Transportrecht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Transportrecht

Bei dem Transportrecht handelt es sich um einen Teil des Handelsrechts, welcher sich mit der Beförderung von Gütern beschäftigt. Davon abzugrenzen ist der Transport von Personen, der als "Beförderung" bezeichnet wird.

Im Transportrecht kommen unterschiedliche Vertragstypen zur Anwendung:

Ist ein Transport grenzüberschreitend, so verlieren die Regelungen des nationalenTransportrechts meistens ihre Gültigkeit, da dann internationale Abkommen Anwendung finden. Zu deisne zählen beispielsweise die Regelungen für den internationalen Straßentransport (CMR).

Eine besondere Stellung nimmt auch das Seetransportrecht ein, welches im Wesentlichen auf internationalen Abkommen beruht.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Transportrecht


Entscheidungen zum Begriff Transportrecht

  • BildOLG-HAMM, 10.01.2000, 18 U 145/99
    Transportrecht ADSP § 8 a. F. Ist auf einer Empfangsbestätigung ("Speditions-Übergabeschein") in der Rubrik "Anzahl" (der Colli) angegeben: "x Paletten" und in der Rubrik "Inhalt" eine größere Anzahl Kartons vermerkt, so bezieht sich die Bestätigung, die Sendung vollzählig (und im einwandfreiem Zustand) erhalten zu haben, nur auf die...
  • BildOLG-THUERINGEN, 30.03.2007, 4 U 1097/06
    1. Nach Art. 17 Nr. 1 CMR haftet grundsätzlich der Frachtführer für den während seiner Obhutszeit eingetretenen Verlust des Transportguts, es sei denn, der Schaden ist durch Umstände eingetreten, die sowohl für ihn selbst, als auch für seine Gehilfen unvermeidbar waren. Unvermeidbarkeit ist aber nur dann anzunehmen, wenn der...
  • BildAG-KEHL, 30.08.2013, 5 C 19/13
    Eine Gerichtsstandsklausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Transportbedingungen) eines Speditionsunternehmens geht den widersprechenden Regelungen unter Ziffer 30.2 ADSp vor, wenn diese Transportbedingungen gleichzeitig mit den ADSp als Bestandteil des Transportauftrages vereinbart werden.
  • BildAG-MANNHEIM, 05.06.2013, 10 C 65/13
    1. Eine Klausel im Rahmen eines Frachtvertrags gem. §§ 407ff HGB, mit dem Inhalt "24 Stunden sind zur Be- bzw. Entladung standgeldfrei" benachteiligt den Frachtführer im Sinne von § 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB unangemessen, da sie vom gesetzlichen Leitbild des § 412 Abs. 3 HGB zum Nachteil des Frachtführers durch Ausschluss...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Anwaltssuche Transportrecht, Postzustellungen (17.09.2012, 18:16)
    Guten Tag, wir suchen deutsche Rechtsanwälte, die allgemeine Fragen am Telefon beantworten können. Aktuell haben wir einen Kunden mit einer dringenden Frage im Hinblick auf Transportrecht (Versand und Zustellung). Wir würden uns über Ihre Nachricht freuen. Herzlichen Dank.

Kommentar schreiben

42 - D r_ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Transportrecht – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Sportrecht
    Mit dem Begriff Sportrecht werden sämtliche Abteilungen des Sports bezeichnet,  die das von Sportverbänden erstellte Regelwerk oder staatlich verankerte Gesetze betreffen.   Literaturempfehlungen Dirk Monheim:...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Transportrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.