG) ist ein Gesetz, welches die Möglichkeiten eines Gläubigers regelt, Rechtshandlungen seines Schuldners anzufechten, welche ihn benachteiligen.

Gemäß dem Anfechtungsgesetz betsehen drei verschiedene Fälle, in denen ein Gläubiger die Rechtshandlungen eines Schuldners anfechten kann:

  • gemäß § 3 Abs. 1 AnfG Rechtshandlungen, welche der Schuldner mit der Absicht vornimmt, den Gläubiger zu benachteiligen, wobei die dritte Person über diesen Vorsatz in Kenntnis gesetzt sein muss
  • gemäß § 3 Abs. 2 AnfG entgeltliche Verträge, welche seitens des Schuldners mit einer ihm nahestehenden Person abschließt
  • gemäß § 4 AnfG Leistungen eines Schuldners an eine dritte Person, welche unentgeltlich sind, wie beispielsweise Schenkungen

Mit Hilfe des Anfechtungsgesetzes wird es dem Gläubiger ermöglicht, auf einen Wertgegenstand eines Schuldners zwangszuvollstrecken, auch wenn der betreffende Gegenstand bereits an eine dritte Person übertragen worden ist.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

anfechtungsgesetz, anfg, anfechtung rechtshandlungen, schuldner

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Sieben + 2 =

Aktuelle Forenbeiträge

  • Rückgewährsanspruch (04.09.2011, 20:37)
    Ein Haus wurde im Oktober 2010 für 343.000,00 Eur zwangsversteigert. Den Zuschlag erhielt der Sohn der Eigentümerin (Schuldnerin). Im Grundbuch standen bis August 2010 Bank A, Bank B, Bank C und danach ein privater Gläubiger D mit einer Sicherungshypothek in Höhe von 100.000,00 Eur. Der Sohn hat sich von Bank C im Juli 2010 die...
  • Rangfolge im Grundbuch (01.03.2011, 15:13)
    Welche sonstigen rechtlichen Möglichkeiten hat ein nachrangiger Gläubiger gegenüber dem Familienangehörigen des Eigentümers einer Immobilie, außer einer Klage nach dem Anfechtungsgesetz (Gläubigerbetrug)? Konkret trat der Familienangehörige in den Rang der ehemals finanzierenden Bank (Hypothek valutierte nicht mehr)ein, d.h. der...

Anfechtungsgesetz – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAAnfechtungsgesetz 

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte