Internationales Adoptionsverfahren

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Internationales Adoptionsverfahren

Von einer "internationalen Adoption" wird gesprochen, wenn ein Kind mit gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland zu Adoptivelten nach Deutschland geholt wird. Internationale Adoptionen werden gemäß dem "Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption" vom 29.05.1993 geregelt.

Für internationale Adoptionen ist ein zwischenstaatliches Verittlungsverfahren notwendig, welches sich nach den Bestimmungen des Adoptionsvermittlungsgesetzes (AdVermiG) richtet. Handelt es sich bei der betreffenden Adoption um eine Adoption aus einem Vertragssatat des Haager Übereinkommens, so müssen zusätzlich noch die Regelungen des Haager Übereinkommens sowie des deutschen Adoptionsübereinkommens-Ausführungsgesetzes (AdÜbAG) angewendet werden. Das Verfahren selbst gliedert sich in vier verschiedene Schritte:

  • Bewerbung der adoptionswilligen Paare
  • Eignungsfeststellung
  • Kindervorschlag
  • Gerichtliches Adoptionsverfahren



Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Internationales Adoptionsverfahren

Kommentar schreiben

49 + Fün;.f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Internationales Adoptionsverfahren – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Adoption
    Unter Adoption wird ein Eltern-Kind-Verhältnis verstanden, welches nicht auf natürliche Abstammung zurückzuführen ist. Die gesetzliche Grundlage bildet §§ 1741 ff. BGB. Im Mittelpunkt der gesetzlichen Regelungen zur Adoption steht immer...
  • Adoptionsvermittlung
    Als "Adoptionsvermittlung" wird die Zusammenführung eines minderjährigen Kindes, welches nicht bei seinen leiblichen Eltern aufwachsen kann, und adoptionswilligen Paaren beeichnet. Dabei ist zu beachten, dass in erster Linie das Kindeswohl steht,...
  • Annahme als Kind
    Die "Annahme als Kind" - auch "Adoption" genannt - ist die Festsetzung eines Kindschaftsverhältnisses zwischen einem Annehmenden und einem Adoptivkind, welche seitens des Familiengerichts getätigt wird. Dieses Verhältnis bedarf keinerlei...
  • Annahme an Kindes Statt
    Die "Annahme an Kindes Statt" - auch "Adoption" genannt - ist die Festsetzung eines Kindschaftsverhältnisses zwischen einem Annehmenden und einem Adoptivkind, welche seitens des Familiengerichts getätigt wird. Dieses Verhältnis bedarf keinerlei...
  • Kindeswohl
    „Kindeswohl“ oder auch „Wohl des Kindes“ ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, welcher im Familienrecht, im Adoptionsrecht, im Jugendhilferecht sowie im Recht von Scheidungsfolgen von immenser Bedeutung ist und der das gesamte Wohlergehen eines...
  • Kindeswohlgefährdung
    Kaum ein Thema ist heutzutage derart stark in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt wie das Kindeswohl. „Kindeswohl“ oder auch „Wohl des Kindes“ ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, welcher im Familienrecht, im Adoptionsrecht, im...
  • Option
    Der Begriff Option wird hauptsächlich bei dem für die Erklärung des Verzichts verwendet. Darüber hinaus taucht er im Umsatzsteuerrecht auch an anderen Stellen auf, bei denen der Unternehmer Wahlrechte durch Abgabe einer entsprechenden...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Adoptionsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.