Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deFür AnwälteFortbildungEDV-Kenntnisse 

EDV-Kenntnisse

Fortbildung

Während früher noch im Büro viele Aufgaben analog mit der Schreibmaschine abgewickelt wurden, ist heutzutage der Computer auch aus den Räumen einer Rechtsanwaltskanzlei nicht mehr wegzudenken. EDV-Kenntnisse erhöhen zudem die Wahrscheinlichkeit, als Rechtsanwalt angestellt zu werden. Denn ältere Kollegen erhoffen sich vom Nachwuchs oftmals auch technische Unterstützung bei Problemen mit dem Computer. Viele Kanzleien verwenden im Büro sogenannte Anwaltssoftware, welche die Verwaltung von Akten, Terminen und Fristen erleichtert. Es ist ratsam, schon vor Berufsantritt die EDV-Kenntnisse einwenig aufzufrischen und sich mit Anwaltssoftware zu beschäftigen. Im Internet sind dazu von unterschiedlichen Anbietern kostenlose Anwaltssoftware - Testversionen verfügbar. Auf der Seite www.jurawiki.de/AnwaltsSoftware finden Sie eine gute Zusammenfassung der verschiedenen Systeme. Als Rechtsanwalt sollten Sie nämlich nicht die ganze Büroorganisation aus der Hand geben, sondern über den Ablauf der Verwaltung bescheid wissen. Überlassen Sie daher nicht die komplette Verwaltung Ihren Bürokräften und seien Sie sich auch nicht zu fein, sich selbst das System der Aktenführung in Ihrer Kanzlei einmal intensiv anzuschauen. Auch die Verwaltung Ihres Termin- und Fristenkalenders sollten Sie keinesfalls gänzlich der Büroverwaltung überlassen. Wichtige bevorstehende Fristen sollten Ihnen daher schon aus Haftungsgründen immer bekannt sein. Wie Sie sehen, sind grundlegende EDV-Kenntnisse auch im Rechtsanwaltsberuf essentiell. Falls das Thema "Büroorganisation" ein Buch mit sieben Siegeln für Sie darstellt, ist es empfehlenswert, einmal ein Buch über Büroorganisation in die Hand zu nehmen. Neben der Sicherheit im Umgang mit Anwaltssoftware und einem soliden Grundwissen über Büroorganisation sollten Sie natürlich auch mit dem Internet gut umgehen können. EDV-Kenntnisse beschränken sollten sich nämlich nicht nur auf die Anwendung von Anwaltssoftware und Word beschränken. Die Internetseiten www.lexisnexis.de, www.juris.de und www.beck-online.de sollten Ihnen zumindest bekannt sein. Die Beschäftigung mit neuen Methoden der elektronischen Kommunikation (SMS, Webfax, Internet und E-Mail) wirft vor dem Hintergrund der Anwaltstätigkeit natürlich auch rechtliche Fragen auf. Als Jurist sollten Sie sich auf jeden Fall auch mit datenschutzrechtlichen Aspekten der EDV auseinandersetzen. Zudem sollten Sie die Beschäftigung mit der Datensicherheit auch auf keinen Fall außer Acht lassen.


zurück



Experten-Branchenbuch.de - Neu Dabei

Ralf Sedlmayr
Rechtsanwalt, Oslo
Jann Brauner
Rechtsanwalt, Bamberg
Dipl.-Jur. Carsten Meinecke
Rechtsanwalt, Berlin

EDV-Kenntnisse © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum