Zwangsversteigerung

Dieses Thema "Zwangsversteigerung - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von hansderpilot, 19. Juni 2012.

  1. hansderpilot

    hansderpilot Boardneuling 19.06.2012, 18:49

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Zwangsversteigerung

    :confused:Ich habe gestern einen seltsamen Traum gehabt. Das Haus eines mir völlig fremden Menschen ist Zwangsversteigert worden. Es waren ca. 10 Grundbucheinträge vorhanden. Der Gesamtbetrag der eingetragen Schulden war 100.000,oo Euro (Hundertausend). Das Haus ging weg für 50.000,00. Wer bekommt nun wieviel von dem Geld? Jemand sagte egal, die müssen darum streiten. Der Besitzer des Hauses ist in jedem Fall nun wieder Schuldenfrei. Der Käufer der Imobilie hat nun sogar noch die Zinsen aus den Schulden, des vorherigen Besitzers auf sich genommen. Aber stimmt das????
  2. Kataster

    Kataster V.I.P. 19.06.2012, 20:16

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    3.980
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    257
    96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)
    AW: Zwangsversteigerung

    Das kann man so nicht beantworten.

    Ein Grundbucheintrag ist zu unpräzise.

    Grundschuld oder eingetragene Hypothek?

    Siehe: de.wikipedia.org/wiki/Grundschuld

    Grundbucheinträge können auch bestehen nach Tilgung des Darlehens. Dann muss man sie löchen lassen.

    Die Frage nach der Übernahme der Zinsen verstehe ich nicht. Man kann ein Darlehen samt Rückzahlung übernehmen. Aber üblicherweise nicht nur die zu zahlenden Zinsen.
  3. hansderpilot

    hansderpilot Boardneuling 20.06.2012, 07:47

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwangsversteigerung

    Es ist eine Grundschuld und mehrere Zwangssicherungshypotheken. Zum Thema Zinsen: Der Käufer kam und sagte, jetzt hab ich IHRE Zinsen mitübernommen und muss die auch noch:eek: bezahlen.Aber wie ist es nun? 1oo.000,00 Schulden und für 50.000,00 wurde versteigert. Wer bekommt wieviel vom Erlös?
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2012
  4. Angelito

    Angelito V.I.P. 20.06.2012, 08:56

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.130
    Zustimmungen:
    306
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    346
    95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6130 Beiträge, 363 Bewertungen)
    AW: Zwangsversteigerung

    Wenn jemand 100000€ Schulden hat und dann etwas für 50000€ verkauft, wieso ist er dann komplett schuldenfrei? :confused:
  5. hansderpilot

    hansderpilot Boardneuling 20.06.2012, 09:22

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwangsversteigerung

    EBEN....das verstehe ich ja auch nicht. Aber so hat es der Käufer gesagt. Er war beim Gericht und die meinten das die Gläubiger nun Abstriche machen müssen um überhaupt was von den 50.000,00 abzubekommen. Ebenso meinte er das er nun auch noch Zinsen mitübernommen hat und sich nun eigentlich seine Ausgaben auf weit mehr als 50,000,00 belaufen. Wie gesagt so war es in dem Traum. Wäre ja auch "traumhaft" für den Schuldner.:rolleyes:
  6. Kataster

    Kataster V.I.P. 20.06.2012, 12:49

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    3.980
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    257
    96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3980 Beiträge, 257 Bewertungen)
    AW: Zwangsversteigerung

    Das mit den Zinsen verstehe ich halt nicht.

    Es gibt bei mehr oder minder freiwilligen Zahlungen, an die die Gläubiger sonst nicht kommen würden, die Möglichkeit sich auf einen Prozentsatz der Schuld zu einigen, der durchaus unter 50% liegen kann. Das Geld aus der Zwangsversteigerung ist den Gläubigern jedoch sicher, sofern sie ihre Ansprüche über dieses Verfahren angemeldet haben.

    Für meine Verhältnisse: Genug geträumt!;)
  7. hansderpilot

    hansderpilot Boardneuling 20.06.2012, 15:25

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, hansderpilot hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwangsversteigerung

    aha ja danke Kataster...ich wusste nicht das die Gläubiger in jedem Fall auch Ansprüche anmelden müssen. Dies ist hier nicht der Fall. Einer hat die Zwangsversteigerung betrieben und ein anderer hat sich dann noch angehängt. Die anderen haben sich nicht gerührt. Das mit den Zinsen ist mir auch schleierhaft. Der neue Hausbesitzer ist Türke und hat evtl. was falsch verstanden. Danke mal
  8. Frank1967

    Frank1967 Neues Mitglied 06.09.2012, 10:58

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frank1967 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwangsversteigerung

    Grundsätzlich muß erst einmal geklärt werden, auf welchem Rang der Betreiber der Zwangsversteigerung im Grundbuch steht.

    Betreibt z.B. der an zweiter Stelle stehende das Verfahren, muß der Erwerber die Grundschuld die zugunsten des Erstrangigen eingetragen ist mitübernehmen oder entsprechend auszahlen. Nebst angefallenen Zinsen.

    Betreibt der erstrangige Gläubiger das Verfahren, übernimmt der Ersteigerer das Objekt komplett eintragsfrei. Der Erlös kommt dann dem betreibenden Gläubiger in der Höhe zu, wie sein Anspruch besteht. Beträge darüber hinaus bekommt der Schuldner. Falls es dann noch weitere Gläubiger gibt müssen de sich an den Schuldner halten.

    Beispiel: Verkehrswert 160.000
    1. Rang Grundschuld 100.000 Euro
    2. Rang Grundschuld 50.000 Euro

    Der Erstrangige betreibt das Verfahren.
    Erlös 120.000

    Der Gesamterlös kommt dem erstrangigen Gläubiger zu, der Zweitrangige bekommt nichts. Die übrigen 20.000 bekommt der Schuldner (Alteigentümer des Objektes). Alle Ränge werden gelöscht, der Ersteigerer übernimmt ohne Einträge in Abteilung III.

    Gleiches Beispiel:
    Der Zweitrangige betreibt das Verfahren:
    Hier muß der Bieter zunächst schon einmal die 100.000 Euro übernehmen und dann noch zusätzlich bieten. Das ist das sogenannte geringste Gebot.

    Er übernimmt also den 1. Rang und bietet noch zusätzlich für das Objekt (Je nach Verkehrswert).

    Erlös: 20.000 plus Übernahme des ersten Rangs evtl. plus Zinsen etc..
    Die 20.000 gehen an den betreibenden Gläubiger.

    Beste Grüße....
    charles0308 gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
zwangsversteigerung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Dezember 2013
Zwangsversteigerung Bürgerliches Recht allgemein 22. Oktober 2013
Zwangsversteigerung Immobilienrecht 27. Januar 2009
Zwangsversteigerung Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 3. März 2006
Zwangsversteigerung Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 12. März 2004