Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deGesetzeBBörsG§ 41 BörsG - Auskunftserteilung 

§ 41 BörsG - Auskunftserteilung

Börsengesetz | Jetzt kommentieren

Stand: 26.09.2016
   Abschnitt 4 (Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel)

(1) Der Emittent der zugelassenen Wertpapiere sowie das Institut oder Unternehmen, das die Zulassung der Wertpapiere nach § 32 Abs. 2 Satz 1 zusammen mit dem Emittenten beantragt hat, sind verpflichtet, der Geschäftsführung aus ihrem Bereich alle Auskünfte zu erteilen, die zur ordnungsgemäßen Erfüllung ihrer Aufgaben im Hinblick auf die Zulassung und die Einführung der Wertpapiere erforderlich sind.

(2) Die Geschäftsführung kann verlangen, dass der Emittent der zugelassenen Wertpapiere in angemessener Form und Frist bestimmte Auskünfte veröffentlicht, wenn dies zum Schutz des Publikums oder für einen ordnungsgemäßen Börsenhandel erforderlich ist. Kommt der Emittent dem Verlangen der Geschäftsführung nicht nach, kann die Geschäftsführung nach Anhörung des Emittenten auf dessen Kosten diese Auskünfte selbst veröffentlichen.


Erwähnungen in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 41 BörsG:

  • Börsengesetz (BörsG)
    • Abschnitt 4 (Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel)
  • § 33 Einbeziehung von Wertpapieren in den regulierten Markt
    • Abschnitt 6 (Straf- und Bußgeldvorschriften; Schlussvorschriften)
  • § 50 Bußgeldvorschriften

Kommentar schreiben

80 + Ein;s =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.