§ 2208 BGB - Beschränkung der Rechte des Testamentsvollstreckers, Ausführung durch den Erben

Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

Stand: 22.05.2017
   Buch 5 (Erbrecht)
      Abschnitt 3 (Testament)
         Titel 6 (Testamentsvollstrecker)

(1) Der Testamentsvollstrecker hat die in den §§ 2203 bis 2206 bestimmten Rechte nicht, soweit anzunehmen ist, dass sie ihm nach dem Willen des Erblassers nicht zustehen sollen. Unterliegen der Verwaltung des Testamentsvollstreckers nur einzelne Nachlassgegenstände, so stehen ihm die in § 2205 Satz 2 bestimmten Befugnisse nur in Ansehung dieser Gegenstände zu.

(2) Hat der Testamentsvollstrecker Verfügungen des Erblassers nicht selbst zur Ausführung zu bringen, so kann er die Ausführung von dem Erben verlangen, sofern nicht ein anderer Wille des Erblassers anzunehmen ist.


Nachrichten zum Thema
  • BildBfR-Empfehlung führt europaweit zur Beschränkung krebserzeugender PAK in Verbraucherprodukten (28.01.2014, 14:10)
    EU-Kommission setzt deutschen Vorschlag umDie Europäische Kommission hat am 7. Dezember 2013 die von Deutschland initiierte Beschränkung krebserzeugender polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) in Verbraucherprodukten in eine...
  • BildRingvorlesung an der Uni Kassel: „Rechte Gewalt“ in der Diskussion (17.10.2013, 14:10)
    Was sind die Ursachen und Erscheinungsformen von rechter Gewalt und welche Möglichkeiten der Prävention rechter Gewalt gibt es? Diese Fragen diskutieren Vertreter aus Wissenschaft und Praxis in diesem Wintersemester an der Universität Kassel....
  • BildRechte und Pflichten neu geregelt (22.07.2013, 10:10)
    Die Universität Konstanz legt die Neufassung ihrer Promotionsordnung vorIm Zuge der Qualitätssicherung in allen Hochschulbereichen hat die Universität Konstanz als eine der ersten Universitäten bundesweit auch eine Neufassung ihrer...
  • Bildzur Stärkung der Rechte leiblicher Väter passiert den Bundesrat (10.06.2013, 16:21)
    Zur abschließenden Beratung des am 25. April 2013 vom Bundestag verabschiedeten Gesetzes zur Stärkung der Rechte des leiblichen, nicht rechtlichen Vaters erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Leibliche Väter, deren...
  • BildRechte nachrangiger Grundpfandgläubiger (22.04.2013, 11:24)
    Der Bundesgerichtshof hat sich heute mit der Schadensersatzpflicht eines vorrangigen Grundpfandgläubigers gegenüber dem Inhaber einer nachrangigen Grundschuld befasst. In dem zu entscheidenden Verfahren war die beklagte Bank Inhaberin von zwei...
  • BildDie rechte Gefahr aus Südosteuropa (10.04.2013, 11:10)
    Öffentliche Veranstaltungsreihe „Auswirkungen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Südosteuropa“ startet am 18. April 2013 an der Universität JenaExtremismus, die Ablehnung von bestimmten Volksgruppen und Religionen, ja Menschfeindlichkeit...
  • Bild"DIE RECHTE" bleibt im Streit mit der Sparkasse Hamm um Eröffnung eines Girokontos vorläufig erfolgl (08.04.2013, 15:32)
    Der nordrhein-westfälische Landesverband der Vereinigung „DIE RECHTE“ ist mit seinem Eilantrag, der Sparkasse Hamm aufzugeben, dem örtlichen Kreisverband der Vereinigung vorläufig ein Girokonto zur Verfügung zu stellen, gescheitert. Das...
  • BildDemonstration der Partei "Die Rechte" in Stolberg bleibt verboten (03.04.2013, 10:44)
    Die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Aachen hat mit Beschluss vom 2. April 2013 (6 L 123/13) das Versammlungsverbot des Aachener Polizeipräsidiums bestätigt, mit welchem der Partei "Die Rechte" untersagt worden war, am 5. und 6. April 2013 in...
  • BildRechte bei Flugausfällen aufgrund von Vulkanasche (26.04.2010, 10:59)
    In großen Teilen Europas bestehen Luftraumsperrungen wegen des Vulkanausbruchs in Island. Das Bundesministerium der Justiz informiert Flugpassagiere über ihre Rechte bei Flugausfällen wegen Vulkanasche: Die Rechte von Flugpassagieren bei...
  • BildBamberger: Opfer von Stalking und Zwangsheirat sollen mehr Rechte erhalten (12.12.2007, 17:49)
    Kabinett beschließt Bundesratsinitiative Rheinland-Pfalz setzt sich für einen besseren Schutz von Opfern von Zwangsheirat und schwerem Stalking im Strafverfahren ein. Das Kabinett beschloss heute einen entsprechenden Gesetzentwurf des...

Entscheidungen zu § 2208 BGB

  • BildOLG-MUENCHEN, 16.11.2015, 34 Wx 178/15
    Sind im Testamentsvollstreckerzeugnis keine Abweichungen vom gesetzlichen Umfang der Befugnisse angegeben, hat das Grundbuchamt in aller Regel ohne eigene Sachprüfung davon auszugehen, dass Einschränkungen der gesetzlichen Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers nicht bestehen.
  • BildOLG-HAMM, 11.04.2002, 15 W 440/00
    1) Im Entlassungsverfahren nach § 2227 Abs. 1 BGB tritt eine Erledigung der Hauptsache ein, wenn das Amt des Testamentsvollstreckers durch Aufgabenerledigung beendet ist. 2) Hat der Erblasser mit der Anordnung einer Dauertestamentsvollstreckung dem Testamentsvollstrecker die alleinige Verwaltungsaufgabe zugewiesen, ein Unternehmen...

Kommentar schreiben

54 + N;eu/n =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Zivilrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.