Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiAAbstandsflächen 

Abstandsflächen

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Abstandsflächen

Die sogenannten Abstandsflächen sind häufig im deutschen Baurecht zu finden. Darunter sind die Flächen gemeint, die zwischen baulichen Anlagen freizuhalten sind. Durch die Abstandsflächen soll erreicht werden, dass die Brandgefahr, die Privatsphäre und eine ausreichende Belüftung, sowie Lichteinstrahlung in den einzelnen Anlagen gegeben ist. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass im Brandfall die zuständige Feuerwehr die Möglichkeit hat effektiv eingreifen zu können. Dafür sind freie Flächen erforderlich, die durch die gesetzlichen Abstandsflächen vorhanden sind.

Die gesetzlichen Reglungen vorgeschriebenen Abstandsflächen sind kein Bundesrecht. Sie sind jeweils in den verschiedenen Landesbauordnungen zu finden.

Als Abstandsfläche - in einigen Bundesländern auch Abstandfläche (z.B. NRW, Sachsen-Anhalt) - bezeichnet man im deutschen Bauordnungsrecht den abstrakten Bereich (Fläche) eines Grundstückes, der mit wenigen Ausnahmen von Bebauung freizuhalten ist. In einigen Regionen, wie im Norden Deutschlands wurde der notwendige Grenzabstand als solcher früher auch als Bauwich bezeichnet. Aber auch in Österreich wird es in den verschiedenen Gesetzen so bezeichnet.

Hauptgründe für Abstandsflächen sind die ausreichende Belichtung, der Brandschutz und der Sozialabstand zwischen Nachbarn.

In Deutschland liegt das Bauordnungsrecht in der Gesetzgebungskompetenz der Bundesländer. Alle Länder haben dementsprechend eigene Landesbauordnungen erlassen, sodass die Detailregelungen von Bundesland zu Bundesland variieren können.

Grundsätzlich sind Gebäude so am zugehörigen Baugrundstück anzuordnen, dass die Abstandsflächen sich nur auf dieses erstrecken. Abstandsflächen dürfen sich darüber hinaus bis zur Mitte von angrenzenden öffentlichen Straßen, Wegen und Grünflächen erstrecken. Abstandsflächen müssen nicht nur beim Neubau eines Gebäudes eingehalten werden, sondern auch bei seiner Änderung. Die Einhaltung der Vorschriften ist im Zuge der Genehmigungsplanung nachzuweisen.

So kann bei einem bestandsgeschützten Gebäude, das die Abstandsflächen nicht einhält, eine bauliche Änderung oder sogar eine reine Nutzungsänderung zum Verlust des Bestandsschutzes führen.

Wird vom Nachbarn eine so genannte Abstandsflächen-Übernahmeerklärung oder auch Abstands-Baulast unterzeichnet, so dürfen diese Flächen auch auf das Nachbargrundstück fallen. Die Übernahme von Abstandsflächen auf das eigene Grundstück wird im Baulastenverzeichnis vermerkt und mindert unter Umständen den Wert des Grundstückes, da dadurch seine Nutzung eingeschränkt wird.

Die Abstandsflächen werden aus den umgeklappten Fassadenflächen eines Gebäudes gebildet. Die Musterbauordnung geht dabei von der Wandhöhe H aus, zu der auch die volle Höhe von Dachflächen > 70° Neigung und 1/3 der Höhe von Dachflächen mit > 45° Neigung gerechnet werden.

Baugebiet Abstandsfläche Mindestabstand
Wohn- und Mischgebiete 1 H 3 m
Kerngebiete 0,5 H 3 m
Gewerbe- und Industriegebiete 0,25 H 3 m
Sondergebiete gesondert geregelt 3 m

Die zu H ermittelten Werte können sich je nach Bundesland noch um einen Faktor reduzieren. So ist für Wohn- und Mischgebiete in Nordrhein-Westfalen die Multiplikation mit 0,8 zu allen Seiten vorgesehen, zu öffentlichen Verkehrsflächen hin gilt der Faktor 0,4. Zusätzlich kann der erforderliche Abstand für zwei Außenwände ggf. um die Hälfte reduziert werden ("Schmalseitenprivileg"). Die Mindestabstände von in der Regel drei Metern bleiben hiervon jedoch unberührt.

Für bestimmte privilegierte Bauwerke, wie zum Beispiel Garagen oder Gartengerätehäuschen sehen die Bauordnungen der Länder Ausnahmen vor. Einige Bundesländer (z. B. Brandenburg) sind dazu übergegangen, das Abstandsflächenrecht zu liberalisieren. Danach sind etwa kleinere Überschreitungen der Abstandsflächen zulässig.

In Bebauungsplänen kann von den jeweiligen Regelungen der Landesbauordnung abgewichen werden. Setzt etwa ein Bebauungsplan die geschlossene Bauweise fest, müssen die Gebäude seitlich aneinandergebaut werden.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 06.09.2011 11:20
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 06.09.2011 11:20


 
 

Abstandsflächen berechnen

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Entscheidungen zum Begriff Abstandsflächen

  • VG-MUENCHEN, 30.09.2013, M 8 K 12.3499
    Dachgeschossausbau bei einem Bestandsgebäude, das die aktuellen Abstandsflächen nicht einhält;Erforderliche Atypik für die Abweichung von Abstandsflächen Nachbarklage; Vorbescheid; Rücksichtnahmegebot
  • VG-AUGSBURG, 21.03.2013, Au 5 K 12.655
    Untätigkeitsklage; Verpflichtung zu bauaufsichtlichem Einschreiten (verneint); Verfahrensfreie Instandhaltungsarbeiten (verneint); Bestandsschutz; Nutzungsuntersagung; Abstandsflächen; Ermessensreduzierung auf Null (verneint); Wärmedämmung
  • SAECHSISCHES-OVG, 28.03.2006, 1 B 335/04
    Eine Nutzungsänderungsgenehmigung zur Nutzung der einem Vierseithof zugeordneten Rasenfläche für eine Außenbewirtschaftung löst keine Neuprüfung der Abstandsflächen des Vierseithofs aus.
  • BAYERISCHER-VGH, 02.09.2013, 9 CS 13.1226
    Nutzungsuntersagung; Wohnnutzung eines Grenzgebäudes; Anfechtungsklage; Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung; formell und materiell illegale Nutzung; Rücksichtnahmegebot; Abstandsflächen; Brandschutz
  • VG-MUENCHEN, 22.04.2013, M 8 K 12.1720
    Baunachbarrechtsstreit; Außentreppe als 2. Rettungsweg; Gebietsprägungserhaltungsanspruch; rückwärtige Baugrenze; Funktionslosigkeit; nicht erforderliche, aber ausgesprochene Befreiung; Gebot der Rücksichtnahme; Abstandsflächen im Kerngebiet

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Abstandsflächen

  • OVG: Keine Umnutzung einer Grenzgarage zu Wohnzwecken im ... (09.12.2009, 12:31)
    Die Umnutzung einer Grenzgarage in eine Küche mit Durchgang zu einem Wochenendhaus ist wegen Verstoßes gegen die Abstandsflächenvorschriften der Landesbauordnung unzulässig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. Die Kläger, Eigentümer eines im Wochenendhausgebiet „Im Binsfeld” in Speyer gelegenen, mit...
  • Sauna mit Holzofen muss mindestens 3 m Grenzabstand einhalten (10.11.2008, 16:02)
    Eine Sauna mit Holzofen darf in Rheinland-Pfalz nur betrieben werden, wenn ein Abstand von mindestens 3 m zum Nachbargrundstück eingehalten wird. Dies geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt hervor. Im entschiedenen Fall hatte der Eigentümer eines mit einem Einfamilienhaus bebauten Grundstücks in einem Abstand von ca....
  • Nachbar unterliegt mit Klage: Kinderspielturm darf bleiben (14.05.2008, 09:58)
    Ein im Garten eines Wohngrundstücks errichteter Kinderspielturm ist nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt hinzunehmen. Die Klage eines Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten hat das Gericht deshalb abgewiesen. Im entschiedenen Fall hatte ein Familienvater im Garten seines Grundstücks, das mit einer Doppelhaushälfte...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Anbau an bestehendes Wohnhaus (01.03.2013, 22:40)
    a) Auf einem Grundstück in Rheinland-Pfalz wurde vor etwa 25 Jahren ein Wohnhaus nach den rechlichen Vorschriften errichtet. Dem Besitzer des Wohnhauses gehört ebenfalls das seitlich angrenzende, nicht bebaute Nachbargrundstück. Nun ist geplant, die beiden Grundstücke zusammenzulegen, um sie danach, mit neuem Grenzverlauf genau an der...
  • Abstandsflächen bei Neubau (03.08.2012, 09:20)
    Folgende fiktive Situation: Der Garten von Nachbar A hat nach Süden nur 7 Meter Tiefe und wird die meiste Zeit des Jahres durch das grenzständige Haus von Nachbar B (zweigeschossiger Flachdachbau mit 6,20 m Höhe) verschattet. Nun entsteht auf der Westseite ein Neubau, ebenfalls Flachdach mit 6,20 Höhe. Zwischen den Häusern verläuft...
  • Bebauungsplan nach Baugenehmigung - was gilt für mich? (07.09.2011, 13:09)
    Hallo Leute!Nehmen wir an man erhält eine Baugenehmigung für ein Bau auf einem bis dahin um unbeplanten Gebiet liegenden Grundstücks. Danach, also noch vor dem Beginn des Baus, wird für dieses Gebiet ein Bebauungsplan erlassen. Nun erhebt eine Nachbarin wegen der Abstandsflächen einen Widerspruch gegen das Bauvorhaben. Dieser wird...
  • Zweckmäßigkeitsprüfung eines Verwaltungsakts (23.08.2011, 16:44)
    Hallo! Wie kann man man die Zweckmäßigkeitsprüfung eines Verwaltungsakts prüfen? Es geht um einen Widerspruch gegen die Baugenehmigung des Nachbar aufgrund geringer Abstandsflächen. Vielen Dank für Vorschläge :)
  • Pflanzabstand zur Nachbargrenze (16.07.2011, 09:03)
    Im NRG sind Abstandsflächen für unterschiedliche Baum- und Steucherarten aufgezeigt. Aber das NRG BW führt keine Feige (Feigenbaum-/Strauch) auf. Ist einem Forenleser eine Rechtsentscheidung zu solch einem Thema bekannt, vor allem welcher Pflanzabstand zur Nachbargrenze einzuhalten ist?

Abstandsflächen – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiAAbstandsflächen 

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Baurecht, öffentlich

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum