HwO - Gesetz zur Ordnung des Handwerks

Übersicht


HwO - Handwerksordnung

HwO - Handwerksordnung (© Aycatcher - Fotolia.com)
HwO - Handwerksordnung
(© Aycatcher - Fotolia.com)

Das Gesetz zur Ordnung des Handwerkes HwO versteht sich als Bundesgesetz und trat am 24. September 1953 in Kraft. Eine Neubekanntmachung fand am 24. September 1998 statt. Die HwO Handwerksordnung ist der Rechtsmaterie des Gewerberechts beziehungsweise Wirtschaftsverwaltungsrechts zuzuordnen. Sie definiert die Ausübung des Handwerkes im sogenannten „stehenden Gewerbe“, ebenso die Selbstverwaltung des Wirtschaftsbereiches und die berufliche Weiterbildung und Bildung im Handwerk. Hierarchisch gesehen ist die Handwerksordnung ein Spezialgesetz zur Gewerbeordnung, die Bestimmungen die Berufsbildung betreffend sind ein Spezialgesetz des Berufsbildungsgesetzes. Die Handwerksordnung wurde in mehreren sogenannten Handwerkrechtsnovellen überarbeitet.

Der Aufbau der HwO - Handwerksordnung

In Teil 1 der Handwerksordnung findet sich die Ausübung eines Handwerkes oder eines handwerksähnlichen Gewerbes definiert. Die Ausübung eines handwerklichen Gewerbes ist nur natürlichen und juristischen Personen und auch Personengesellschaften gestattet, die in der Handwerksrolle eingetragen sind. Diese wird von der jeweils zuständigen Handwerkskammer geführt. Die Voraussetzung, um in die Handwerksrolle eingetragen zu werden, ist die Qualifikation, in aller Regel der Meisterbrief für das Handwerk, mittels derer ein Betrieb aufgebaut werden soll.

Teil 2 befasst sich mit der Berufsbildung im Handwerk, die die HwO als duales System sieht. Der Teil 4 geht auf die Selbstverwaltung und Organisation des Handwerks ein. Hierbei wird auch klar gestellt, dass der Zusammenschluss von Handwerksinnungen desselben Handwerks oder auch sich wirtschaftlich oder fachlich ähnelnden Handwerken definiert sind als juristische Personen des privaten Rechts. Handwerkskammern, Handwerksinnungen, Kreiswerkerschaften dagegen sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Im Teil 5 finden sich die Übergangs- und Schlussvorschriften sowie die Bußgeldvorschriften. Es finden sich weiter mehrere Anlagen, unter anderem ein Verzeichnis der Gewerbe, die zulassungspflichtig sind.

(+++ Textnachweis Geltung ab: 1.10.1984 +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 42c Abs. 2 vgl. § 22 LmhFortbPrüfV +++)
(+++ Maßgaben aufgrund EinigVtr vgl. HwO Anhang EV +++)

Erster Teil
Ausübung eines Handwerks und eines handwerksähnlichen Gewerbes

    Erster Abschnitt
    Berechtigung zum selbständigen Betrieb eines zulassungspflichtigen Handwerks

    Zweiter Abschnitt
    Handwerksrolle

    Dritter Abschnitt
    Zulassungsfreie Handwerke und handwerksähnliche Gewerbe

    Zweiter Teil
    Berufsbildung im Handwerk

      Erster Abschnitt
      Berechtigung zum Einstellen und Ausbilden

      Zweiter Abschnitt
      Ausbildungsordnung, Änderung der Ausbildungszeit

      Dritter Abschnitt
      Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse

      Vierter Abschnitt
      Prüfungswesen

      Fünfter Abschnitt
      Regelung und Überwachung der Berufsausbildung

      Sechster Abschnitt
      Berufliche Fortbildung, berufliche Umschulung

      Siebenter Abschnitt
      Berufliche Bildung behinderter Menschen, Berufsausbildungsvorbereitung

      Achter Abschnitt
      Berufsbildungsausschuß

      Dritter Teil
      Meisterprüfung, Meistertitel

        Erster Abschnitt
        Meisterprüfung in einem zulassungspflichtigen Handwerk

        Zweiter Abschnitt
        Meisterprüfung in einem zulassungsfreien Handwerk oder in einem handwerksähnlichen Gewerbe

        Vierter Teil
        Organisation des Handwerks

          Erster Abschnitt
          Handwerksinnungen

          Zweiter Abschnitt
          Innungsverbände

          Dritter Abschnitt
          Kreishandwerkerschaften

          Vierter Abschnitt
          Handwerkskammern

          Fünfter Teil
          Bußgeld-, Übergangs- und Schlußvorschriften

            Erster Abschnitt
            Bußgeldvorschriften

            Zweiter Abschnitt
            Übergangsvorschriften

            Dritter Abschnitt
            Schlußvorschriften

            Fragen Sie einen Anwalt!
            Anwälte sind gerade online.
            Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

            Anwalt für Handwerksrecht - Top Orte

            Weitere Orte finden Sie unter


            JuraForum-Suche

            Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

            © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.