Mutter darf Saudi in sozialen Netzwerken nicht als Kindsvater bezeichnen

04.10.2016, 16:15 | Internet & IT | Jetzt kommentieren


Mutter darf Saudi in sozialen Netzwerken nicht als Kindsvater bezeichnen
München (jur). Eine Behauptung wird durch ständige Wiederholung nicht wahrer, weiß der Volksmund. Sie kann so aber zu einer Persönlichkeitsverletzung werden, entschied das Amtsgericht München in einem am Freitag, 30. September 2016, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 161 C 31397/15). Es gab damit der Klage eines Mannes aus Saudi Arabien gegen eine Münchnerin statt, die mehrfach öffentlich behauptete, er sei der Vater ihrer Tochter.

Die beiden hatten sich 2011 in München kennengelernt, 2012 brachte die Frau eine Tochter zur Welt. In der Folgezeit behauptete die Münchnerin immer wieder, der Mann aus Saudi Arabien sei der Vater. In sozialen Medien veröffentlichte sie Bilder des Mannes und Bilder ihrer Tochter, die sie mit „Tochter des (Name)“ untertitelte.

Der Saudi bestreitet allerdings, Vater des Mädchens zu sein. Die ständige gegenteilige Behauptung der Mutter verletze ihn in seinen Persönlichkeitsrechten.

Auf seine Klage urteilte nun das Amtsgericht München, dass die Frau ihre Behauptung nicht wiederholen und keine Fotos des Mannes mehr veröffentlichen darf. In den sozialen Medien muss sie ihre Behauptung widerrufen.

Zur Begründung erklärte das Amtsgericht, die Behauptung, der Saudi sei der Vater, sei eine Tatsachenbehauptung. Den Beweis hierfür müsse im Streitfall die Münchnerin erbringen, die die Behauptung aufgestellt hat. Einen solchen Nachweis habe sie aber nicht erbracht.

Die Behauptung berühre aber die Privatsphäre des Mannes. Dies überwiege gegenüber der Meinungsfreiheit der Münchnerin. Denn es gebe keinerlei öffentliches Interesse an der Verbreitung der Vaterschafts-Behauptung. Da die Mutter diese Behauptung bereits mehrfach öffentlich vorgebracht hat, müsse der Saudi auch davon ausgehen, dass sie dies ohne Verbotsverfügung weiter tun würde.

Fotos des Mannes habe die Münchnerin ohnehin nur mit dessen Einwilligung veröffentlichen dürfen. So aber habe sie sein Recht am eigenen Bild verletzt.

Insgesamt dürfe jeder Mensch „selbst entscheiden, wann und innerhalb welcher Grenze persönliche Sachverhalte offenbart werden“, zitierte das Amtsgericht aus einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts.

Das jetzt bekanntgegebene Urteil vom 12. April 2016 ist inzwischen rechtskräftig.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Vege - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildEffektiver Privatsphärenschutz in sozialen Netzwerken (03.06.2013, 11:10)
    Neue Verfahren machen es möglich, die Nutzungsgewohnheiten der Teilnehmer von sozialen Netzwerken besser zu verstehen. Die Ergebnisse sollen in die Entwicklung anwenderfreundlicher Werkzeuge zum Privatsphärenschutz einfließen.Prinzipiell sind...
  • BildTeufelstreppe erklärt Wachstumsprozesse in Netzwerken (31.08.2012, 13:10)
    Soziale und andere Netzwerke können langsam und dennoch sprunghaft wachsen. Das scheinbare Paradoxon lässt sich anhand einer Teufelstreppe erklären.Dass sich ein Netzwerk - sei es ein Freundeskreis, ein Computernetzwerk oder die Nervenzellen des...
  • BildDUW-Webinar „Erfolgreich Netzwerken“ (12.01.2012, 11:10)
    Online-Seminar zur Bedeutung von Mentoren und Netzwerken für die berufliche EntwicklungZu den guten Vorsätzen im neuen Jahr gehört für viele Menschen, die eigene Karriere voranzutreiben. Vor allem junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wollen in...
  • BildNetzwerken für die wissenschaftliche Karriere (27.09.2011, 11:10)
    VolkswagenStiftung unterstützt interdisziplinäre Vernetzung europäischer Nachwuchsforscher: European Platform for Life Sciences, Mind Sciences, and the Humanitites geht in die zweite Runde.Bin ich immer Herr meiner Gedanken? In der Regel schon....
  • BildZur Dimension von komplexen Netzwerken (01.03.2011, 13:00)
    Neue Methode zu ihrer Berechnung entwickelt – Erste Publikation in „Nature Physics“ unter Gießener Beteiligung Eine neue Methode zur Berechnung der Dimension von komplexen Netzwerken hat ein internationales Team von Physikern unter maßgeblicher...
  • BildWachstumsschub in Netzwerken durch Wettbewerb (17.01.2011, 13:00)
    Göttinger Wissenschaftler entdecken, wie sich Netzwerke sprunghaft vergrößern können.Eine einzige neue Verbindung kann die Größe eines Netzwerkes dramatisch erhöhen – ganz gleich, ob es sich bei dieser Verbindung um einen zusätzlichen Link im...
  • BildForschungsprojekt zu sozialen Netzwerken vorgestellt (29.12.2010, 11:00)
    Im Gebäude der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) in der Ferdinand-Lassalle-Straße 21 in Leipzig werden am 17. Januar 2011 (18.00 Uhr) die Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur Bedeutung Sozialer Netzwerke...
  • BildMedienunternehmen in sozialen Netzwerken (20.10.2010, 11:00)
    Ringvorlesung des Studiengangs Buchhandel/VerlagswirtschaftLeipzig, Oktober 2010 – Am Montag, dem 25. Oktober 2010, um 19 Uhr, lädt die Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) herzlich zur...
  • BildArbeiten in Netzwerken, aber wie? (15.06.2009, 17:00)
    krea·nets-Workshop mit Beteiligung der Universität Heidelberg am 17. Juni in Frankfurt am MainArbeiten in Netzwerken, aber wie? Über diese Frage möchten die Forscher des krea·nets-Teams mit Initiatoren, Mitgliedern und Managern von...
  • BildNetzwerken für den Auslandsaufenthalt (26.06.2008, 18:00)
    Auslandsstudienberatungen von Hochschulen in Niedersachsen und Bremen treffen sich erstmals an der Fachhochschule Osnabrück Das erste Netzwerk-Treffen der Auslandsstudienberatungen von niedersächsischen und bremischen Hochschulen stieß auf großes...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

85 + Ei_ ns =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Internetrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.