Alkoholverbot - Fahranfänger

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Alkoholverbot - Fahranfänger

Gemäß § 24c StVO dürfen Führerscheininhaber, welche ihre Fahrerlaubnis auf Probe haben, sowie Personen unter 21 Jahren keinerlei Alkohol zu sich nehmen, wenn sie ein Kraftfahrzeug führen. Tun sie es doch, so wird dies als Ordnungswidrigkeit angesehen und dementsprechend geahndet. Dieses Gesetz trat zum 01.08.2007 in Kraft; die Bußgelder für diese Ordnungswidrigkeit wurden zum 01.07.2009 massiv erhöht. Grund für die Null-Promille-Regelung für Fahranfänger war die Tatsache, dass es sehr häufig zu Unfällen von Führerscheinneulingen kam, welche unter dem Einfluß von Alkohol standen.

Neben dem Bußgeld, dessen Höhe zwischen 200,- € und 1.500,- € liegt, bekommen Führerscheinneulinge sowie Personen unter 21 Jahren als Sanktionen zudem zwei Punkte in Flensburg, die Pflicht zur Teilnahme an einem Aufbauseminar sowie eine Verlängerung der Probezeit um weitere zwei Jahre auferlegt.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Alkoholverbot - Fahranfänger

  • Bild48. Verkehrsgerichtstag: Idiotentest auf dem Prüfstand (27.01.2010, 10:51)
    Goslar. Vom 27. bis 29. Januar 2010 findet in diesem Jahr zum 48. Mal unter dem neuen Namen "Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e.V." der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar statt. Dieser richtet sich...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Probezeit für Fahranfänger (11.03.2012, 19:53)
    Nabend, mir ist neulich etwas durch den Kopf geschossen, und ich bin der Meinung, dass dies dem Gleichheitssatz widerspricht. In einem fiktiven Land, nennen wir es mal BDR gibt es sehr viele Gesetze, nun ist es auch so, das es selbstverständlich auch Verordnungen/Gesetze für den Straßenverkehr gibt, auch VOSt oder VGSt genannt....
  • Absolutes Alkoholverbot für U21 - sowie für alle Probezeitler ... (25.05.2007, 15:57)
    Absolutes Alkoholverbot für U21 - sowie für alle Probezeitler gemäß § 2a StVG! Gestern am späten Abend ist ein sehr weit in die Lebenswirklichkeit junger Menschen hineinwirkendes Gesetz beschlossen worden. Betrifft: Fahrten zu (Flatrate-)Partys, Events, Disconächte usw. Für Menschen die noch nicht den 21. Geburtstag hatten, gilt ab...

Kommentar schreiben

59 - Si/ebe n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Alkoholverbot - Fahranfänger – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Abbiegen (Straßenverkehr)
    Unter Abbiegen versteht man im Straßenverkehr die Fahrtrichtungsänderung an Kreuzungen und Einmündungen (Knotenpunkten). In der Straßenverkehrsordnung ist das Verhalten beim Abbiegen in § 9 geregelt.   Abbiegen an Knotenpunkten...
  • Abbiegen (Straßenverkehr)
    Unter Abbiegen versteht man im Straßenverkehr die Fahrtrichtungsänderung an Kreuzungen und Einmündungen (Knotenpunkten). In der Straßenverkehrsordnung ist das Verhalten beim Abbiegen in § 9 geregelt.   Abbiegen an Knotenpunkten...
  • Alkohol am Steuer
    Von "Alkohol am Steuer" wird gesprochen, wenn der Führer eines Kraftfahrzeuges im Straßenverkehr unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss steht. Ab 0,3 Promille ist bereits eine Ordnungswidrigkeit gegeben, welche mit...
  • Alkohol und Straßenverkehr
    Für Fahranfänger gilt in Deutschland während der Probezeit oder bis zum 21. Lebensjahr ein absolutes Alkoholverbot am Steuer. Zuwiderhandlungen gegen diese Regelung führen zwangsläufig zur Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre, 250 €...
  • Alkoholfahrt
    Eine Fahrt unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken ist kein Kavaliersdelikt. Nicht umsonst ist die Strafbemessung für eine Alkoholfahrt vergleichsweise hoch angesiedelt. „Wer im Verkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses...
  • Autorecht
    Der Begriff „Autorecht“ existiert in der deutschen Rechtsprechung grundsätzlich nicht. Vielmehr dient der Terminus „Autorecht“ umgangssprachlich als Sammelbegriff für alle rechtlichen Belange, die mit dem Erwerb und dem Führen eines PKWs in...
  • Begleitetes Fahren
    In Deutschland besteht die Möglichkeit, den PKW-Führerschein schon mit 17 Jahren zu erhalten. Die Begriff Begleitetes Fahren bezeichnet somit die umgangssprachlich auch Führerschein mit 17 bezeichnete Regelung....
  • Betriebsgefahr
    Der Begriff der Betriebsgefahr beschreibt die Gefahr, die automatisch von einer Sache ausgeht, sobald diese in Betrieb genommen wird, so etwa bei chemischen Anlagen oder auch Eisenbahnen. Die Gefahr ist also mit der Eigenart der Sache verbunden....
  • Blutalkoholkonzentration
    Die Blutalkoholkonzentration kennzeichnet den Gehalt an Ethylalkohol im Blut einer Person nach Alkoholgenuss, welche mithilfe bestimmter Messverfahren festgestellt werden kann. Die Blutalkoholkonzentration wird in Promille oder in...
  • Blutprobe
    Eine zuständige Behörde kann unter bestimmten Voraussetzungen die Anordnung einer Blutabnahme erlassen. Häufigster Fall ist die strafprozessuale Zwangsanordnung . Seine Ermächtigungsgrundlage ergibt sich aus § 81a I 2 StPO. Die Blutprobe...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.