Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deGerichteLandesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg 

Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg – aktuelle Urteile / Adresse / Terminsvertreter

Berlin

Nachfolgend finden Sie 642 Entscheidungen vom Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg sowie die Adresse in Berlin (Berlin ) und die Telefonnummer.

Kontaktdaten und Adresse

Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg

Anschrift

Magdeburger Platz 1
10785 Berlin

Telefon

030 90171-0

Fax

030 90171-222/-333

E-Mail

Hinweis: Keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der obigen Daten

Kurzinfo zum Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg

Im Jahre 2004, genauer am 26. April, wurde ein Staatsvertrag zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg abgeschlossen. Dieses Papier, genannt „Staatsvertrag über die Errichtung gemeinsamer Fachobergerichte der Länder Berlin und Brandenburg“ bewirkte, dass die Landesarbeitsgerichte, die einzeln für sich funktioniert hatten, Brandenburg und Berlin nämlich, von diesem Zeitpunkt an gemeinsam das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg bildeten. Dieses neue Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg versteht sich als ein Gericht der Arbeitsgerichtsbarkeit und ist mit der Anzahl von 26 Kammern das weitaus größte der deutschen Landesarbeitsgerichte und bietet u.a. auch Anwälten für Arbeitsrecht ein breites Tätigkeitsfeld. In der Stufenpyramide der Gerichtshierarchie steht ein Landesarbeitsgericht an der Spitze unter dem Bundesarbeitsgericht. Dem LAG Berlin-Brandenburg sind in der Pyramide untergeordnet die Arbeitsgerichte in Potsdam, Neuruppin, Frankfurt an der Oder, Eberswalde, Cottbus, Brandenburg an der Havel und Berlin. Der Sitz des Gerichts ist Berlin Mitte, die Adresse der Magdeburger Platz 1.

Struktur und Zuständigkeiten Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg weist 26 Kammern auf. Die Zuständigkeiten ergeben sich jeweils aus dem Geschäftsverteilungsplan. Dieser wird in jährlichen Abständen für das Folgejahr festgelegt. Die Zuteilungskriterien orientieren sich am Fachkammerprinzip. Dementsprechend sind die Klagen, Mahnbescheide und die sonstigen Anträge auf die einzelnen Kammern des Gerichts verteilt. Ist man in einen Rechtsstreit involviert, empfiehlt es sich, die Branchenzugehörigkeit des Arbeitgebers in die Klageschrift aufzunehmen, um so die Zuteilung zu beschleunigen und ebenso auch zu vereinfachen. Für die Streitigkeiten der einzelnen Gewerbe und Berufe existieren am LAG Berlin-Brandenburg Fachkammern. So gibt es unter anderem die Fachkammern für das Baugewerbe, für die Metallindustrie, den Handel und so weiter. Im Gerichtsbezirk sind neben der Arbeitsgerichtsbarkeit zu finden das Finanzgericht Berlin-Brandenburg in Cottbus, das Landessozialgericht Potsdam und in der Verwaltungsgerichtsbarkeit das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg in Berlin.


Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg – aktuelle Urteile, Entscheidungen und Beschlüsse

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Beschluss, 7 Ta 1907/13 vom 30.12.2013

Die Bewilligung von Prozesskostenhilfe für eine Klageerweiterung setzt einen ausddrücklichen Antrag voraus (wie LAG Berlin-Brandenburg v. 08.08.2012, 17 Ta (Kost) 6080/12).

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Beschluss, 10 TaBV 1551/13 vom 06.12.2013

Der Betriebsrat kann einer Eingruppierung die Zustimmung verweigern, wenn er der Auffassung ist, dass der Arbeitgeber eine nicht zutreffende Vergütungsordnung anwendet.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 10 Sa 1339/13 vom 06.12.2013

Beschäftigte des Landes Berlin, die im Rahmen der Ordnungsdienstverordnung ohne besondere Beschränkungen tätig werden, erbringen bei ihrer Tätigkeit selbständige Leistungen

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 10 Sa 1338/13 vom 06.12.2013

Beschäftigte des Landes Berlin, die im Rahmen der Ordnungungsdienstverordnung ohne besondere Beschränkungen tätig werden, erbringen bei ihrer Tätigkeit selbständige Leistungen

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Beschluss, 10 Ta 1848/13 vom 22.11.2013

Ein Anspruch auf Prozesskostenhilfe für eine sofortige Beschwerde gegen die Ablehnung von Prozesskostenhilfe besteht grundsätzlich nicht.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 10 Sa 596/13 vom 15.11.2013

Die Bestimmung der Promotionszeit erfolgt seit Inkrafttreten des WissZeitVG nicht mehr allein nach formellen Kriterien. Für die Bestimmung des Beginns der Promotionszeit genügt die schriftliche Erklärung eines Hochschullehrers.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 10 Sa 1440/13 vom 07.11.2013

Auch bei einer nicht guten Beurteilung der Leistung und des Verhaltens eines Arbeitnehmers muss das Arbeitszeugnis formuliert sein.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 10 Sa 1230/13 vom 07.11.2013

Die Mitteilung von Missständen an einen Richter am Amtsgericht kann in der Regel ohne vorherige Abmahnung keine fristlose Kündigung eines Angestellten im öffentlichen Dienst rechtfertigen, auch wenn dieser die Staatsanwaltschaft einschaltet und aufgrund dessen gegen die Vorgesetzte strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 21 Sa 1380/13 vom 31.10.2013

1. Einem Bewerber, der bei der Einstellung wegen eines in § 1 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes genannten Merkmals diskriminiert wird, steht eine Entschädigung zu.

2. Das Verlangen einer Entschädigung ist rechtmissbräuchlich, wenn der Bewerber an der zu besetzenden Stelle nicht ernsthaft interessiert ist, sondern sich nur beworben hat, um eine Entschädigung zu erhalten.

3. Ein Indiz für die fehlende Ernsthaftigkeit einer Stellenbewerbung ist, wenn sich ein Bewerber mit einem nichtsagenden Schreiben auf eine Stelle bewirbt, deren Anforderungen er nicht erfüllt und die nicht zu ihm passt.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG – Urteil, 8 Sa 691/13 vom 11.10.2013

Gutschrift auf Arbeitszeitkonto für wahrend des Urlaubs ausgefallene, im Entleiherbetrieb über die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit hinaus erbrachte Arbeitsstunden

Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg – Urteile, Entscheidungen und Beschlüsse nach Datum

Volltext-Suche in allen Entscheidungen


News – Fundstellen zum Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg

Erreichen des Rentenalters rechtfertigt befristete Anstellung (Kanzleinews & Personalia, 28.08.2013, 14:33)
Die Befristung eines Arbeitsvertrags bis zum Erhalt einer Regelaltersrente oder auch bis zu einem Zeitpunkt danach ist wirksam. Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler informiert über die Rechtslage. § 14 Abs. 1 des Teilzeit- ... mehr
(Schein-) Werkverträge und verdeckte Arbeitnehmerüberlassung (Kanzleinews & Personalia, 22.08.2013, 11:11)
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Dr. Elke Scheibeler berichtet über Probleme bei der Abgrenzung zwischen Werk- und Dienstverträgen und Arbeitnehmerüberlassung. Wer sich mit Outsourcing, also dem Ausgliedern ... mehr
Schadensersatz wegen rechtswidrigen Warnstreiks (Recht & Gesetz, 20.06.2012, 16:12)
Wechselt ein Unternehmen während laufender Tarifvertragsverhandlungen innerhalb eines Arbeitgeberverbandes von einer Mitgliedschaft mit Tarifbindung in eine Mitgliedschaftohne Tarifbindung (OT-Mitgliedschaft) und informiert ... mehr
Befristung des Urlaubsabgeltungsanspruchs (Recht & Gesetz, 20.06.2012, 15:40)
Gemäß § 7 Abs. 3 Satz 1 BUrlG muss der Erholungsurlaub im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nach § 7 Abs. 3 Satz 2 BUrlG nur statthaft, wenn ... mehr
Dringender Tatverdacht reicht für Jobverlust aus (Arbeitsrecht, 09.02.2012, 15:17)
Berlin (jur). Stehen Arbeitnehmer von Verkehrsbetrieben in dringendem Verdacht, Fahrscheine zu fälschen, können sie fristlos entlassen werden. Dies hat das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg in einem am Mittwoch, 8. ... mehr

Rechtsanwälte im Gerichtsbezirk

Foto
Helga Dubberstein   Tullaweg 10, 12277 Berlin
 

Schwerpunkte: Wirtschaftsrecht, Insolvenzrecht, Internetrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht, Zivilrecht


Logo
BUSE HERZ GRUNST Rechtsanwälte PartG mbB   Oranienburger Str. 23, 10178 Berlin 
Ihre Kanzlei mit Standorten in Köpenick und Mitte rund um das Wirtschaftsrecht für Berlin und Brandenburg

Schwerpunkte: Datenschutzrecht, Domainrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Handelsrecht, IT-Recht, Internetrecht, Internetstrafrecht, Markenrecht, Medienrecht, Strafrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht


Logo
Siefritz & Prengel Rechtsanwälte   Nürnberger Str. 16, 10789 Berlin 
Fachanwaltschaften: Strafrecht
Schwerpunkte: Mediation, Pferderecht, Strafrecht, Tierrecht, Zivilrecht


Logo
Maleu - Prusa Anwaltskanzlei   Wachsmuthstr. 9, 13467 Berlin 

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Inkasso/Forderungseinzug, Mediation, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Verkehrszivilrecht, Zivilrecht


Logo
Hantschel & Wollny Rechtsanwälte   Schillstrasse 10, 10785 Berlin 

Schwerpunkte: Gewerblicher Rechtsschutz, Kaufrecht, Mietrecht, Ordnungsrecht, Ordnungswidrigkeiten, Polizeirecht, Reiserecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Zivilrecht



Weitere Gerichte


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gerichte in Berlin:

Anwälte in Berlin:

Urteile nach Gerichten:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg – Urteile / Adresse / Terminsvertreter © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum