Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Schreckschusswaffe

Dies ist eine Diskussion zu Schreckschusswaffe innerhalb des Forums Waffenrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 10.03.2010, 18:27
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 2
Keine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Post Schreckschusswaffe

Person A (18 Jahre) kauft sich eine Schreckschusswaffe. Person A bewahrt die Schreckschusswaffe in das Handschuhfach oder unter den Fahrersitz in seinem Auto auf.

Darf Person A eine Schreckschusswaffe kaufen / besitzen etc. obwohl er keinen kleinen Waffenschein hat?

Darf Person A die Schreckschusswaffe im Auto aufbewahren?
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 10.03.2010, 18:43
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: NRW
Alter: 42
Beiträge: 5.832
Blog-Einträge: 5
98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Zitat:
Zitat von O100
Darf Person A eine Schreckschusswaffe kaufen / besitzen etc. obwohl er keinen kleinen Waffenschein hat?
Ja.

Zitat:
Zitat von O100
Darf Person A die Schreckschusswaffe im Auto aufbewahren?
Nein.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 10.03.2010, 19:19
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 2
Keine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, O100 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Schreckschusswaffe

Dürfte Person A die Schreckschusswaffe mit einem kleinen Waffenschein im Auto aufbewahren?
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 10.03.2010, 20:18
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: NRW
Alter: 42
Beiträge: 5.832
Blog-Einträge: 5
98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Der KWS berechtigt zum Führen. Dazu zählt auch das Mitführen im Auto. Der KWS berechtigt übrigens nicht zum Schießen, weder zu Silvester noch sonst irgendwann. Der Notwehrfall ist davon natürlich unberührt, egal ob mit KWS oder ohne.

Ich persönlich halte rein gar nichts von Schreckschusswaffen, aber das ist ja jedem selbst überlassen.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 10.03.2010, 21:10
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2006
Beiträge: 1.140
97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Zitat:
Zitat von O100
Dürfte Person A die Schreckschusswaffe mit einem kleinen Waffenschein im Auto aufbewahren?
Auch nicht. Denn ein Auto ist nicht der geeignete Aufbewahrungsort für Waffen.
Wie bereits gesagt, gilt eine Waffe im Handschuhfach als Zugriffbereit. Dazu ist im Falle einer SSW der kleine Waffenschein notwendig.
Führen einer Schusswaffe, zu der auch eine SSW zählt, ist eine Straftat.
Wird also teuer.
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 11.03.2010, 01:53
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: NRW
Alter: 42
Beiträge: 5.832
Blog-Einträge: 5
98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Am besten einfach noch mal hier im Waffenrecht einige Threads lesen. Stichwort: SSW

Ich habe mir hier schon mehrfach halbe Romane dazu geschrieben, warum ich SSW für wenig geeignet für die Selbstverteidigung halte.
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 11.03.2010, 11:56
Senior Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2009
Ort: Berlin
Alter: 25
Beiträge: 400
64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)64% positive Bewertungen (400 Beiträge, 14 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Zitat:
Zitat von Mobile1961
Auch nicht. Denn ein Auto ist nicht der geeignete Aufbewahrungsort für Waffen.
Wie bereits gesagt, gilt eine Waffe im Handschuhfach als Zugriffbereit. Dazu ist im Falle einer SSW der kleine Waffenschein notwendig.
Führen einer Schusswaffe, zu der auch eine SSW zählt, ist eine Straftat.
Wird also teuer.
Ich hatte damals meine SSW auch im Auto aufbewahrt, griffbereit in der Tür oder unterm Sitz, mit kleinem Waffenschein und die Polizei hat die Waffe mehrmals bei Kontrollen gefunden und nix dazu gesagt.

Und dass die nicht zur Selbstverteidigung hilft finde ich auch falsch, es gibt diese grünen Patronen und ROTE, mit Pfefferspray drin und die fackeln auf 10 - 15 meter eine kleine Gruppe an Gesichtern ab und allein das zum vorschein kommen eines Waffe verleitet so manch einen Angreifer zum Rückzüg, alles schon erlebt.
__________________
Ich habe für dieses Land gekämpft! /:-=)
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 11.03.2010, 12:14
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: NRW
Alter: 42
Beiträge: 5.832
Blog-Einträge: 5
98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Zitat:
Zitat von Schoeneberg30
Ich hatte damals meine SSW auch im Auto aufbewahrt, griffbereit in der Tür oder unterm Sitz, mit kleinem Waffenschein und die Polizei hat die Waffe mehrmals bei Kontrollen gefunden und nix dazu gesagt.
Ich nehme an, da hast du selbst auch im Auto gesessen? Na also.

Zitat:
Zitat von Schoeneberg30
Und dass die nicht zur Selbstverteidigung hilft finde ich auch falsch, es gibt diese grünen Patronen und ROTE, mit Pfefferspray drin und die fackeln auf 10 - 15 meter eine kleine Gruppe an Gesichtern ab und allein das zum vorschein kommen eines Waffe verleitet so manch einen Angreifer zum Rückzüg, alles schon erlebt.
Kann ja jeder halten wie er will. Hängt ja auch davon ab, wo man sich rumtreibt. Sicher kann es klappen, ich kenne aber auch Leute, die würden dir den Lauf da hinstecken, wo die Sonne nicht scheint.

Das ist in etwas so wie mit einem Messerangriff: du kannst Glück haben und dem Bengel das Messer aus der Hand treten. Oder du hast Pech und wirst aufgeschlitzt. Glück im Unglück wäre, wenn kein lebenswichtiges Organ oder Gefäß verletzt wurde.

Ein wenig Menschenkenntnis schadet darüber hinaus nie. Im Grunde mache ich meine Reaktion davon abhängig, wie ich meinen Gegenüber einschätze.
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 11.03.2010, 13:28
V.I.P.
 
Registriert seit: Sep 2006
Beiträge: 1.140
97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1140 Beiträge, 96 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Zitat:
Zitat von Schoeneberg30
Ich hatte damals meine SSW auch im Auto aufbewahrt, griffbereit in der Tür oder unterm Sitz, mit kleinem Waffenschein und die Polizei hat die Waffe mehrmals bei Kontrollen gefunden und nix dazu gesagt.
Mit KWS ist das auch egal. Der fehlt ja in der Problembeschreibung oben.
Zitat:
Zitat von Schoeneberg30
Und dass die nicht zur Selbstverteidigung hilft finde ich auch falsch, es gibt diese grünen Patronen und ROTE, mit Pfefferspray drin und die fackeln auf 10 - 15 meter eine kleine Gruppe an Gesichtern ab und allein das zum vorschein kommen eines Waffe verleitet so manch einen Angreifer zum Rückzüg, alles schon erlebt.
Tja, mit Pfeffersachen kommt man schnell in Teufelsküche (wie treffend mit Pfeffer). Denn Pfefferspray und -Patronen sind ausschließlich zur Tierabwehr gedacht und dürfen nicht zur Notwehr bereitgehalten werden. Zwar erlaubt die Notwehr den Einsatz jedes errreichbare Mittel, jedoch wird man das Pfefferzeugs hinterfragen. Kommt nun bei der ganzen Notwehr vor Gericht heraus, dass die Notwehr nicht gerechtfertigt war und der vermeintliche Angreifer trägt gerade wegen dem Pfefferspray körperlichen Schaden, wird das teuer. Denn u.U. kann er dann eine lebenslange Rente im folgenden Zivilprozess durchsetzen, die der Pfefferbenutzer dann (lebenslang) zahlen muss. Das ist zwar kein spezielles Problem des Pfeffer, aber ich würde ihn für die Pizza aufheben oder bestenfalls für den Postboten empfehlen um die kleinen Wadenbeißer abzuwehren. Aber das ist dann auch keine Notwehr (mehr).
Mit Zitat antworten

  #10 (permalink)  
Alt 11.03.2010, 13:40
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2009
Ort: NRW
Alter: 42
Beiträge: 5.832
Blog-Einträge: 5
98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5832 Beiträge, 375 Bewertungen)  
AW: Schreckschusswaffe

Zitat:
Zitat von Mobile1961
Tja, mit Pfeffersachen kommt man schnell in Teufelsküche (wie treffend mit Pfeffer). Denn Pfefferspray und -Patronen sind ausschließlich zur Tierabwehr gedacht und dürfen nicht zur Notwehr bereitgehalten werden. Zwar erlaubt die Notwehr den Einsatz jedes errreichbare Mittel, jedoch wird man das Pfefferzeugs hinterfragen. Kommt nun bei der ganzen Notwehr vor Gericht heraus, dass die Notwehr nicht gerechtfertigt war und der vermeintliche Angreifer trägt gerade wegen dem Pfefferspray körperlichen Schaden, wird das teuer. Denn u.U. kann er dann eine lebenslange Rente im folgenden Zivilprozess durchsetzen, die der Pfefferbenutzer dann (lebenslang) zahlen muss. Das ist zwar kein spezielles Problem des Pfeffer, aber ich würde ihn für die Pizza aufheben oder bestenfalls für den Postboten empfehlen um die kleinen Wadenbeißer abzuwehren. Aber das ist dann auch keine Notwehr (mehr).
Das Problem bei Capsaicin (Pfeffer) ist eigentlich nur, dass es in Deutschland nicht für die Anwendung gegen Menschen getestet und zugelassen ist. Folgeschäden sind eigentlich nicht zu befürchten, das haben die Amis für uns rausgefunden. Zu der Thematik habe ich mal einen schönen Artikel verlinkt (aus der Visier?). Müsste hier irgendwo im Waffenrecht in einem Pfefferspray-Thread zu finden sein.

Für die Pizza empfehle ich Pfefferspray statt SSW. Ist besser für die Tapeten Man berichte mir, ob es schmeckt. Lebensmittelrechtlich zugelassen wird das Zeug aber nicht sein.
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Schreckschusswaffe in der Öffentlichkeit... Waffenrecht 21.04.2009 09:23
Mit Schreckschusswaffe Bedroht Waffenrecht 03.05.2008 12:10
Erwischt mit Schreckschusswaffe Waffenrecht 02.02.2007 22:37
Halbautomatische Schreckschusswaffe Waffenrecht 12.01.2007 11:42





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Waffenrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios