Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiAAmtliche Beglaubigung 

Amtliche Beglaubigung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Amtliche Beglaubigung

Bei Beglaubigungen, welche als amtliche Bescheinigung der Korrektheit einer Unterschrift oder einer Abschrift anzusehen sind, wird unterschieden zwischen öffentlichen und amtlichen Beglaubigungen. Während ersteren ausschließlich von einem Notar ausgestellt werden dürfen, können die amtlichen Beglaubigungen durch jede Behörde ausgestellt werden, welche landesrechtlich dazu ermächtigt worden ist. Zu diesen zählen Landkreise, Gemeindeverwaltungen, untere Veraltungsbehörden, öffentlich-rechtlich organisierte Kirchen, Sparkassen,Kreisverwaltungen, Polizei, Behörden und Gerichte, wobei die Regelungen der einzelnen Länder sehr unterschiedlich sind.

Die gesetzlichen Regelungen für die amtliche Beglaubigung findet sich in den §§ 33 und 34 VwVfG (Sozialrecht: §§ 29 und 30 SGB X). Es ist demnach nur jenen Behörden gestattet, eine amtliche Beglaubigung auszustellen, welche das entsprechende Dienstsiegel besitzen. Ohne dieses besitzt eine Beglaubigung keine Gültigkeit und wird demzufolge als nichtig angesehen.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

64 + Ei n,s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAAmtliche Beglaubigung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Amtliche Beglaubigung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Amt Blank
    Das Amt Blank (auch Dienststelle Blank genannt), war in den Jahren 1950 bis 1955 die Vorgängerorganisation des Bundesministeriums der Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland. Die offizielle Bezeichnung lautete Dienststelle des...
  • Amt für Erfindungs- und Patentwesen der DDR
    Das Amt für Erfindungs- und Patentwesen der DDR (AfEP) war ein Organ des Ministerrats für die Wahrnehmung staatlicher Aufgaben auf den Gebieten der Neurerbewegung, der Erfindertätigkeit und des Patent-, Muster- und Zeichenwesens. Das Amt...
  • Ämterkauf
    Ämterkauf ist das Erlangen eines Amtes durch Kauf oder durch eine andere finanzielle Zuwendung. Die Erlangung eines Amtes durch Kauf ist in einzelnen europäischen Staaten vom 16. Jahrhundert bis Anfang des 19. Jahrhunderts nicht selten...
  • Ämterstabilität
    Die Ämterstabilität ist ein Grundsatz des deutschen Beamtenrechts. Er betrifft insbesondere die Problematik der Konkurrentenklagen gegen vorgezogene Bewerber, z.B. im Streit um eine Beförderung oder Einstellung. Danach soll die einmal...
  • Amtliche Auskunft
    Als "amtliche Auskunft" wird eine Auskunft bezeichnet, die ein Amt einem Gericht gegenüber gibt. Sie wird seitens des Gerichts angefordert, wenn dieses es für nötig hält oder die Parteien dies anregen. Eine gesetzliche Regelung der amtlichen...
  • Amtliche Briefmarke
    Eine Amtliche Briefmarke ist in Deutschland ein meist rechteckiges, oftmals gezähntes Postwertzeichen, das auf Papier gedruckt wird. Es dient zur Bezahlung der Beförderung von Postsendungen (oder anderen Leistungen der Post) und wird von der...
  • Amtliche Sammlung des Bundesrechts
    In der Amtlichen Sammlung des Bundesrechts ( Amtliche Sammlung , AS ) werden gemäss Art. 1 des Schweizer Bundesgesetzes über die Gesetzessammlungen und das Bundesblatt (Publikationsgesetz) vom 21. März 1986 (SR 170.512) [1] die...
  • Amtlicher Vordruck - 4-III-Rechnung
    1. Allgemeines Die Vorschrift des § 4 Abs. 3 Satz 1 EStG selbst begründet unmittelbar keine Pflicht zur Aufzeichnung der Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben. Eine entsprechende Geld- oder Kassenrechnung mit entsprechender Belegsammlung...
  • Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem
    Das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem ( ALKIS oder auch das Amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem , die Schreibweise wird von den Vertreibern sowohl in dieser Weise als auch in der falschen verwendet) soll in...
  • Amtliches Wappen
    Amtlich ist ein Wappen , wenn dieses Wappen von einer Gemeinde oder einer anderen Körperschaft des öffentlichen Rechts in der gegebenen konkreten Form geführt wird. Amtlichkeit eines Wappens Die Frage ist, wann die grafische...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.