§ 903 BGB - Befugnisse des Eigentümers

Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

Stand: 28.11.2016
   Buch 3 (Sachenrecht)
      Abschnitt 3 (Eigentum)
         Titel 1 (Inhalt des Eigentums)

Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen. Der Eigentümer eines Tieres hat bei der Ausübung seiner Befugnisse die besonderen Vorschriften zum Schutz der Tiere zu beachten.


Nachrichten zum Thema

Entscheidungen zu § 903 BGB

  • BildVG-STUTTGART, 11.02.2016, 7 K 793/16
    Rechtswidrigkeit eines Hausverbotes gegen einen Fraktionsvorsitzenden der AfD
  • BildVG-AUGSBURG, 09.06.2015, Au 3 K 15.331
    Recht zur Sperrung für die öffentliche Verkehrsnutzung;Umfang der Widmung (Abgrenzung zur tatsächlich-öffentlichen Verkehrsfläche);Grundsatz der ausdrücklichen Bezeichnung der gewidmeten Fl.Nrn.;Ausnahme hiervon bei eindeutigem Verlauf der gewidmeten Straße (bejaht);Verwirkung des Rechts auf Widerruf der Zustimmung zur öffentlichen...
  • BildVG-AUGSBURG, 09.06.2015, Au 3 K 14.766
    Beseitigungsanordnung; maßgeblicher Zeitpunkt der letzten Behördenentscheidung; tatsächlich-öffentliche Verkehrsfläche; Sperrung im Wege unzulässiger Selbsthilfe; verbotene Verkehrshindernisse; fehlerfreie Ermessensausübung (bejaht)
  • BildLG-MANNHEIM, 24.04.2015, 7 O 18/14
    § 14 UrhG gewährt dem Urheber einer für ein Kunstmuseum geschaffenen Rauminstallation, die mit dem Museumsgebäude unlösbar verbunden ist, in der Regel auch dann keinen Schutz gegen eine Entfernung des Kunstwerks durch den Museumseigentümer, wenn sie mit der Vernichtung des einzigen Werkoriginals verbunden ist.
  • BildVG-MUENSTER, 14.10.2014, 9 K 388/12
    Zur Frage des Vertretenmüssens der Minderung des normalen Rohertrags des Steuergegenstands i. S. v. § 33 Abs. 1 GrStG, wenn/während ein Bebauungsplan, der eine Nutzung des fraglichen Grundstücks entsprechend des Plänen des Steuerschuldners ermöglicht, zwar in Kraft getreten ist, jedoch mit einem Normenkontrollantrag nach § 47 Abs. 1...
  • BildOLG-HAMM, 19.05.2014, 5 U 190/13
    Ein Spielturm für Kinder stellt kein Gebäude im Sinne von § 1 Abs. 1 NachbG NRW dar, wenn er den Eintritt eines erwachsenen, normal großen Menschen nicht gestattet.
  • BildBAG, 15.10.2013, 1 ABR 31/12
    Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, die Nutzung eines für dienstliche Zwecke eingerichteten E-Mail Accounts durch die bei ihm beschäftigten Arbeitnehmer zu Zwecken des Arbeitskampfs zu dulden. Eine derartige Duldungspflicht folgt nicht aus Art. 9 Abs. 3 GG zum Schutz der individuellen Koalitionsfreiheit der Arbeitnehmer. Die...
  • BildBFH, 28.05.2013, XI R 32/11
    Stellt ein Landwirt auf vertraglicher Grundlage gegen Entgelt dauerhaft und durch die Eintragung einer Dienstbarkeit gesichert einer Stadt ein Grundstück zu Erfüllung ihrer naturschutzrechtlichen Verpflichtungen zur Verfügung und stellt er gegen Entgelt eine bestimmte Ausgleichsmaßnahme erstmals her, ist dieser Vorgang --unabhängig...
  • BildOLG-MUENCHEN, 09.04.2013, 34 Wx 52/13
    Eine Gesamtgrundschuld, die an 2100 Mithaftstellen in Grundbüchern von mehreren, in unterschiedlichen Bundesländern gelegenen Grundbuchämtern einzutragen ist, kann nicht mit der Begründung abgelehnt werden, es sei wegen der Vielzahl von Mithaftvermerken von der Besorgnis der Verwirrung auszugehen.
  • BildBGH, 01.03.2013, V ZR 14/12
    Der Grundstückseigentümer entscheidet auch dann allein über die kommerzielle Verwertung der von seinem Grundstück aus angefertigten Fotografien seiner Bauwerke und Gartenanlagen, wenn er den Zugang zu privaten Zwecken gestattet hat (Bestätigung des Senatsurteils vom 17. Dezember 2010 - V ZR 45/10, NJW 2011, 749).

Kommentar schreiben

16 - Ein_s =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Zivilrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.