§ 727 BGB - Auflösung durch Tod eines Gesellschafters

Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

Stand: 21.08.2017
   Buch 2 (Recht der Schuldverhältnisse)
      Abschnitt 8 (Einzelne Schuldverhältnisse)
         Titel 16 (Gesellschaft)

(1) Die Gesellschaft wird durch den Tod eines der Gesellschafter aufgelöst, sofern nicht aus dem Gesellschaftsvertrag sich ein anderes ergibt.

(2) Im Falle der Auflösung hat der Erbe des verstorbenen Gesellschafters den übrigen Gesellschaftern den Tod unverzüglich anzuzeigen und, wenn mit dem Aufschub Gefahr verbunden ist, die seinem Erblasser durch den Gesellschaftsvertrag übertragenen Geschäfte fortzuführen, bis die übrigen Gesellschafter in Gemeinschaft mit ihm anderweit Fürsorge treffen können. Die übrigen Gesellschafter sind in gleicher Weise zur einstweiligen Fortführung der ihnen übertragenen Geschäfte verpflichtet. Die Gesellschaft gilt insoweit als fortbestehend.

(+++ § 727: Zur Nichtanwendung vgl. § 10 Abs. 5 KredWG +++)


Erwähnungen von § 727 BGB in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 727 BGB:

  • Gesetz über das Kreditwesen (KWG)
    • Zweiter Abschnitt (Vorschriften für Institute, Institutsgruppen, Finanzholding-Gruppen, gemischte Finanzholding-Gruppen und gemischte Holdinggesellschaften)
      • 1. (Eigenmittel und Liquidität)
    • § 10 Ergänzende Anforderungen an die Eigenmittelausstattung von Instituten, Institutsgruppen, Finanzholding-Gruppen und gemischten Finanzholding-Gruppen; Verordnungsermächtigung
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
    • Buch 2 (Recht der Schuldverhältnisse)
      • Abschnitt 8 (Einzelne Schuldverhältnisse)
        • Titel 16 (Gesellschaft)
      • § 728 Auflösung durch Insolvenz der Gesellschaft oder eines Gesellschafters



Nachrichten zum Thema
  • BildMathematiker der Freien Universität und Glaziologe der ETH Zürich klären historischen Tod im Schnee (14.02.2014, 10:10)
    Der Mathematiker Guillaume Jouvet von der Freien Universität Berlin und der Glaziologe Martin Funk von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben in der jüngsten Ausgabe des Fachblatts „Journal of Glaciology“ ihre Ergebnisse zu...
  • BildTod im Eis (13.02.2014, 14:10)
    Der Mathematiker Guillaume Jouvet von der Freien Universität Berlin und der Glaziologe Martin Funk von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben in der jüngsten Ausgabe des Fachblatts „Journal of Glaciology“ ihre Ergebnisse zu...
  • BildArzt nach Verstoß aber nicht für Tod eines Patienten verantwortlich (29.01.2014, 10:15)
    Karlsruhe (jur). Bei der Drogen-Substitutionstherapie dürfen Ärzte nur in klar umschriebenen Ausnahmefällen den Patienten Methadon oder eine andere Ersatzdroge für die unkontrollierte Einnahme zuhause verordnen. Stirbt ein Patient nach einem...
  • BildZellbewegungen in höchster Auflösung beobachten (12.01.2014, 20:10)
    Wissenschaftler der Universität Göttingen haben ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sich die Fortbewegung von Zellen mit einer bislang unerreichten Auflösung beobachten lässt. Das optisch-spektroskopische Verfahren ermöglicht es, die Bewegung...
  • Bild"Anästhesie ist ein Fach zwischen Leben und Tod": Prof. Dr. Ernst Pfenninger geht in den Ruhestand (02.12.2013, 14:10)
    Neuroanästhesist, Katastrophenmediziner, Organisator des Ulmer Klinikumzugs, Förderer der RegionalanästhesieAls Prof. Dr. Ernst Pfenninger als Anästhesist begann, fühlte er bei einer Narkose mit der Hand den Puls des Patienten, um zu sehen, ob es...
  • BildEin feuriges Drama von Geburt und Tod der Sterne (27.11.2013, 13:10)
    Bildveröffentlichung der Europäischen Südsternwarte (Garching) - Die Große Magellansche Wolke ist eine unserer nächsten Nachbargalaxien. Astronomen haben nun mit dem Very Large Telescope der ESO eines ihrer unbekannteren Gebiete erkundet. Das neue...
  • BildSozialamt muss auch nach dem Tod offene Pflege-Rechnungen bezahlen (26.11.2013, 11:03)
    Essen (jur). Hat das Sozialamt einem zwischen einem Sozialhilfeempfänger und einem anerkannten ambulanten Pflegedienst abgeschlossenen Pflegevertrag zugestimmt, muss die Behörde offene Pflegerechnungen auch nach dem Tod des Hilfebedürftigen...
  • Bild„Morbus melancholicus – der vitale Reiz von Krise, Krankheit und Tod“ (21.11.2013, 10:10)
    Die Ringvorlesung des Präsidenten „Homo Conflictus – Zwischen Harmoniebedürfnis und Konfliktrealität“ wird am 25. November 2013 mit einem Vortrag des Psychiaters und Neurologen Prof. Dr. Hans Förstl fortgesetztDie sehr persönliche...
  • BildZum Tod von Prof. Dr. Paul Reichart (27.09.2013, 14:10)
    Beim Vater des Studienschwerpunkts Kultur-, Medien- und Freizeitmanagement im Gelsenkirchener Wirtschaftsstudiengang durfte es schillern, aber musste sich immer rechnen.Gelsenkirchen/Dinslaken. Anfang der Woche verstarb im Alter von 62 Jahren...
  • BildEinberufung zum Wehrdienst trotz Selbständigkeit und Tod des Vaters (14.12.2007, 12:04)
    Eilantrag gegen Einberufungsbescheid erfolglos Das Bundesamt für Zivildienst ist bis zur Klärung der Rechtsfragen in einem Hauptsacheverfahren nicht gehindert, einen jungen Unternehmer einzuberufen. Das entschied kürzlich das Verwaltungsgericht...

Entscheidungen zu § 727 BGB

  • BildKG, 29.03.2016, 1 W 907/15
    Für die Grundbuchberichtigung nach dem Tod eines im Grundbuch eingetragenen GbR-Gesellschafters bedarf es keiner Vorlage des Gesellschaftsvertrags, wenn die Erbfolge in der Form des § 35 GBO nachgewiesen ist und sowohl die Erben als auch die weiteren im Grundbuch eingetragenen Gesellschafter die Berichtigung gemäß §§ 19, 29 Abs. 1 S. 1...
  • BildOLG-MUENCHEN, 22.09.2015, 34 Wx 47/14
    1. Zum Nachweis der Auflassungsberechtigung, wenn der im Grundbuch eingetragene Gesellschafter einer zweigliedrigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) verstorben ist.2. Der Erbnachweis macht einen zusätzlichen Nachweis zum Vorhandensein und etwaigen Inhalt einer gesellschaftvertraglichen Nachfolgeklausel nicht entbehrlich. Liegt...
  • BildOLG-MUENCHEN, 24.10.2014, 34 Wx 176/14
    1. Fehlende Voraussetzungen für den Erlass einer Zwischenverfügung, wenn für die Eintragung als notwendig erachtete Bewilligungen von Mitgesellschaftern fehlen.2. Zu den Nachweisanforderungen beim Tod von Gesellschaftern einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts für die berichtigende Eintragung neuer Gesellschafter im Grundbuch. Weil sich...
  • BildBGH, 06.12.2012, VII ZR 189/10
    Wird über das Vermögen des Steuerschuldners das Konkurs- bzw. Insolvenzverfahren eröffnet, werden - vorbehaltlich spezieller steuergesetzlicher Fälligkeitsbestimmungen - die in diesem Zeitpunkt entstandenen Steuerforderungen gemäß § 220 Abs. 2 Satz 1 AO fällig, ohne dass es deren vorheriger Festsetzung durch Verwaltungsakt,...
  • BildHESSISCHES-LAG, 30.10.2012, 13 Sa 928/12
    Der Kläger kann gemäß den §§ 727, 731 ZPO einen Anspruch auf Erteilung der Vollstreckungsklausel gegen den Beklagten aus einem Urteil gegen den ursprünglichen Betriebsinhaber haben, wenn der Beklagte den Betrieb gemäß § 613 a BGB übernommen und daher Rechtsnachfolger im Sinne des § 727 ZPO ist.
  • BildOLG-CELLE, 29.05.2012, 6 U 15/12
    Hört eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die ihren Sitz in England hat, dort auf zu bestehen, weil sie im dortigen Gesellschaftenregister gelöscht wird, besteht sie, wenn sie ihre Geschäftstätigkeit in Deutschland fortsetzt, hier fort, falls sie ein Handelsgewerbe betreibt, als offene Handelsgesellschaft, sonst als Gesellschaft...
  • BildAG-WIESBADEN, 12.03.2012, 92 C 1159/10
    Im Falle der Veräußerung einer Mietsache ist der Erwerber "Besitzer der in Streit befangenen Sache" im Sinne des § 727 Abs.1 , zweiter Halbsatz, zweite Alternative ZPO.
  • BildBAG, 08.12.2011, 6 AZR 354/10
    Die Zurückweisung einer Kündigungserklärung ist ohne das Vorliegen besonderer Umstände des Einzelfalls nicht mehr unverzüglich iSd. § 174 Satz 1 BGB, wenn sie später als eine Woche nach der tatsächlichen Kenntnis des Empfängers von der Kündigung und der fehlenden Vorlegung der Vollmachtsurkunde erfolgt.
  • BildOLG-HAMM, 22.09.2011, I-5 U 93/11
    Der 5. Zivilsenat des OLG Hamm schließt sich der Auffassung des XI. Zivilsenats des BGH, dass der Schuldner seine Einwendung des fehlenden Eintritts in den Sicherungsvertrag im Wege der Klauselgegenklage in direkter Anwendung des § 768 ZPO geltend machen muss, nicht an. Verweigert der Schuldner die Annahme eines unwiderruflichen...
  • BildOLG-HAMM, 01.08.2011, I-5 U 93/11
    Verweigert der Schuldner die Annahme eines unwiderruflichen Angebots des Neugläubigers zum Beitritt des Sicherungsvertrages, handelt er treuwidrig.

Kommentar schreiben

9 + Ei/ ns =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Zivilrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.