Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Dieses Thema "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von Kid, 15. August 2006.

  1. Kid

    Kid Forum-Interessierte(r) 15.08.2006, 16:03

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Hallo zusammen,

    vorneweg schon mal danke für die Hilfe.

    Also nun zu dem fall:

    nehmen wir mal an Peter (21) war mit einem Kumpel auf der Bierbörse die jedes jahr statt findet. Es war ja dieses Jahr sehr heiß im Juli. die beiden haben dort einiges getrunken. Peter kann sich nur noch an ein paar caipirinha, ein großes Bier (1L)
    und an einige kurze erinnern die den beiden von einem Stand geschenckt wurden. Danach weiß Peter gar nichts mehr bis er bei der Polizei in der Zelle aufgwacht.
    Er fragt dann dort nach etwas zu trinken und ob er telefonieren dürfe. Da er Blutete wollte er mit einem Arzt sprechen. Bekommt aber nur einen Becher Wasser.
    Als er am nächsten Morgen gehen darf, erfähr er das sein Kumpel wohl auch festgenommen wurde, von der Polizei jedoch so zugerichtet das sie ihn ins Krankenhaus fahren mussten. Nun hat er und sein Kumpel eine Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung bekommen, da er bzw. die beiden wohl widerstand gegen Vollstreckungbeamte geleistet habe. Er kann sich aber wie gesagt an nichts erinnern.

    nun weiß er nicht was er der Polizei sagen soll, da er sich ja nichts mehr weiß.

    Und kann es konsequenzen haben das er schoneinemal in der Ausnüchterunszelle war? Dort jedoch keine Anklage o.ä. erhoben wurde.

    Bitte um schnelle antwort.

    Danke
  2. Monodome

    Monodome V.I.P. 15.08.2006, 16:23

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    4.544
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kein Volljurist!
    Renommee:
    161
    99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Wenn keine (einschlägigen) Vorstrafen vorliegen hat Peter außer einer Geldstrafe wohl nicht viel zu befürchten. Wie hoch diese ausfällt hängt davon ab, wie konkret er Widerstand geleistet hat usw.
    Das er schonmal in einer Zelle saß wird im Endeffekt nicht viel ausmachen, es kann sich höchstens vll. ein Beamte daran erinnern das er schonmal zu Gast war :)
  3. Kid

    Kid Forum-Interessierte(r) 15.08.2006, 16:28

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Und was ist wenn Peter kein Geld verdient sondern Schüler ist und nur als Geringfügig Beschäftigter irgendwo Arbeitet und somit kein festes Einkommen hat?

    Und sollte er bei der Polizei Aussagen das er sich an nichts erinnern kann oder sollte er besser die Aussage verweigern?

    Danke für die schnelle Antwort!!
  4. Monodome

    Monodome V.I.P. 15.08.2006, 17:05

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    4.544
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kein Volljurist!
    Renommee:
    161
    99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Möglich wäre auch noch Jugendstrafrecht wovon ich aber nicht ausgehe.
    Vielmehr bleibts bei einer Geldstrafe und wenn die nicht gezahlt werden kann, muss sich der Peter be d er StA melden und die wandelt dann die Gedlstrafe in Sozialstunden um.

    Hier kann Peter ruhig ausssagen, dass er nichts mehr weiß.
    Wurde die BAk gemessen :confused:
  5. Kid

    Kid Forum-Interessierte(r) 15.08.2006, 21:02

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Ok der BAK gemessen wurde weiß Peter ja nicht da er ja keiner Fragen von der Polizei beantwortet bekamm. Könnte höchstens sein das der mit dem Blut was er durch verletzungen ferlohren hat gemessen wurden ist da er bis auf die ferletzungen keinen einstich einer Nadel o.ä. hatte.

    Wie stünden denn die chancen für Peter das die Anklage fallen gelassen wird? Da er ja Schüler ist und noch keinerlei Vorstrafen hat.
  6. Monodome

    Monodome V.I.P. 15.08.2006, 21:51

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    4.544
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kein Volljurist!
    Renommee:
    161
    99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Kommt drauf an was Peter im Rauschzustand getan aht. Hat er sich nur verbal und mit seinen Händen gegen die Festnahme gewährt könnte das Verfahren vll. gegen eine Geldbuße nach §153a StPo eingestellt werden. Hat er jedoch um sich geschlagen/getreten und andere Polizisten nicht nur leicht verletzt stehen die Chancen dafür eher schlecht.
    Peter sollte zur Vorladung erscheinen und sich genau erklären lassen, was ihm zur Last gelegt wird. Dann kann er sich immer noch entscheiden ob er seine Aussage verweigert, eine Aussage macht oder einen RA einschaltet.
  7. Kid

    Kid Forum-Interessierte(r) 16.08.2006, 13:44

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kid hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Wie hoch ca. würde die Geldbuße dann ausfallen?

    Er ist ja Schüler und verdient in dem sine kein Geld.
  8. Monodome

    Monodome V.I.P. 16.08.2006, 15:03

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    4.544
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kein Volljurist!
    Renommee:
    161
    99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4544 Beiträge, 138 Bewertungen)
    AW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Wahrscheinlich ein paar 100 Euro, je nach schwere der Tat.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 29. April 2013
Vorladung Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Strafrecht / Strafprozeßrecht 28. Mai 2009
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Polizeirecht 14. Januar 2009
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Strafrecht / Strafprozeßrecht 26. Oktober 2008
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Strafrecht / Strafprozeßrecht 25. Januar 2008