Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deGesetzeSStGB§ 316a StGB - Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer 

§ 316a StGB - Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer

Strafgesetzbuch | Jetzt kommentieren

Stand: 29.08.2016
   Besonderer Teil ()
      Achtundzwanzigster Abschnitt (Gemeingefährliche Straftaten)

(1) Wer zur Begehung eines Raubes (§§ 249 oder 250), eines räuberischen Diebstahls (§ 252) oder einer räuberischen Erpressung (§ 255) einen Angriff auf Leib oder Leben oder die Entschlußfreiheit des Führers eines Kraftfahrzeugs oder eines Mitfahrers verübt und dabei die besonderen Verhältnisse des Straßenverkehrs ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.


Erwähnungen von § 316a StGB in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 316a StGB:

  • Strafprozeßordnung (StPO)
    • Erstes Buch (Allgemeine Vorschriften)
      • Achter Abschnitt (Beschlagnahme, Überwachung des Fernmeldeverkehrs, Rasterfahndung, Einsatz technischer Mittel, Einsatz Verdeckter Ermittler und Durchsuchung)
    • § 100a Telekommunikationsüberwachung
      • Neunter Abschnitt (Verhaftung und vorläufige Festnahme)
    • § 112a Haftgrund der Wiederholungsgefahr
    • Fünftes Buch (Beteiligung des Verletzten am Verfahren)
      • Zweiter Abschnitt (Nebenklage)
    • § 395 Befugnis zum Anschluss als Nebenkläger
    • § 397a Bestellung eines Beistands; Prozesskostenhilfe
  • Strafgesetzbuch (StGB)
    • Besonderer Teil ()
      • Siebenter Abschnitt (Straftaten gegen die öffentliche Ordnung)
    • § 126 Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten
    • § 138 Nichtanzeige geplanter Straftaten

Nachrichten zum Thema
  • BildNationalsozialisten ließen biologische Waffen für den Angriff erforschen (13.02.2014, 14:10)
    Tübinger Wissenschaftler untersuchte Quellen zur Einrichtung und dem Betrieb des Entomologischen Instituts der SSDeutsche Wissenschaftler haben während des Zweiten Weltkriegs offenbar die Möglichkeit erforscht, mit Malaria infizierte Mücken als...
  • BildReformwille bei Tötungsdelikten im StGB durch DAV begrüßt (10.02.2014, 14:55)
    Berlin (DAV). In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung am 8. Februar 2014 hat der neue Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas angekündigt, die Tötungsdelikte im Strafgesetzbuch auf den Prüfstand zu stellen. Im Kern...
  • BildAngriff auf die Kläranlagen des Körpers (19.12.2013, 13:10)
    Ganze 1.500 Liter Blut fließen täglich durch unsere Nieren, werden gefiltert und von Giftstoffen befreit. Wenn Krankheiten diese Arbeit beeinträchtigen, ist das lebensgefährlich. Bei Dense Deposit Disease, einer seltenen und schweren...
  • BildAbsolut indiskutabel: RUB verurteilt tätlichen Angriff auf Prof. Borges (03.12.2013, 17:10)
    Aufs Schärfste verurteilt das Rektorat der RUB den tätlichen Angriff auf den Juristen Prof. Dr. Georg Borges am 2.12. und das gezielte Anprangern eines Jura-Studenten in der Vorlesung von Prof. Borges sowie durch Plakate und Handzettel auf dem...
  • BildErstmals onkolytische Viren zum gezielten Angriff auf Krebsstammzellen erzeugt (07.01.2013, 10:10)
    Forschern des Paul-Ehrlich-Instituts ist es gelungen, erstmals onkolytisch wirksame Viren zu erzeugen, die gezielt CD133-positive Krebsstammzellen infizieren und abtöten. In Tierversuchen ließen sich Tumorherde teilweise vollständig beseitigen....
  • BildSchadensersatzpflicht bei einem Pharming-Angriff (26.04.2012, 09:44)
    Der für das Bank- und Börsenrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein Bankkunde sich im Online-Banking bei einem Pharming-Angriff schadensersatzpflichtig macht. Im zugrundeliegenden...
  • BildAngriff auf die Energieversorgung: Forschungsprojekt erforscht Achillessehne des Cholera-Erregers (29.03.2012, 13:10)
    Forschungsprojekt an der Universität Hohenheim macht Medikament gegen die tödliche Durchfallerkrankung wahrscheinlicherNach einigen Stunden tritt der Tod ein: Außer purem Glück half bisher nicht viel gegen die Cholera. Eine Mikrobiologin der...
  • BildZellulärer Zweifronten-Angriff macht Brustkrebs gefährlich (29.02.2012, 10:10)
    Der Mangel oder gar das völlige Fehlen eines Signalproteins namens STAT1 fördert die Entstehung von Brustkrebs gleich an zwei Fronten: zum einen schaltet sich bei Fehlen von STAT1 ein sonst gegen Krebs wirksamer Mechanismus der Immunabwehr aus,...
  • BildAngriff auf den Schutzschild der Bakterien (10.02.2012, 11:10)
    Forscher-Konsortium will Medikamente gegen bakterielle Biofilme entwickeln.Einem Schleim ähnlich und kaum zu durchdringen sind die Biofilme, die viele Bakterien bei einer Infektion bilden. Sie bestehen meist aus sehr langen Molekül-Ketten,...
  • BildUnerwarteter Angriff: Infektionen durch Haustiere (22.03.2011, 11:00)
    In diesem Jahr findet die 19. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) gemeinsam mit der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) in Leipzig statt. Vom 31. März bis 2. April 2011 stehen...

Entscheidungen zu § 316a StGB

  • BildKG, 03.03.2016, 3 Ws (B) 106/16
    Zu den Darlegungs- und Erörterungsanforderungen im Urteil bei (hier: unechtem Teil-) Freispruch vom Vorwurf einer Ordnungswidrigkeit nach § 24a StVG im Falle angeblich unbewusster Alkoholaufnahme
  • BildKG, 29.06.2015, 4 VAs 18/15
    1. Zur Überprüfung der Übermittlung personenbezogener Daten durch die Staatsanwaltschaft an das Kraftfahrt-Bundesamt. 2. Die Durchführung eines (Vorschalt-) Beschwerdeverfahrens nach § 24 Abs. 2 EGGVG ist bei Mitteilungen der Staatsanwaltschaft an das Kraftfahrt-Bundesamt nicht erforderlich, da diese keine Entscheidung oder Anordnung...
  • BildKG, 23.06.2015, 4 VAs 28/15
    1. Im Registerverfahren besteht keine Befugnis, rechtskräftige inländische oder ausländische Urteile auf deren inhaltliche Richtigkeit zu überprüfen. 2. Die von einer dänischen Polizeibehörde ohne gerichtliche Verfolgung erlassene Strafverfügung ist als strafrechtliche Verurteilung im Sinne des § 54 Abs. 1 Satz 1 BZRG grundsätzlich...
  • BildBAYERISCHER-VGH, 27.05.2015, 11 CS 15.645
    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit einer Gutachtensbeibringungsanordnung Entziehung der Fahrerlaubnis; Medizinisch-psychologisches Gutachten; Wiederholte Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss; Tilgungsfrist
  • BildVG-WUERZBURG, 21.04.2015, W 6 S 15.248
    Entziehung der Fahrerlaubnis; Fahreignung verneint; Fahren unter Cannabis-Einfluss; (mindestens) gelegentlicher Konsum; Konzentration von 30 ng/ml THC; Konzentration von 328 ng/ml THC-Carbonsäure (THC-COOH); Fahreignung nicht wiedererlangt; keine ausreichenden Abstinenzbelege; „Black-Jack“-Kräutermischung; Interessenabwägung
  • BildVG-MUENCHEN, 09.12.2014, M 1 K 14.2841
    Die alkoholbedingte strafgerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis nach § 69 StGB hat keine Tatbestandswirkung für das Vorliegen von Alkoholmissbrauch im Sinne von § 13 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a FeV.Einmalige Trunkeinheitsfahrt (1,34 ‰); Fahrerlaubnisentzug durch Strafgericht; Anordnung eines MPU-Gutachtens; „Tatbestandswirkung“ der...
  • BildKG, 24.11.2014, (3) 121 Ss 155/14 (115/14)
    1. Die von dem Tatgericht gezogene Schlussfolgerung, eine vier Jahre zurückliegende Vorverurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr habe den Angeklagten so nachdrücklich gewarnt, dass er bei der neuerlichen Tat seine alkoholbedingte Fahrunsicherheit zumindest billigend in Kauf genommen hat, ist revisionsrechtlich nicht zu beanstanden. 2....
  • BildLG-FRANKFURT-ODER, 06.08.2014, 23 Kls 13/14
    Zur Reichweite der Sperrwirkung der Rechtsbeugung
  • BildVG-AUGSBURG, 05.03.2014, Au 7 S 14.190
    Entziehung der Fahrerlaubnis;Trunkenheitsfahrt mit einem Fahrrad (BAK von 1,9 Promille);Nichtvorlage eines medizinisch-psychologischen Gutachtens;Geltendmachung von Divergenzen zwischen Gutachtensanordnung an Betroffenen und Mitteilung an die Begutachtungsstelle 
  • BildVG-AUGSBURG, 11.03.2013, Au 7 K 13.249; Au 7 S 13.321
    Alkoholfahrt mit einem Fahrrad (1,73 Promille), wobei die Fahrerin nicht Inhaberin einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge ist;Prozesskostenhilfe für Klage und Verfahren nach § 80 Abs. 5vwGO (abgelehnt);Nichtvorlage eines geforderten medizinisch-psychologischen Gutachtens;Untersagung des Führens fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge (hier:...

Kommentar schreiben

51 - A;c/ht =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Strafrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.