Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Zeitschriften-Abo

Dies ist eine Diskussion zu Zeitschriften-Abo innerhalb des Forums Verbraucherrecht

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 28.11.2008, 17:32
Boardneuling
 
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 5
Keine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Moleman hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Zeitschriften-Abo

X hat baut einen Stand auf und bietet Zeitschriftenabos an. Er versichert dem interessierten A, dass dieser ein Probeabo für 2 Monate erhält, eine kurze E-mail genügt um eine automatische Verlängerung zu verhindern. Nach mehrmaligen nachfragen, ob denn wirklich keine Kosten entstehen, wenn er denn rechtzeitig kündigt, unterschreibt der A voreilig ein Papier.
Auf diesem steht logischerweise, dass der Vertrag erst nach 14 Monaten (2 davon gratis) gekündigt werden kann.
A erfährt 2 Monate nach Unterschreiben, dass er kein zweimonatiges Probeabo hat, sondern ein 12 Monate kostenpflichtiges Abo. Nun fragt sich A, ob er evtl. wegen Inhaltsirrtum anfechten kann oder ob andere rechtliche Möglichkeiten bestehen, das ungewollte Abo zu beseitigen. Ggf. hat ein Freund von A den Vorfall beobachtet und kann bestätigen, dass mündlich nur ein Probeabo vereinbart worden ist.
Die Kontonummer hat A im Rahmen der "Beratung" nicht angegeben.

Geändert von Moleman (28.11.2008 um 20:19 Uhr).
Mit Zitat antworten


Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
UWG-Geltungsbereich für PC-Zeitschriften? Wettbewerbsrecht 01.08.2009 23:01
Juristische Zeitschriften abonieren Allgemeines Juristenforum 25.03.2009 10:31
Juristische Zeitschriften Allgemeines Forum für Jurastudenten 18.09.2008 11:07
Zeitschriften Abo + Urkundenfälschung Strafrecht / Strafprozeßrecht 30.06.2007 18:07
Fundstelle von Klausuren in jur. Zeitschriften Strafrecht / Strafprozeßrecht 01.06.2007 23:27





Lexikon

Gesetze

Anwälte für Verbraucherrecht

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios