Vertrag unterschrieben aber nicht gelesen

Dieses Thema "Vertrag unterschrieben aber nicht gelesen - Verbraucherrecht" im Forum "Verbraucherrecht" wurde erstellt von arty4u, 20. April 2017 um 21:04 Uhr.

  1. arty4u

    arty4u Boardneuling 20.04.2017, 21:04

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vertrag unterschrieben aber nicht gelesen

    Hallo,

    Folgender fiktiver Fall:

    Einen Vertrag beim Dachdecker unterschrieben aber nicht gelesen was drin steht.
    Der Vertrag wurde nur einfach plump untergeschoben. Dieser wurde unterschrieben.
    Es geht um ein eindecken des Hauses. Also ein neues Komplettdach. Der Dachdecker hat nicht einmal eine Kopie des Vertrages da gelassen. Ist das Gültig. Bei einem Anruf ob man es rückgängig machen könne sagte man das dann eine Zahlung von 6000€ fällig wird angeblich fürs Material was aber eigentlich viel mehr kostet. Der unterschrieben Vertrag ist beim Dachdecker und diesen erhält man am nächsten Tag erst. Die Person die unterschrieben hat ist älter und stand durch den Dachdecker unter druck und hat daraufhin schriftlich zugestimmt. Der Dachdecker behauptet er hätte wohl schon alles bestellt.

    Gibt es eine Möglichkeit den Vertrag zu widerrufen?
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. April 2017 um 09:52 Uhr
  2. cherokee

    cherokee V.I.P. 21.04.2017, 12:26

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    385
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    347
    94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)
    Verträge sind einzuhalten! Wie hat der Dachdecker die ältere Person unter Druck gesetzt? Warum soll der Auftrag nicht mehr durchgeführt werden?
  3. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 21.04.2017, 12:48

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    19.925
    Zustimmungen:
    2.000
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.946
    96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)
    Wenn es sich tatsächlich um kein "Haustürgeschäft" handelt bei dem ein Widerrufsrecht von 14 Tagen gilt, dann bleibt es m.E. bei diesem geschlossenen Vertrag.
  4. VollMachtloser

    VollMachtloser V.I.P. 21.04.2017, 13:10

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    138
    98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1115 Beiträge, 124 Bewertungen)
    Grundsätzlich richtig, dennoch gibt es ja manchmal Zwischentöne.

    Das Argument, es seien bereits Waren bestellt worden, die in jedem Fall zu zahlen sind, klingt für mich nach einer Masche bei Haustürgeschäften, bei denen teils nicht einmal auf Widerrufsrechte hingewiesen wird oder diese zumindest umgangen werden sollen.

    Ich hatte mal mit ähnlichen zu tun, wo jemandem ein Carport an der Tür aufgeschwatzt wurde, für den trotz Widerruf am nächsten Tag alles bereits bestellt und wegen individueller Größenzuschnitte nicht anderweitig verwendbar gewesen sein sollte.

    Ohne Kenntnis des Vertrages und den Einzelheiten, wie das Geschäft beispielsweise zustande gekommen sein könnte, lässt sich zu der Sache jedoch nichts sagen.

    Bei einem echten Fall und den streitgegenständlichen Beträgen würde ich allerdings einen Anwalt empfehlen.
    Fabian. gefällt das.
  5. cherokee

    cherokee V.I.P. 21.04.2017, 14:38

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    385
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    347
    94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)94% positive Bewertungen (2997 Beiträge, 373 Bewertungen)
    Wie ist denn der Dachdecker zu der älteren Person gekommen? Stand der auf einmal vor der Tür und sagte:" Gute Tag, ich bin Dachdecker und ihr Dach müsste mal neu gemacht werden und ich habe da auch schon etwas vorbereitet...." Oder hat die ältere Person den Dachdecker zu sich gerufen?
  6. arty4u

    arty4u Boardneuling 21.04.2017, 23:05

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, arty4u hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    der dachdecker wurde aus dem telefonbuch ausgesucht. es standen 10 zur auswahl. dieser hat aber bemerkt das er gegen andere verglichen wird und hat daraufhin die chance gesehen als erster dran zu kommen. darum so ein druck.
  7. Gammaflyer

    Gammaflyer Star Mitglied 22.04.2017, 09:02

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    112
    93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)93% positive Bewertungen (584 Beiträge, 120 Bewertungen)
    In welcher Form wurde Druck ausgeübt?
    "Den Preis kriegen sie nur heute..."
    oder z.B.
    "Unterschreiben Sie jetzt, sonst geh ich hier nicht weg!"
  8. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 22.04.2017, 09:22

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    19.925
    Zustimmungen:
    2.000
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.946
    96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19925 Beiträge, 2075 Bewertungen)
    Nach den nun erfolgten weiteren Antworten, steht für mich fest, dass es sich um ein Haustürgeschäft handelt. Siehe auch #3.

    Es wäre also nur noch zu klären, die Rücktrittsfrist nicht überschritten ist.
  9. Kataster

    Kataster V.I.P. 22.04.2017, 10:47

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    8.105
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    630
    97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8105 Beiträge, 648 Bewertungen)
    Mir fehlen zur Entscheidung Haustürgeschäft oder nicht noch Details.

    Der §312g (2) Satz 11 ist da recht genau, was nicht darunter fällt:

    "11. Verträge, bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrücklich aufgefordert hat, ihn aufzusuchen, um dringende Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten vorzunehmen; dies gilt nicht hinsichtlich weiterer bei dem Besuch erbrachter Dienstleistungen, die der Verbraucher nicht ausdrücklich verlangt hat, oder hinsichtlich solcher bei dem Besuch gelieferter Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden, ..."

    Hier käme es auf den Wortlaut der Einbestellung an.

    Überspitzt:

    "Kommen Sie bitte schnell, unser Dach muss erneuert werden!"

    oder

    "Wir möchten unser Dach irgendwann erneuern. Kommen Sie doch bitte mal auf ein unverbindliches Angebot vorbei."

    Es mag sein, dass schon ein Schreiben vom Rechtsanwalt mit Informationen über die Rechtslage und gezielten Fragen den Dachdecker zur Vernunft bringt und er einlenkt. Tut er das nicht, kommt er um einen Rechtsstreit nicht herum. Dann erst mal Zwischenstopp Rechtsanwalt. Die Gegenseite soll halt gerichtlich mahnen, das lehnt man dann fristgerecht ab und dann soll die Gegenseite erst mal Klagen (Kosten vorstrecken).

    Man könnte auch den Rechtsanwalt sparen und das selber abwickeln bis zur Klage, allerdings besteht dann die Gefahr, dass die Gegenseite aus purer Dämlichkeit einen Rechtsstreit anzettelt. Auch besteht die Gefahr, dass die Darstellung des vermeintlich Geprellten unkorrekt ist und das alles nach hinten losgeht. Dann sollte man ggf. die 6000€ z.B. auf 3000€ reduzieren und auf einen außergerichtlichen Vergleich abzielen. Den kann man dann forcieren, in dem man den Streitwert durch Überweisung Teilsumme reduziert. Eine Klage ist nur sinnvoll, wenn man sich der Sache sicher ist oder eine Rechtsschutzversicherung hat, die man natürlich auch nicht unnütz strapazieren sollte.
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2017 um 20:56 Uhr
  10. zeiten

    zeiten V.I.P. 22.04.2017, 12:01

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    1.499
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.346
    93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)
    Es handelt sich hier eindeutig nicht um ein Haustürgeschäft. Daher ist ein Widerrufsrecht nicht gegeben.
  11. Beth82

    Beth82 V.I.P. 22.04.2017, 12:31

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    6.642
    Zustimmungen:
    1.059
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    933
    94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)
    Du meintest wohl: dann ist ein Widerrufsrecht gegeben.

    Okay, hatte das erste *nicht* überlesen.
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2017 um 13:32 Uhr
  12. zeiten

    zeiten V.I.P. 22.04.2017, 12:42

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    1.499
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.346
    93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)
    Nein, es gibt in diesem Fall kein Widerrufsrecht. Es handelt sich nicht um ein Haustürgeschäft.
  13. Beth82

    Beth82 V.I.P. 22.04.2017, 12:49

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    6.642
    Zustimmungen:
    1.059
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    933
    94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)
    Sicher?

    Denn:

    "[...]Der bisherige Begriff der sogenannten Haustürgeschäfte, für den ebenfalls
    ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht, wird ersetzt durch den Begriff
    außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge (sogenannter Direktvertrieb), wodurch sich der Anwendungsbereich erweitert.[...]"

    Quelle
    VollMachtloser gefällt das.
  14. zeiten

    zeiten V.I.P. 22.04.2017, 13:17

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    1.499
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.346
    93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16612 Beiträge, 1526 Bewertungen)
    Ja, sicher. Es handelt sich hier nicht um einen außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag, da der Dachdecker vom Auftraggeber selbst einbestellt wurde. Er stand nicht überraschend vor der Tür.
  15. Beth82

    Beth82 V.I.P. 22.04.2017, 13:30

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    6.642
    Zustimmungen:
    1.059
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    933
    94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)94% positive Bewertungen (6642 Beiträge, 1043 Bewertungen)
    Wie @Kataster schon korrekt erwähnt hatte, müsste man wissen, ob es sich um dringliche Reparaturen handelte.

    Eventuell klärt dies @arty4u auf.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Nur einer hat den Vertrag unterschrieben Mietrecht 11. Juni 2014
Angebot unterschrieben = Auftragsbestätigung = Vertrag? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. September 2012
Vertrag ist unterschrieben und nun? Mietrecht 31. Mai 2012
Vertrag nicht unterschrieben - Monatliche Zahlung aber geleistet Sportrecht 1. März 2012
Schimmel und Vertrag seid 2 Tagen unterschrieben. Mietrecht 5. Dezember 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum