§ 121a SGB 5 - Genehmigung zur Durchführung künstlicher Befruchtungen

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477) | Jetzt kommentieren

Stand: 05.12.2016
   Viertes Kapitel (Beziehungen der Krankenkassen zu den Leistungserbringern)
      Vierter Abschnitt (Beziehungen zu Krankenhäusern und Vertragsärzten)

(1) Die Krankenkassen dürfen Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft (§ 27a Abs. 1) nur erbringen lassen durch

1.
Vertragsärzte,
2.
zugelassene medizinische Versorgungszentren,
3.
ermächtigte Ärzte,
4.
ermächtigte ärztlich geleitete Einrichtungen oder
5.
zugelassene Krankenhäuser,
denen die zuständige Behörde eine Genehmigung nach Absatz 2 zur Durchführung dieser Maßnahmen erteilt hat. Satz 1 gilt bei Inseminationen nur dann, wenn sie nach Stimulationsverfahren durchgeführt werden, bei denen dadurch ein erhöhtes Risiko von Schwangerschaften mit drei oder mehr Embryonen besteht.

(2) Die Genehmigung darf den im Absatz 1 Satz 1 genannten Ärzten oder Einrichtungen nur erteilt werden, wenn sie

1.
über die für die Durchführung der Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft (§ 27a Abs. 1) notwendigen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten verfügen und nach wissenschaftlich anerkannten Methoden arbeiten und
2.
die Gewähr für eine bedarfsgerechte, leistungsfähige und wirtschaftliche Durchführung von Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft (§ 27a Abs. 1) bieten.

(3) Ein Anspruch auf Genehmigung besteht nicht. Bei notwendiger Auswahl zwischen mehreren geeigneten Ärzten oder Einrichtungen, die sich um die Genehmigung bewerben, entscheidet die zuständige Behörde unter Berücksichtigung der öffentlichen Interessen und der Vielfalt der Bewerber nach pflichtgemäßem Ermessen, welche Ärzte oder welche Einrichtungen den Erfordernissen einer bedarfsgerechten, leistungsfähigen und wirtschaftlichen Durchführung von Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft (§27a Abs. 1) am besten gerecht werden.

(4) Die zur Erteilung der Genehmigung zuständigen Behörden bestimmt die nach Landesrecht zuständige Stelle, mangels einer solchen Bestimmung die Landesregierung; diese kann die Ermächtigung weiter übertragen.


Erwähnungen von § 121a SGB 5 in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 121a SGB 5:


Nachrichten zum Thema
  • BildBVerwG: Stadt muss Uni Bremen Genehmigung für Tierversuche erteilen (04.02.2014, 10:01)
    Das Oberverwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen hat mit seinem Urteil vom 11. Dezember 2012 festgestellt, dass die Freie Hansestadt Bremen verpflichtet war, dem Leiter der Abteilung Neurobiologie des Instituts für Hirnforschung der...
  • BildDurchsuchungen in Wettbewerbsverfahren ohne richterliche Genehmigung (09.09.2013, 14:33)
    Luxemburg (jur). Im Zuge von Wettbewerbsverfahren darf die EU-Kommission betroffene Unternehmen ohne gerichtliche Genehmigung durchsuchen. Nachträglicher Rechtsschutz reicht aus, urteilte am Freitag, 6. September 2013, das erstinstanzliche Gericht...
  • BildSchiefergas: Genehmigung einer Machbarkeitsstudie über Alternativen zum Fracking (19.02.2013, 10:10)
    Das Parlamentarische Amt für die Bewertung der wissenschaftlichen und technologischen Entscheidungen (OPECST) gab am 31. Januar seine Zustimmung für eine Machbarkeitsstudie über die technischen Alternativen zum Fracking bei der Erforschung und...
  • BildTaxi-Zuschlag wegen Kreditkartenzahlung nur mit Genehmigung (29.11.2012, 08:49)
    Mit Beschlüssen vom heutigen Tage hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts der Stadt Düsseldorf bestätigt, dass sie den örtlichen Taxiunternehmern untersagen darf, einen Zuschlag von 2 Euro für die Zahlung per Kreditkarte zu erheben. Das aus...
  • BildBierBike-Party nur mit Genehmigung der Kommunen (24.10.2012, 10:39)
    Leipzig (jur). Betreiber sogenannter BierBikes benötigen eine Sondernutzungserlaubnis. Denn BierBikes würden letztlich nicht als Fahrzeug, sondern zum Party-Feiern genutzt, heißt es in einem kürzlich schriftlich veröffentlichten Beschluss des...
  • BildUniversität Jena erhält Genehmigung für die Forschungsbohrung INFLUINS (19.10.2012, 12:10)
    2010 erhielt die Friedrich-Schiller-Universität Jena zusammen mit mehreren Kooperationspartnern eine fünfjährige Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für das Projekt „Integrierte Fluiddynamik in Sedimentbecken –...
  • BildKeine regelmäßige Fixierung Kranker ohne Genehmigung (26.07.2012, 15:08)
    Karlsruhe (jur). Werden pflegebedürftige Menschen in einem Heim oder Krankenhaus regelmäßig fixiert und festgebunden, muss dies immer ein Gericht zuvor genehmigen. Dies gilt selbst dann, wenn ein Angehöriger als Betreuungsperson eine umfassende...
  • BildAtom-Genehmigung muss neue Flugzeugtypen berücksichtigen (16.05.2012, 15:30)
    Leipzig (jur). Das Bundesverwaltungsgericht hat die Voraussetzungen für die Genehmigung von Atomanlagen verschärft. Nach einem jetzt schriftlich veröffentlichten Urteil vom 22. März 2012 müssen die Behörden auch für die Zukunft absehbare...
  • BildStreit um Genehmigung von Integrierten Gesamtschulen im Landkreis Schaumburg (16.04.2012, 15:19)
    Der Landkreis Schaumburg beansprucht von der NLSchB die Genehmigung zur Errichtung je einer IGS an den Standorten Rinteln und Lindhorst. Beide Gesamtschulen sollen an die Stelle der an diesen Standorten zum 01.08.2012 genehmigten Oberschulen...
  • BildBGR berät BMWi bei der Durchführung der Wismut-Sanierung (11.04.2012, 15:10)
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) beauftragt, die Wismut GmbH bei ihren Sanierungsarbeiten in Zukunft gutachterlich zu begleiten. Dabei berät die BGR das...

Kommentar schreiben

71 + Dr.,ei =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Sozialrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.