Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deGesetzeIInsO§ 202 InsO - Zuständigkeit bei der Vollstreckung 

§ 202 InsO - Zuständigkeit bei der Vollstreckung

Insolvenzordnung | Jetzt kommentieren

Stand: 26.09.2016
   Fünfter Teil (Befriedigung der Insolvenzgläubiger. Einstellung des Verfahrens)
      Zweiter Abschnitt (Verteilung)

(1) Im Falle des § 201 ist das Amtsgericht, bei dem das Insolvenzverfahren anhängig ist oder anhängig war, ausschließlich zuständig für Klagen:

1.
auf Erteilung der Vollstreckungsklausel;
2.
durch die nach der Erteilung der Vollstreckungsklausel bestritten wird, daß die Voraussetzungen für die Erteilung eingetreten waren;
3.
durch die Einwendungen geltend gemacht werden, die den Anspruch selbst betreffen.

(2) Gehört der Streitgegenstand nicht zur Zuständigkeit der Amtsgerichte, so ist das Landgericht ausschließlich zuständig, zu dessen Bezirk das Insolvenzgericht gehört.


Erwähnungen in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 202 InsO:

  • Insolvenzordnung (InsO)
    • Fünfter Teil (Befriedigung der Insolvenzgläubiger. Einstellung des Verfahrens)
      • Dritter Abschnitt (Einstellung des Verfahrens)
    • § 215 Bekanntmachung und Wirkungen der Einstellung
    • Sechster Teil (Insolvenzplan)
      • Dritter Abschnitt (Wirkungen des bestätigten Plans. Überwachung der Planerfüllung)
    • § 257 Vollstreckung aus dem Plan

Nachrichten zum Thema
  • BildKeine Zuständigkeit bei Internetveröffentlichungen ohne Inlandsbezug (31.03.2011, 09:03)
    Der Kläger ist russischer Geschäftsmann. Er hat neben einer Wohnung in Moskau auch einen Wohnsitz in Deutschland. Die Beklagte, die zusammen mit dem Kläger die Schule in Moskau besucht hat, lebt inzwischen in den USA. Die Parteien trafen bei einem...
  • BildHochschule Zittau/Görlitz stellt Berufsorientierungsprojekt INSO in Hannover vor (01.12.2010, 17:00)
    Die Hochschule Zittau/Görlitz stellte am 30.11. auf dem Geva-Schulkongress in Hannover das erfolgreiche Studienorientierungsprojekt INSO (Ingenieur- und Naturwissenschaften für Schüler in der Oberlausitz) vor. Die Hochschule war damit als einziger...
  • BildKeine Vollstreckung eines österreichischen Bußgeldbescheides (29.11.2010, 14:30)
    Hamburg/Berlin (DAV). Eine deutsche Behörde muss ein österreichisches Bußgeld nicht zwingend vollstrecken, wenn der Fahrzeughalter keine Angaben zu der Person machen will, die zum Tatzeitpunkt das Auto gefahren hat. Dies ergibt sich aus einem...
  • BildBGH: Welche internationale Zuständigkeit bei Verträgen über Teilzeitwohnrechte? (16.12.2009, 15:02)
    Der Kläger ist ein rechtsfähiger Verein nach österreichischem Recht, der seinen Mitgliedern Ferienwohnrechte in einer Hotelanlage verschafft. Mit "Zeichnungsschein" vom 29. Mai 1995 trat der in Deutschland wohnhafte Beklagte dem Kläger bei und...
  • BildWie ist die internationale Zuständigkeit bei Namensnennung im Internet? (11.11.2009, 12:07)
    Vorabentscheidungsersuchen zur Internationalen Zuständigkeit und zum anzuwendenden Recht bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Veröffentlichungen im Internet Der Kläger wurde im Jahr 1993 zusammen mit seinem Bruder wegen Mordes an dem...
  • BildINSO-Veranstaltung gibt Schülern Orientierung (30.06.2009, 16:00)
    - wenn die Hochschule Schule macht und der Betrieb zum Laborraum wird -Die Wahl des Berufes wirft viele Fragen auf und ist gerade deshalb keine leichte Aufgabe. Das INSO-Projekt (Ingenieurwissenschaften für Schülerinnen und Schüler in der...
  • BildOVG: Keine Zuständigkeit der Gemeinden für Regelungen zur Bekämpfung von Kinderarbeit (21.11.2008, 12:15)
    Einer Gemeinde fehlt die Zuständigkeit zum Erlass einer Friedhofssatzung, nach der nur Grabmale aufgestellt werden dürfen, die nachweislich in der gesamten Wertschöpfungskette ohne ausbeuterische Kinderarbeit im Sinne der Konvention Nr. 182 der...
  • BildZuständigkeit für Billigkeitsmaßnahmen (30.05.2008, 11:50)
    Das BMF hat gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder veröffentlicht, in denen die Zuständigkeit für Billigkeitsmaßnahmen neu geregelt wird (z.B. Finanzministerium Baden-Württemberg vom 15.4.2008, Az. 3 - S0457/6). Geregelt...
  • BildBGH zur Beweislast bei der Vollstreckung gegen nichteheliche Lebenspartner (18.12.2006, 12:52)
    Die Vorschrift des § 1362 BGB soll Vermögensverschleierungen zwischen Ehepartnern verhindern, welche die Gläubiger des einen oder anderen Ehepartners benachteiligen können. Sie stellt deswegen eine zugunsten des Gläubigers wirkende Vermutung auf,...
  • BildDAV: EU-weite Vollstreckung von Geldstrafen (23.10.2006, 11:13)
    26. Homburger Tage vom 20. bis 22. Oktober 2006 EU-weite Vollstreckung von Geldstrafen: Verkehrsrechtsanwälte rufen zur Wahrung verfassungsrechtlicher Prinzipien auf Homburg (DAV). Anlässlich der 26. Homburger Tage fordern die...

Entscheidungen zu § 202 InsO

  • BildOLG-OLDENBURG, 23.02.2012, 1 U 39/11
    Bei einem im Wege der Rückgewinnungshilfe ausgebrachten dinglichen Arrest nach § 111d StPO wirkt nur ein entstandenes Veräußerungsverbot auch (rückwirkend) zugunsten des Verletzten, der wegen eines Schadensersatzanspruchs die Zwangsvollstreckung oder Arrestvollziehung gegen den Täter betreibt (§ 111g Abs. 3 S. 1 und S. 6 StPO). Das...
  • BildLSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, 20.08.2009, L 4 B 746/07 R
    Legt ein Insolvenzschuldner gegen eine nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ergangene Entscheidung ein Rechtsmittel ein, mit dem er die Unterbrechung des Rechtsstreits geltend macht, so handelt es sich nicht um eine nach § 202 SGG i.V.m. § 249 Abs. 2 ZPO unwirksame Prozesshandlung. § 117 InsO ist seinem Sinn und Zweck nach...

Kommentar schreiben

39 - Si,eben =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Insolvenzrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.