Vorlage /Musterbrief zur Mitklage

Dieses Thema "Vorlage /Musterbrief zur Mitklage - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von FrauHarms, 11. Januar 2017.

  1. FrauHarms

    FrauHarms Neues Mitglied 11.01.2017, 12:14

    Registriert seit:
    8. Dezember 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vorlage /Musterbrief zur Mitklage

    Guten Tag an alle ,
    ich habe von Mietern aus einem Mehrfamilienhaus von Problemen bezüglich Nebenkostenabrechnungen erfahren. Mieter A hat bereits Anklage erhoben und nun möchte sich auch Mieter B an die Klage mit an hängen, weil dieser ebenfalls wie Mieter A betroffen ist.
    Nun benötige ich zur Unterstützung Eure Hilfe:) Wie formuliert Mieter B das richtig?
    Vielen Dank im Voraus!
    Frau H.
  2. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 11.01.2017, 14:10

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.300
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    618
    97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)
    Was soll dies heißen ? Anklage ist Strafrecht.
  3. cmd.dea

    cmd.dea V.I.P. 11.01.2017, 15:02

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Richter am Amtsgericht
    Renommee:
    705
    98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)
    Worauf soll denn geklagt werden?
  4. FrauHarms

    FrauHarms Neues Mitglied 11.01.2017, 15:27

    Registriert seit:
    8. Dezember 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FrauHarms hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Es geht um u.a. um die nicht korrekte Nebenkostenabrechnung . Ich habe mich falsch ausgedrückt , wie ich erfahren habe wurde Mieter A angeklagt und daraufhin erwidert Mieter A die Klage. Und da diese Erwiderung auch Mieter B betrifft, möchte dieser sich daran beteiligen. Das Schreiben zur Erwiderung der Klage von Mieter A liegt bereits beim Amtsgericht.
  5. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 11.01.2017, 15:44

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.300
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    618
    97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)
    So wie der bisherige Ablauf war, wird dies wohl nicht gehen.
    Allein weil ja Mieter A einen bestimmten Betrag einklagen wird,
    oder was der Klagantrag der Widerklage ?
  6. cmd.dea

    cmd.dea V.I.P. 11.01.2017, 16:22

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Richter am Amtsgericht
    Renommee:
    705
    98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)
    Warum soll sich Mieter B daran beteiligen? Er ist nicht Partei des Rechtsstreits.

    Und wenn der VM verliert aufgrund dieser Argumentation, kann sich B, sollte er ebenfalls verklagt werden, in Ruhe auf das Urteil beziehen.
  7. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 11.01.2017, 16:33

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.300
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    618
    97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
  8. cmd.dea

    cmd.dea V.I.P. 11.01.2017, 16:50

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    4.222
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Richter am Amtsgericht
    Renommee:
    705
    98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4222 Beiträge, 706 Bewertungen)
    Der einzige, der hier den Streit verkünden sollte, ist der VM. Denn das führt ja dazu, dass die Tatsachenfeststellung in einem Folgeprozess auch gegenüber dem Streitverkündeten wirkt. A wird aber nicht gegen B klagen, sondern allenfalls der VM (und B kann als Nichtpartei keine Streitvekündung erklären).
  9. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 11.01.2017, 17:06

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.300
    Zustimmungen:
    768
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    618
    97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10300 Beiträge, 631 Bewertungen)
    Ich habe nichts davon geschrieben, dass B den Streit verkünden soll.
    Aber A könnte dieses evtl. um B an dem Prozess, welcher im Ergebnis auch seine Differenzen mit dem Vermieter betrifft, zu beteiligen.
    Ob dies so sinnvoll ist (weil B dann als Zeuge ausscheidet), wäre eine andere Frage.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Haftungsauschluss Vorlage Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 19. September 2013
Vorlage Abtretungsurkunde Steuerrecht 12. Februar 2013
Arbeitnehmererfindungen Vorlage Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. Dezember 2010
EULA Vorlage Computerrecht / EDV-Recht 22. Dezember 2010
Inkasso ohne Vollmacht - Musterbrief Bürgerliches Recht allgemein 29. März 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum