Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deGesetzeMMuSchG§ 9a MuSchG 

§ 9a MuSchG

Gesetz zum Schutz der erwerbstätigen Mutter

Stand: 15.12.2014
   Dritter Abschnitt (Kündigung)

(weggefallen)


Weitere Vorschriften um § 9a MuSchG

Entscheidungen zu § 9a MuSchG

  • LAG-MUENCHEN, 14.07.2004, 5 Sa 241/04
    Eine Entbindung im Sinne von § 9 Abs. 1 Satz 1 MuSchG liegt - negativ - auch dann nicht vor, wenn die Schwangerschaft wegen einer medizinischen Indikation - wie auch immer - abgebrochen und daraufhin - dem Zweck des Schwangerschaftsabbruchs entsprechend - ein totes Kind geboren wird. Das gilt auch in den in § 29 Abs. 2 PStV geregelten...
  • BAG, 07.05.1998, 2 AZR 417/97
    Leitsätze: 1. Die Bestimmung des Beginns der Schwangerschaft erfolgt grundsätzlich durch Rückrechnung um 280 Tage von dem ärztlich festgestellten voraussichtlichen Entbindungstermin (st.Rspr. Urteil vom 12. Dezember 1985 - 2 AZR 82/85 - AP Nr. 15 zu § 9 MuSchG 1968). Die Schwangere genügt deshalb ihrer Darlegungslast für das Bestehen...

Benutzer-Kommentare zu dieser Vorschrift

Es sind noch keine Kommentare zu dieser Vorschrift geschrieben worden.


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »


Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

Sie haben gerade folgende Vorschrift aufgerufen: "§ 9a MuSchG"

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum