Zwei Internetverträge

Dieses Thema "Zwei Internetverträge - Internetrecht" im Forum "Internetrecht" wurde erstellt von Wiktor, 14. April 2012.

  1. Wiktor

    Wiktor Boardneuling 14.04.2012, 16:22

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Zwei Internetverträge

    Hallo liebe Judikative!

    Mal angenommen man schließt einen Internetvertrag bei einem Anbieter ab und schließt nach 2 Jahren ohne weiteres einen zweiten Vertrag ab um Geld zu sparen.
    Die Sachlage ist aber, dass man vergessen hat den ersten Vertrag zu kündigen und nun für beide bezahlen muss.

    Nach weiterer telefonischer Absprache schickt man einen Kulanzantrag zum Anbieter, um beide Verträge zu fusionieren, welcher aber abgelehnt wird mit der Begründung dass man beim Vertragsabschluss im Internet die Möglichkeit hatte, einen seperaten Vertrag abzuschließen, oder den Vertrag Upzugraden, welches aber übersehen wurde.

    Welches Recht hat man?



    Mit freundlichen Grüßen

    Wiktor :ruhe:
  2. Casa

    Casa V.I.P. 14.04.2012, 17:55

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.817
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    171
    92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge

    Da bei Fernabsatzverträgem ein 14-tägiges Widerrufsrecht besteht, kann der Vertrag in dieser Zeit widerrufen werden.

    Die Frist beginnt aber erst zu laufen, wenn eine ordnungsgemäße Belehrung über das Widerrufsrecht erfolgte.

    Ferner müssen dem Verbraucher alle Vertragsbestandteile, so auch die AGB, dargelegt werden.

    Sollte ein Modem o.ä. Hardware mitgeliefert werden, so beginnt die Frist erst mit Lieferung der Ware.



    Ist o.g. ordnungsgemäß erfolgt und ist die Frist verstrichen, so hat der Verbraucher Pech gehabt.
  3. Kataster

    Kataster V.I.P. 14.04.2012, 18:00

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    4.086
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    263
    96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge



    Man hat das Recht, einen oder beide Verträge fristgerecht zu kündigen. Bis dahin hat man Anspruch auf Erfüllung der Verträge.

    Einziges Schlupfloch wäre eine fristlose Kündigung aus besonderem Grund oder sowas. Ohne Umzug oder Schlimmeres wäre das Einzige, was man an den Haaren herbeizerren könnte, die Argumentation, dass man nicht zwei Verträge gleichzeitig nutzen kann, wenn man nur ein Endgerät hätte. Das ist aber zu dünn, lohnt Versuch nicht.

    Aber anders gedacht: Könnte man theoretisch oder praktisch 1x mit 4MBit/s und 1x mit 16MBit/s mit zwei Geräten surfen? Zahlen beispielhaft. Wenn nicht, könnte man versuchen, dahin zu kommen, dass das nur ein Anschluss ist und nur eine der beiden Leistungen genutzt werden kann.

    Ansonsten hat man das Recht, auch einen dritten Vertrag abzuschliessen. Oder mehr.

    Das soll gar nicht zu spöttisch sein. Was hat man sich erhofft, warum einer der Verträge nicht gültig sein sollte oder wie man da raus kommt?
  4. Casa

    Casa V.I.P. 14.04.2012, 18:04

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.817
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    171
    92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge

    Ich überlege gerade, ob es technisch möglich ist, einen Haushalt mit zwei DSL-Anschlüssen zu versorgen?!

    Falls nicht, ist der 2. Vertrag unmöglich erfüllbar.
    klausschlesinge gefällt das.
  5. Kataster

    Kataster V.I.P. 14.04.2012, 18:38

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    4.086
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    263
    96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge

    Ja, das geht.

    Ist aber eigentlich nicht vorgesehen! :D

    http://www.pcwelt.de/ratgeber/Mehr-Tempo-durch-zwei-DSL-Anschluesse-Mehr-Tempo-5004.html

    Da die Post schon im vorherigen Jahrhundert vier Leitungen verlegte, kann das gehen.

    Dann soll der Anbieter das mal so installieren, dass man mit zwei Verträgen auch doppelt so schnell surfen kann. Kann man das nicht, so hat ein Vertrag keinen Nutzen, mithin keine Leistung. Das Argument, dass zwei Anschlüsse nicht vorgesehen sind, zieht nicht.
  6. Casa

    Casa V.I.P. 14.04.2012, 20:24

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.817
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    171
    92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3817 Beiträge, 178 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge

    Schon. Aber ich habe auch selbst recherchiert und habe teilweise die Antwort gefunden, dass 2 Anschlüsse wohl nicht immer möglich sind.
  7. Wiktor

    Wiktor Boardneuling 14.04.2012, 20:58

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwei Internetverträge

    So fern Person A davon ausgegangen ist, dass der Vertrag gekündigt wird, in Briefform versucht hat zu kündigen und nur eine Absage in E-Mail Form bekommen hat und so mit einen Monat verloren hat, weil diese nicht gemerkt hat, dass man ihn so kontaktiert hat, müsste man doch erst Recht das Recht auf Wiederruf bekommen.


    Zweiteres stimmte zu erst eher zu, da eure Beiträge aber aufklärend sind, zieht auch das erste Argument.
  8. zeiten

    zeiten V.I.P. 14.04.2012, 21:28

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    12.325
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    798
    96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12325 Beiträge, 840 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge

    wann und wie wurde der kunde denn über das widerrufsrecht belehrt?
  9. Wiktor

    Wiktor Boardneuling 14.04.2012, 21:37

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Wiktor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwei Internetverträge

    Mit dem Empfang des Endgerätes - noch am selben Tag hat man die Kündigung des alten Vertrags am Telefon vereinbart.
  10. Kataster

    Kataster V.I.P. 15.04.2012, 20:04

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    4.086
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    263
    96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4086 Beiträge, 265 Bewertungen)
    AW: Zwei Internetverträge

    Das sieht anders aus, als wenn A vergessen hätte, den Vertrag zu kündigen. Bei Vergessen wäre Spott angebracht, anderfalls vermutlich nicht. Letzlich: Ein wenig Spaß muss sein.

    Die fiktive Lage noch mal aufgerollt:

    A hat mündlich einen neuen Vertrag abgeschlossen. Das ist rechtsgültig und die folgenden Schreiben und Lieferung etc. bestätigen das.

    A hat mündlich den alten Vertrag gekündigt. Das wurde mündlich bestätigt und wäre rechtsgültig. Aber ohne Zeugen und Aufzeichnung schwierig.

    Die Absage in Email-Form wäre interessant. Kann man aus der Absage ableiten, dass ein neuer Vertrag abgeschlossen wurde und die gleichzeitige Kündigung des alten Vertrages abgelehnt wird? Mit welcher Begründung? Ich befürchte, weil keine fristgerechte Kündigung.

    Das Übersehen dieser Mail ist ärgerlich und verständlich. Was fange ich nicht gelegentlich im Spamordner noch. Und was geht einem durch die Lappen?

    Das Übersehen der Mail beeiträchtigt nicht das in-Kraft-Treten des Widerrufssrechtes. Der Beweis der Annahme falscher Voraussetzungen wird schwer bei mündlicher Kündigung und erhaltener, aber übersehener Email.

    Kündigen sollte man sicherheitshalber immer schriftlich, also Papier oder Fax. Und wenn man Frist nicht kennt - zum nächst möglichen Termin fristgerecht kündigen. Und um Bestätigung innerhalb bestimmter Frist bitten.

    Fazit, was haben wir in der Hand? Den Nachweis der mündlichen Kündigung und die Frage, ob zwei Anschlüsse überhaupt möglich sind. Letzteres haben Casa und ich recherchiert, die Antwort bleibt aber unklar. Es wäre aber das Schlupfloch, wenn das nicht möglich wäre.

    Hm, ich könnte guten Gewissens behaupten, dass ich zwei DSL-Anschlüsse nicht nutzen kann. Ich kann es einfach nicht und es scheint eine spezielle Frage.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Zwei Mathematiker - zwei Schicksale Nachrichten: Wissenschaft 20. Juli 2009
Internetverträge Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. September 2008
2 Internetverträge.... Mietrecht 1. April 2008
Zwei Verteidiger - zwei Schriftsätze?? Strafrecht / Strafprozeßrecht 23. November 2006
Zwei Euro Mietrecht 20. Januar 2006