Verwendung von Fußballspielplan als Auflistung

Dieses Thema "Verwendung von Fußballspielplan als Auflistung - Markenrecht" im Forum "Markenrecht" wurde erstellt von MG1901, 28. März 2017.

  1. MG1901

    MG1901 Neues Mitglied 28.03.2017, 07:59

    Registriert seit:
    28. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verwendung von Fußballspielplan als Auflistung

    Guten Tag,

    Mal angenommen jemand möchte auf Facebook gerne eine Seite für Fußballwetttipps/Spielempfehlungen erstellen. Um dies effektiv machen zu können müsste man den Namen der Liga und die Vereinsamen der jeweiligen Mannschaft verwenden.
    Die Frage ist, darf man das ohne eine Lizenz zu erwerben ?
    Zum Beispiel, Ein Facebook post könnte dabei so aussehen:
    Wettempfehlung für heute habend: Liga X 21.03.2017 20:00 Uhr Mannschaft X vs. Mannschafft Y [Sieg Mannschaft Y] I
    m Prinzip handelt es sich also nur um eine Auflistung. Die Rechtliche Lage lies sich durch Googlen nicht klären. Da sowohl die Vereinsnamen als auch die Namen der jeweiligen Liga lizenziert sind, ist nicht ganz offensichtlich was man darf und was nicht. Es würde kein kommerzieller Gedanken hinter der Seite stecken.
    Allerdings sicher ist sicher.

    Hoffentlich kennt sich jemand mit diesem Thema aus und es kann geholfen werden. Die Freude darüber wäre riesig.

    Viele Grüße,
    MG
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. März 2017
  2. once

    once V.I.P. 30.03.2017, 23:36

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    495
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    519
    97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)
    Ein als Marke für einen anderen geschütztes Zeichen darf man erlaubnisfrei dazu benutzen, um die unter der betreffenden Marke angebotenen Waren zu benennen: "Der Caserati GTS fährt wie ein Haufen Schrott" oder "Die Kotza-Kola ist viel ätzender als unsere Cola". Möglicherweise sind die jeweiligen Handlungen und Äußerungen aber wegen Mißachtung anderer Vorschriften ( UWG usw. ) unzulässig.

    11
  3. MG1901

    MG1901 Neues Mitglied 31.03.2017, 07:27

    Registriert seit:
    28. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Guten Morgen, erstmal vielen Dank für deine Antwort.

    Kann ich daraus also schlussfolgern, dass man, den Markenname des Vereins für eine Auflistung nutzen darf ? Es soll ja eine reine Auflistung sein und keine eigene subjektive Meinung zu dem Verein mit aufgeführt werden.

    Viele Grüße,
    MG
  4. MarkObrembalski

    MarkObrembalski Forum-Interessierte(r) 01.04.2017, 21:10

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    15
    Keine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MarkObrembalski hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Das Markenrecht ist nicht das Recht der verbotenen Wörter. Man darf eine Liste aller geschützten Colamarken oder aller Fußballvereine, die ihren Namen als Marke geschützt haben, veröffentlichen. Man darf daneben auch seine Meinung zu diesen Colamarken oder Fußballvereinen äußern, jedenfalls solange man dazu keine beleidigenden Ausdrücke oder unbeweisbaren Tatsachenbehauptungen benutzt. Man darf nur nicht mit dem Namen des Fußballvereins oder der Colamerke selbst in dem Geschäft auftreten, für das die Marke geschützt ist.
  5. Kataster

    Kataster V.I.P. 02.04.2017, 00:54

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    777
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    641
    97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)
    Ich kenne mich mit Wetten und insbesondere Sportwetten absolut NULL aus. Es interessiert mich nicht - was keine Abwertung sein soll.

    Ich stoße mich am Begriff der "Wettempfehlung". Ist das Wetten im Lande der Liga legal? Kann der Nutzer aufgrund einer falschen Empfehlung rechtliche Ansprüche geltend machen?

    Der Begriff "Mein persönlicher (Wett)Tipp" wäre m.E. unverfänglicher.

    Die bloße Auflistung der Spiele der Liga halte ich für öffentliche Nachrichten, auch wenn mir bewusst ist, dass dieser Begriff rechtlich nicht der Richtige ist.

    Die Abgrenzung "nicht kommerziell" muss wasserdicht sein. Links, Likes, Follower - es darf wegen der Tipps kein € zum Betreiber wandern.
  6. once

    once V.I.P. 02.04.2017, 13:17

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    495
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    519
    97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4427 Beiträge, 524 Bewertungen)
    Nein. Es kann "nur" gefolgert werden, daß sich jedenfalls aus markenrechtlichen Vorschriften kein Verbotsrecht begründen läßt.

    In vergleichender Werbung darf die Fremdmarke benutzt werden, als Angabe über Eigenschaften der eigenen Waren/Dienstleistungen, beim Ersatzteil- und Zubörgeschäft darf die Fremdmarke benutzt werden um darauf hinzuweisen, daß die eigenen Waren Zubehör bzw. Ersatzteile für die betreffende Markenware sind.

    Die Wett"empfehlung" scheint mir eine bloße Meinungsäußerung zu sein, welcher Ausgang eines von einem Wettanbieter zum Gegenstand einer Wette gemachten Ereignisses ( "Fußballspiel", "Schneefall in London an Heiligabend" ) als wahrscheinlich(er als ein anderer) zu erwarten sei.

    Das wäre vermutlich selbst dann unbedenklich, wenn die betreffenden Wett-Angebote ( und Wettspielteilnahmen ) unzulässig wären. Wenn es bei der "Wettempfehlung" bleibt, und weder ein Wettspielvertrag angeboten wird ( noch die Vermittlung einer Wette ), und wenn auch keine werbende Absatzförderung erfolgt, weil der "Wettempfehler" keine(n) Wettanbieter nennt, dann sollte eine "Wettempfehlung" erlaubt sein.

    11
    MG1901 gefällt das.
  7. MG1901

    MG1901 Neues Mitglied 03.04.2017, 09:04

    Registriert seit:
    28. März 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, MG1901 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schönen Guten Morgen, vielen Dank für eure Antworten. Ihr bringt licht in die - für einen Laien - dunkle Thematik des Markenrechts

    Das wetten ist in den einzelnen Ländern legal. Es läuft auch alles über offizielle Buchmacher, wie es sie zuhauf in Deutschland, sowie im Europäischen umland gibt (Wenn man sich mal kurz die TV-Werbung auf einem deutschen Sport Sender anschaut, stößt man auf einige).

    In diesem Falle, sollte alles absolut unentgeltlich erfolgen. Dieses Gedankenspiel ist nämlich daraus entstanden da es viele Seiten gibt auf den man sich, Wettspielverträge/Tippempfehlungen kaufen kann. Aber im Gegenzug nur sehr wenig brauchbare kostenfreie gibt.
    An Werbeeinnahmen sind- nicht zu denken da so ein Projekt auch anlaufzeit braucht, oder vielleicht sogar komplett im Sand verläuft.
    Es soll auch keine Seite sein die für den Wettanbieter XYZ wirbt. Jeder soll selbst entscheiden wo er seiner Leidenschaft nach geht und nicht unterbewusst auf irgendetwas hingewiesen werden.

    Es soll eine zwanglose, mit Empfehlungen gespikte Seite sein, auf der man sich kostenfreie Tipps holen kann, sich mit anderen austauscht oder einfach weiterklickt wenn man es für Schwachsinn hält(Was einem ja leicht fällt da man sich nicht blind irgendein "Wettpacket" gekauft hat.

    Abschließend wäre eine frage offen:
    Haltet Ihr- unter der Berücksichtigung, der von euch aufgeführten Kriterien- solch eine Seite als Rechtlich Wasserdicht ?
    Bin gespannt auf eure Antworten. Gerne mit eurer subjektiven Meinung. (Natürlich sind eure angaben alle ohne Gewähr, dem bin ich mir bewusst.)

    Schönen Start in die Woche und viele Grüße,
    MG
  8. Kataster

    Kataster V.I.P. 12.04.2017, 20:18

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    777
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    641
    97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8353 Beiträge, 659 Bewertungen)
    Nein.

    Aus dem einfachen Grunde, weil es kein juristisches "wasserdicht" gibt.

    Ich denke schon, dass man das absichern und riskieren kann, ohne RA bleibt das aber ein Restrisiko und eine Abmahnung flattert schnell ins Haus. Ist sie unberechtigt, muss man sich wehren, wenn die Gegenseite das weiter verfolgen sollte.

    Das Risiko eines denkbaren finanziellen Schandens halte ich für unter 10% drückbar und die Höhe unter 10k.

    Klingt stümperhaft, aber letztlich wie bei allen Risiken: Kann man damit (gut) leben, wenn es schief geht oder eher nicht?

    Ich bin da eher ein Schisser, der keinen Bock hat, von einer auch nur leicht kippeligen Leiter zu fallen. Was soll ich mit den Folgen? 1000€ würde ich aber schon für ein Projekt "verzocken", was mir wichtig ist.
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 14.04.2017, 12:00

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    14.480
    Zustimmungen:
    1.222
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    882
    92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14480 Beiträge, 1018 Bewertungen)
    Vereinfacht gesagt: solange die Namen nur beschreibend verwendet werden berührt das die Markenrechte nicht.

    Wer wissen will, wo jeweils die Grenze läge, klärt das für den konkreten Einzelfall mit einem auf Markenrecht spezialisierten Rechtsanwalt.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verwendung Pseudonyms Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. November 2011
Auflistung der Leistungen in einer Rechnung Verbraucherrecht 17. Juni 2009
Verwendung Firmenlogos Internetrecht 12. April 2009
Auflistung fremder Webseiten Internetrecht 23. April 2008
Sample-Verwendung Urheberrecht 5. Mai 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum