Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deGesetzeUUKlaG§ 10 UKlaG - Einwendung wegen abweichender Entscheidung 

§ 10 UKlaG - Einwendung wegen abweichender Entscheidung

Gesetz über Unterlassungsklagen bei Verbraucherrechts- und anderen Verstößen | Jetzt kommentieren

(0)
 
Stand: 31.08.2015
   Abschnitt 2 (Verfahrensvorschriften)
      Unterabschnitt 2 (Besondere Vorschriften für Klagen nach § 1)

Der Verwender, dem die Verwendung einer Bestimmung untersagt worden ist, kann im Wege der Klage nach § 767 der Zivilprozessordnung einwenden, dass nachträglich eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs oder des Gemeinsamen Senats der Obersten Gerichtshöfe des Bundes ergangen ist, welche die Verwendung dieser Bestimmung für dieselbe Art von Rechtsgeschäften nicht untersagt, und dass die Zwangsvollstreckung aus dem Urteil gegen ihn in unzumutbarer Weise seinen Geschäftsbetrieb beeinträchtigen würde.


Weitere Vorschriften um § 10 UKlaG

Kommentar schreiben

Neun + 1 =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Anwalt für Verbraucherrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

Sie haben gerade folgende Vorschrift aufgerufen: "§ 10 UKlaG - Einwendung wegen abweichender Entscheidung"

© 2003-2015 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum