Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deGesetzeZZPO§ 839 ZPO - Überweisung bei Abwendungsbefugnis 

§ 839 ZPO - Überweisung bei Abwendungsbefugnis

Zivilprozessordnung | Jetzt kommentieren

Stand: 25.07.2016
   Buch 8 (Zwangsvollstreckung)
      Abschnitt 2 (Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen)
         Titel 2 (Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen)
            Untertitel 3 (Zwangsvollstreckung in Forderungen und andere Vermögensrechte)

Darf der Schuldner nach § 711 Satz 1, § 712 Abs. 1 Satz 1 die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung abwenden, so findet die Überweisung gepfändeter Geldforderungen nur zur Einziehung und nur mit der Wirkung statt, dass der Drittschuldner den Schuldbetrag zu hinterlegen hat.


Nachrichten zum Thema
  • BildÜberweisung der höheren Miete gilt als Zustimmung (20.01.2014, 14:01)
    München (jur). Überweisen Mieter nach einer Mieterhöhung die geforderte Miete, gilt dies grundsätzlich als Zustimmung zum Mieterhöhungsverlangen. Eine schriftliche Zustimmung zur Mieterhöhung muss dann nicht abgegeben werden, entschied das...
  • BildKostenloses Nachfragen nach einer Überweisung (16.01.2014, 09:19)
    Karlsruhe/Frankfurt am Main (jur). Eine pauschale Gebühr bei Fragen oder Problemen zu Überweisungen dürfen Banken nicht verlangen. Wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Dienstag, 15. Januar 2014, mitteilte, ist ein entsprechendes Urteil...
  • BildKeine Reiserücktrittsversicherung wegen Anzahlung per Überweisung (09.12.2013, 16:47)
    München (jur). Setzt eine Reiserücktrittversicherung die Zahlung des Reisepreises per Kreditkarte voraus, darf die Anzahlung der Reise nicht überwiesen werden. Nur wenn der gesamte Reisepreis mit der Kreditkarte bezahlt wird, besteht...
  • BildÜberweisung für Gas muss auch monatlich möglich sein (26.06.2013, 14:43)
    BGH beharrt auf Vielfalt bei den ZahlungsmöglichkeitenKarlsruhe (jur). Energieversorger müssen es ihren Kunden ermöglichen, die Rechnungen monatlich oder quartalsweise auch per Überweisung zu bezahlen. Die monatliche Zahlweise nur beim...
  • Institut für Prozess- und Anwaltsrecht lädt zu 6. Hannoveraner ZPO-Symposium ein (27.09.2012, 15:10)
    Beratungsfehler der Banken sind häufiger KlagegrundKlagen gegen Geldinstitute sind in jüngster Zeit sprunghaft angestiegen. Unter der Überschrift „Alternativlos zahlen – Verfahrensrechtliche Alternativen gegen überlange Verfahren“ organisiert das...
  • Bild§ 522 ZPO – DAV fordert Ende des Lotteriespiels (22.09.2010, 12:19)
    Berlin (DAV). Mit der Reform der Zivilprozessordnung im Jahre 2001 wurde der § 522 Abs. 2 ZPO eingeführt. Seitdem kann das Berufungsgericht eine Berufung durch Beschluss zurückweisen, was aus Sicht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) eine nicht...
  • BildHaftung des Kinderarztes wegen unterlassener Überweisung zum Augenarzt bei U 5 (19.11.2007, 11:18)
    In seinem ersten Lebensjahr erkrankte der Kläger an einem beidseitigen Retinoblastom (maligner Netzhauttumor), weshalb ihm im folgenden Jahr beide Augen operativ entfernt werden mussten. Er verlangt von dem ihn seit seinem 2. Lebensmonat als...
  • Interessenbündelung im Zivilprozess - die Zivilprozessrechtsordnung (ZPO) im Fokus (16.09.2005, 11:00)
    Am Samstag, den 8. Oktober 2005, veranstaltet Prof. Christian Wolf, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Zivilprozessrecht an der Universität Hannover, zusammen mit Dr. Volkert Vorwerk, Rechtsanwalt beim...

Entscheidungen zu § 839 ZPO

  • OLG-KOBLENZ, 14.07.2006, 10 U 1685/05
    Zur Sachverständigenhaftung nach § 839 a oder - daneben - § 826 BGB. Maßstäbe für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit im Rahmen des § 839 a ZPO.

Kommentar schreiben

55 - E/in.s =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Zivilprozessrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.