Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraExamenJurastudiumJura Bewerbung 

Jura Bewerbung

Jurastudium

Für die Aufnahme dieses Studiums muss zunächst eine Jura Bewerbung erfolgen. Bis vor einigen Jahren oblag die Vergabe der Studienplätze im juristischen Bereich ausschließlich der ZVS (Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen), welche einen deutschlandweiten numerus clausus in dem Fach festlegte. Mittlerweile hat sich diese Regelung allerdings bundesweit geändert. Da jede Jura Bewerbung meist direkt an die angestrebte Universität verschickt werden muss und jede Hochschule unterschiedlich harte Aufnahmekriterien anlegt, ist es sinnvoll, sich nicht nur an einer Uni zu bewerben. Sollte die Jura Bewerbung nicht von Erfolg gekrönt sein, dann muss wieder eine Wartezeit von einem Semester eingeplant werden.

Direktbewerbung an der Hochschule oder ZVS?

Die Bewerbung um einen Jura-Studienplatz erfolgt nun mittels einer Direktbewerbung bei der Hochschule, an der das rechtswissenschaftliche Studium angestrebt wird. Die einzige Ausnahme bildet hierbei das Bundesland Nordrhein-Westfalen, welches die Vergabe der Studienplätze immer noch über die ZVS regelt. Die ZVS vergibt die Studienplätze dann schließlich nach Wartezeit und Abiturnote. Auch bei der ZVS müssen Bewerbungsfristen eingehalten werden. Die Frist für die Jura Bewerbung zum Wintersemester liegt beim 15.Juli. Bei einer Bewerbung zum Sommersemester liegt die Frist beim 15. Januar. Wer in den anderen Bundesländern ein Jurastudium anstrebt, der muss sich selbst bei der angestrebten Universität bewerben. Auch hier bestehen Bewerbungsfristen, die unbedingt eingehalten werden müssen. Entsprechende Informationen finden Sie meist auf den entsprechenden Internetseiten des Fachbereiches Jura. Bei der Jura Bewerbung zählt nicht der Poststempel, sondern die Bewerbungsunterlagen müssen schon am Tag der Frist eingegangen sein. Senden Sie die Bewerbungsunterlagen daher immer zeitig ab.

Fristversäumnis bei der Jura Bewerbung

Sollte die Frist schon verstrichen sein, dann ist das Kind jedoch noch nicht vollständig in den Brunnen gefallen und Sie können unter Umständen noch durch Nachverlosung an den ersehnten Studienplatz gelangen. Das Losverfahren wird immer dann angewandt, wenn trotz des Nachrückverfahrens an der Hochschule zum Semesterbeginn noch Studienplätze nicht belegt sind. Dies kann durchaus passieren, da einige Studenten mehrere Zusagen von verschiedenen Universitäten erhalten, sich dann für eine andere Hochschule entscheiden und dann in letzter Minute noch abspringen. Falls Sie im Rahmen Ihrer Jura Bewerbung keine Zusage erhalten haben, dann sollten Sie mit den Studierendensekretariaten der entsprechenden Hochschulen in Kontakt treten und sich nach den Fristen für Losverfahren erkundigen. Unter Umständen kann dann durch die Verlosung im letzten Schritt doch noch ein Studienplatz erlangt werden.

Studienplatzklage

Sollten Sie trotz Nachrückverfahren und Verlosung von Studienplätzen keinen Studienplatz erhalten, dann kann es sinnvoll sein, eine Studienplatzklage anzustreben. Es gibt deutschlandweit spezielle Rechtsanwaltskanzleien, die sich auf Studienplatzklagen spezialisiert haben. Die Grundlage für Studienplatzklagen bietet das, im Grundgesetz manifestierte, Recht auf freie Berufswahl. Bei der Studienplatzklage wird der jeweiligen Hochschule vorgeworfen, dass mehr Studienplätze an der Universität vorhanden sind, als vergeben wurden. Da die Hochschulen in vielen Fällen vor einem kostenintensiven Gerichtsverfahren zurückschrecken, kann es meist schon zuvor zu einem Vergleich zwischen den beiden Parteien kommen und die Universität stellt für den Betroffenen noch einen extra Studienplatz zur Verfügung. Sollte es nicht zu einem Vergleich im Vorfeld kommen, dann kann wird gerichtliches Verfahren angestrebt. War die Studienplatzklage erfolgreich, dann wird im besten Fall die Hochschule dazu verurteilt, den Klägern noch weitere Studienplätze zu schaffen. Diese werden dann unter den Klägern verlost. Wer die Studienplatzklage verliert, muss mit Kosten bis zu 1000 Euro rechnen. Einen ausführlichen Artikel zu dem Thema finden Sie hier.
Zusätzliche hilfreiche Informationen zum Thema Studienplatzklage finden Sie in dem PDF zur Studienplatzklage der Rechtsanwälte Dr. Selbmann & Bergert.

Kanzleien für Studienplatzklagen

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung von Kanzleien, die sich auf Studienplatzklagen spezialisiert haben:



zurück



Jura Bewerbung © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum