Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deGesetzeBBewG - Bewertungsgesetz 

BewG - Bewertungsgesetz

Übersicht

BewG - Bewertungsgesetz

Das Bewertungsgesetz BewG trat am 01. Januar 1935 in Kraft. Es ist ein Bundesgesetz und gilt in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel und Sinn des Bewertungsgesetzes ist es, die steuerliche Bewertung von Vermögensgegenständen zu regeln. Dies gilt in Bezug auf sämtliche Steuern und auch Abgaben, die durch ein Bundesgesetz definiert sind. Auch in dem jeweiligen Kommunalabgabenrecht und im Landesabgabenrecht finden sich Hinweise auf das Bewertungsgesetz.

Maßstäbe der Bewertung im BewG

Das Gesetz BewG kennt diverse Maßstäbe. So wäre hier zunächst der gemeine Wert zu nennen. Dies ist der Verkaufspreis im herkömmlichen Geschäftsverkehr. Außerdem existiert der sogenannte Teilwert. Der Teilwert definiert sich als Betrag, der für ein einzelnes Wirtschaftsgut bezahlt werden würde, würde der Käufer den kompletten Betrieb kaufen. Ein weiterer Maßstab ist der Steuerbilanzwert. Der Steuerbilanzwert entspricht dem Wert, der bei der Gewinnermittlung nach Paragraph 4 Absatz 1 oder Paragraph 5 des ESTG ermittelt wird. Ferner zu nennen ist der Ertragswert. Der Ertragswert ist der Wert, der sich auf land- und forstwirtschaftliche Vermögen bezieht. Es ist das 18-fache dessen, was ein schuldenfreier Bewirtschaftungsbetrieb nachhaltig erzielen könnte. Das BewG kennt auch diverse Vermögensarten. So das Grundvermögen, also die Bewertung von unbebauten, bebauten und baureifen Grundstücken. Weiter das Betriebsvermögen. Für alle diese Posten sind Einheitswerte aufgestellt. Es gibt verschiedene Arten der Feststellung. So zum Beispiel die Hauptfeststellung nach Paragraph 21, die im Falle von Grundbesitz alle sechs Jahre erfolgen sollte. Es gibt unterschiedliche Fortschreibungen. So die herkömmliche Wertfortschreibung, die Artfortschreibung, die Zurechnungsfortschreibung. Dann existiert die Nachtfeststellung oder auch die Aufhebung des Einheitswertes, sollte eine wirtschaftliche Einheit verschwinden. Schließlich wäre noch die Feststellung des Werts von Schulden und anderen Vermögenswerten zu nennen.

(+++ Textnachweis Geltung ab: 1.7.1981 +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. § 205 +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. Art. 2 G v. 13. 8.1965 I 851 +++)
(+++ Zur Anwendung vgl. Art. 3 G v. 24.12.2008 I 3018 +++)
(+++ Zur Anwendung d. § 126 vgl. § 48 GNotKG +++)

Erster Teil
Allgemeine Bewertungsvorschriften

Zweiter Teil
Besondere Bewertungsvorschriften

Erster Abschnitt
Einheitsbewertung

    A.
    Allgemeines

    B.
    Land- und forstwirtschaftliches Vermögen

      I.
      Allgemeines

      II.
      Besondere Vorschriften

        a)
        Landwirtschaftliche Nutzung

        b)
        Forstwirtschaftliche Nutzung

        c)
        Weinbauliche Nutzung

        d)
        Gärtnerische Nutzung

        e)
        Sonstige land- und forstwirtschaftliche Nutzung

        III.
        Bewertungsbeirat, Gutachterausschuß

        C.
        Grundvermögen

          I.
          Allgemeines

          II.
          Unbebaute Grundstücke

          III.
          Bebaute Grundstücke

            a)
            Begriff und Bewertung

            b)
            Verfahren

              1.
              Ertragswertverfahren

              2.
              Sachwertverfahren

              IV.
              Sondervorschriften

              D.
              Betriebsvermögen

              Zweiter Abschnitt
              Sondervorschriften und Ermächtigungen

              Dritter Abschnitt
              Vorschriften für die Bewertung von Vermögen in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet

                A.
                Land- und forstwirtschaftliches Vermögen

                B.
                Grundvermögen

                C.
                Betriebsvermögen

                Vierter Abschnitt
                Vorschriften für die Bewertung von Grundbesitz für die Grunderwerbsteuer ab 1. Januar 1997

                  A.
                  Allgemeines

                  B.
                  Land- und forstwirtschaftliches Vermögen

                  C.
                  Grundvermögen

                    I.
                    Unbebaute Grundstücke

                    II.
                    Bebaute Grundstücke

                    Fünfter Abschnitt
                    Gesonderte Feststellungen

                    Sechster Abschnitt
                    Vorschriften für die Bewertung von Grundbesitz, von nicht notierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und von Betriebsvermögen für die Erbschaftsteuer ab 1. Januar 2009

                      A.
                      Allgemeines

                      B.
                      Land- und forstwirtschaftliches Vermögen

                        I.
                        Allgemeines

                        II.
                        Besonderer Teil

                          a)
                          Landwirtschaftliche Nutzung

                          b)
                          Forstwirtschaftliche Nutzung

                          c)
                          Weinbauliche Nutzung

                          d)
                          Gärtnerische Nutzung

                          e)
                          Übrige land- und forstwirtschaftliche Nutzungen

                          C.
                          Grundvermögen

                            I.
                            Allgemeines

                            II.
                            Unbebaute Grundstücke

                            III.
                            Bebaute Grundstücke

                            IV.
                            Sonderfälle

                            V.
                            Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts

                            D.
                            Nicht notierte Anteile an Kapitalgesellschaften und Betriebsvermögen

                            Dritter Teil
                            Schlussbestimmungen


                            Suche

                            Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

                            © 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

                            Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum