Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deGesetzeBBGB§ 202 BGB - Unzulässigkeit von Vereinbarungen über die Verjährung 

§ 202 BGB - Unzulässigkeit von Vereinbarungen über die Verjährung

Bürgerliches Gesetzbuch | 2 Kommentare

Stand: 26.09.2016
   Buch 1 (Allgemeiner Teil)
      Abschnitt 5 (Verjährung)
         Titel 1 (Gegenstand und Dauer der Verjährung)

(1) Die Verjährung kann bei Haftung wegen Vorsatzes nicht im Voraus durch Rechtsgeschäft erleichtert werden.

(2) Die Verjährung kann durch Rechtsgeschäft nicht über eine Verjährungsfrist von 30 Jahren ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn hinaus erschwert werden.


Nachrichten zum Thema
  • BildKeine Auslieferung bei Verjährung der Strafverfolgung (30.01.2014, 16:20)
    Ein britscher Staatsbürger, der auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, darf zum Zwecke der Strafverfolgung nicht nach Großbritannien ausgeliefert werden, wenn die Strafverfolgung nach deutschem Recht verjährt ist. Das hat der 2. Strafsenat...
  • BildVerjährung rechtswidriger Überstunden im Staatsdienst gefestigt (29.01.2014, 11:23)
    Leipzig (jur). Ansprüche auf Geldentschädigung für rechtswidrige Überstunden im Staatsdienst verjähren generell nach drei Jahren. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit drei am Dienstag, 28. Januar 2014, bekanntgegebenen Beschlüssen...
  • BildBGH: Verjährung von Gewährleistungsansprüchen bei Photovoltaik-Modulen (10.10.2013, 10:08)
    Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung mit der Frage befasst, in welcher Frist kaufrechtliche Gewährleistungsansprüche aus der Lieferung mangelhafter Teile einer Photovoltaikanlage verjähren. Im April 2004 kaufte die Klägerin von der...
  • BildBGB Urteile im Hinblick auf die Werbung namensgleicher Unternehmen (05.03.2013, 15:21)
    Sind namensgleiche Unternehmen in getrennten Wirtschaftsräumen tätig, dürfen diese unter Umständen auch im Gebiet des jeweils anderen Unternehmens für sich werben, wenn sie einige Formalien beachten. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater,...
  • BildKeine Verjährung bei Badenia-finanzierten Schrottimmobilien (28.11.2012, 14:20)
    Karlsruhe (jur). Das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe hat die Käufer von Badenia finanzierten Schrottimmobilien gestärkt. Nach einem am 27. November 2011 verkündeten Muster-Urteil gegen die Bausparkasse können sie sich leichter auf arglistige...
  • BildHaftungsansprüche verfallen wegen Verjährung (14.12.2011, 15:54)
    Berlin (DAV). Zum Jahresende werden sich die Spätfolgen der Schuldrechtsreform aus dem Jahr 2002 bemerkbar machen – dann nämlich endet die sogenannte absolute Verjährungsfrist von 10 Jahren, die damals im Zuge der neuen Verjährungsregelungen in...
  • Bild„BGB für Dummies“: Halberstädter Professor lässt Gesetz für jedermann verständlich werden (27.10.2011, 09:10)
    Ohne Vorkenntnisse das BGB zu verstehen, dies war die Idee von Prof. Dr. André Niedostadek vom Halberstädter Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz. Gerade druckfrisch ist das Ergebnis „BGB für Dummies“ für alle Interessierten...
  • BildVerjährung des Erstattungsanspruches für Renovierungskosten eines Mieters (04.05.2011, 15:59)
    Der Bundesgerichtshof hat am 04.05.2011 eine Entscheidung zur Verjährung des Erstattungsanspruchs eines Mieters für die Kosten einer Renovierung getroffen, die dieser infolge einer unerkannt unwirksamen Schönheitsreparaturklausel vorgenommen hat....
  • BildLuchterhand veröffentlicht BGB Kommentar in 6. Auflage (18.04.2011, 11:38)
    Am 21. April veröffentlicht Luchterhand den erfolgreichen BGB Kommentar der renommierten Herausgeber Prütting, Wegen und Weinreich in 6. Auflage. Die aktuelle Auflage berücksichtigt unter anderem das neue Verjährungsrecht, Ausführungen zum...
  • BildTipps für Mieter zur Verjährung, Betriebskostenabrechnung und Sozialwohnungsmiete (16.12.2004, 10:53)
    Deutscher Mieterbund: Jahreswechsel 2004 / 2005 Verjährung: Ansprüche sichern - Stichtag 31.12.2004 Betriebskostenabrechnung: Ausschluss- und Einwendungsfrist beachten Sozialwohnungsmieten: Erhöhung kommt (dmb) Nach dem Jahreswechsel 2004 / 2005...

Entscheidungen zu § 202 BGB

  • BildBAG, 07.11.2002, 2 AZR 297/01
    Die auf Verfassungsbeschwerde eines Arbeitnehmers vom Bundesverfassungsgericht aufgehobene - zunächst rechtskräftige - Abweisung einer Kündigungsschutzklage ist als solche keine "höhere Gewalt" iSd. § 203 Abs. 2 BGB aF. Sie hemmt die Verjährungsfrist für vom Ausgang des Kündigungsschutzprozesses abhängige Annahmeverzugsansprüche nicht,...

Kommentar schreiben

52 + Si/eben =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (2)

Neumann, Jürgen  (05.07.2015 16:01 Uhr):
Wir hatten 1980 für unser 2-Familienhaus eine Hypothek in Höhe von 375.000 € aufgenommen, für das wir über die letzten 35 jahre knapp 1. Mio € an die KSK Köln (vormals Siegburg) bezahlt haben, das ist fast das Dreifache der aufgenommenen Hypothek. Wir sollen nun noch einmal für die nächsten 10 Jahre ca. eine viertel Million an Zinsen zahlen. Diese Situation ist nur entstanden, weil wir in den letzen 35 Jahren zweimal eine unverschuldete betriebsbedingte Arbeitslosigkeit hinnehmen mussten. Meine Frau ist 70 Jahre und ich werde in diesem Jahr 77 Jahre, wir sind noch berufstätig in einer kleinen GmbH - s. Website - in der IT-Branche und können darum das Haus noch halten. Wir versuchen seit dem Jahr 2000 das Haus zu verkaufen was bisher überhaupt nicht geklappt hat, weil es zu alt, groß, zu offen, zu teuer i.d. Unterhaltung (1.200 € p.a.) und in schlechter Lage im tiefen Westerwald liegt. Evtl. können Sie uns hier beraten. Über eine zeitnahe Anwort zu meiner Anfrage würde ich mich freuen. Freundliche Grüße Jürgen Neumann Gartensraße 22 56307 Dürrholz-Westerwald Tel.: 02684-6420
Neumann, Jürgen  (05.07.2015 16:00 Uhr):
Wir hatten 1980 für unser 2-Familienhaus eine Hypothek in Höhe von 375.000 € aufgenommen, für das wir über die letzten 35 jahre knapp 1. Mio € an die KSK Köln (vormals Siegburg) bezahlt haben, das ist fast das Dreifache der aufgenommenen Hypothek. Wir sollen nun noch einmal für die nächsten 10 Jahre ca. eine viertel Million an Zinsen zahlen. Diese Situation ist nur entstanden, weil wir in den letzen 35 Jahren zweimal eine unverschuldete betriebsbedingte Arbeitslosigkeit hinnehmen mussten. Meine Frau ist 70 Jahre und ich werde in diesem Jahr 77 Jahre, wir sind noch berufstätig in einer kleinen GmbH - s. Website - in der IT-Branche und können darum das Haus noch halten. Wir versuchen seit dem Jahr 2000 das Haus zu verkaufen was bisher überhaupt nicht geklappt hat, weil es zu alt, groß, zu offen, zu teuer i.d. Unterhaltung (1.200 € p.a.) und in schlechter Lage im tiefen Westerwald liegt. Evtl. können Sie uns hier beraten. Über eine zeitnahe Anwort zu meiner Anfrage würde ich mich freuen. Freundliche Grüße Jürgen Neumann Gartensraße 22 56307 Dürrholz-Westerwald Tel.: 02684-6420

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Anwalt für Zivilrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.