Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

Vertrag Fitness-Studio

Dieses Thema "Vertrag Fitness-Studio - Bürgerliches Recht allgemein" im Forum "Bürgerliches Recht allgemein" wurde erstellt von Bose1929, 11. Oktober 2012.

  1. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 11.10.2012, 16:54

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vertrag Fitness-Studio

    Hallo,

    Person A war Mitglied in einem Fitness-Club und hat diesen fristlos gekündigt, weil rauskam, dass die Umkleidekabineben überwacht waren. Die Kündigung (mit Entzug der Einzugsermächtigung) wurde persönlich vorbei gebracht, genauso wie eine Kündigungsbestätigung, die vor Ort unterschrieben wurde. Es wurde noch zweimal abgebucht, Person A hat das Geld zurückbuchen lassen. Daraufhin hat Person A im Fitness-Studio angerufen und gebeten, die Abbuchungen einzustellen. Nach Aussage des Fitness-Studios haben diese jedoch nie eine Kündigung erhalten. Person A hat dem Studio eine Kopie der Kündigung und der unterschriebenen Kündigungsbestätigung geschickt. Das Studio behauptet dennoch, das es keines der beiden Dokumente je gegeben hätte, und, dass die Unterschrift von einem Lehrling sei, und Person A dies ausgenutzt hätte. Nun hat Person A ein Fax vom Studio erhalten, dass der Fall an einen Anwalt geht, und der restliche Betrag durch ein Inkasso-Büro eingeholt wird, und es angeblich keine Kameras zu den Umkleiden gäbe.
    Wer ist denn nun im Recht? Theoretisch doch Person A, da Sie die unterschriebene Kündigungsbestätigung hat, oder? Damit sollte doch das Vertragsverhältnis rechtskräftig beendet worden sein.
  2. Kyuubi86

    Kyuubi86 V.I.P. 11.10.2012, 17:05

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    176
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    195
    100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Eine Kündigung ist eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung. Insoweit ist eine Unterschrift überhaupt nicht nötig. Die dient lediglich Beweiszwecken. Und den Zweck erfüllt auch ein Lehrling. Dieser ist wenigstens Empfangsbote, so dass der Zugang nach angemessener Zeit anzunehmen ist. Die Behauptung, dass das Schreiben nicht zugegangen sei, ist insoweit nicht schlagkräftig.
    Problematischer ist der Kündigungsgrund. Gerade bei der außerordentlichen Kündigung will dieser nämlich bewiesen werden. A müsste also belegen, dass die Umkleiden videoüberwacht wurden. Andernfalls wird er mit seiner außerordentlichen Kündigung keinen Erfolg haben.
    moriarty gefällt das.
  3. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 11.10.2012, 17:17

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Könnte A diese Unterschrift nicht als Kulanz-Angebot sehen? Immerhin wurde ja schriftlich bestätigt, dass die Kündigung angenommen wurde. Da muss doch eigentlich nichts mehr bewiesen werden.
  4. Kyuubi86

    Kyuubi86 V.I.P. 11.10.2012, 17:19

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    176
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    195
    100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    kommt darauf an was genau unterschrieben wurde und von weg genau. die bloße empfangsbestätigung einer kündigung ist jedenfalls kein kulanzangebot.
  5. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 11.10.2012, 17:27

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Der Wortlaut war wie folgt:

    "Sehr geehrte Person A,

    hiermit bestätigen wir Ihre Kündigung vom XXXX zum Vertrag Nummer XXXX.
    Die entzogene Einzugsermächtigung haben wir zur Kenntnis genommen, es werden in Zukunft keine weiteren Abbuchungen erfolgen."
  6. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 12.10.2012, 10:00

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Nachtrag:
    Die Kündigungsbestätigung (übrigens auch mit dem fettgedruckten Titel "Besätitgung der Kündigung") wurde von einem Mitarbeiter, der später auf einmal als Lehrling deklariert wurde, unterzeichnet.
  7. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 12.10.2012, 18:01

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Wie sehe es denn nun in diesem fiktivem Fall aus? Person A hätte damit doch Recht, oder? Weil das Studio die Kündigung in diesem Fall bestätigt hätte (und nicht nur den Erhalt).
  8. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 12.10.2012, 20:22

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    8.866
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    513
    97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Das Problem wird sein, dass der "Lehrling" nicht befugt war, für das Fitniss-Studio eine solche Erklärung
    abzugeben, wenn der Wortlaut auch das Einverständnis zur Vertragsauflösung beinhalten soll.
    Dieses kann man aus der Erklärung aber auch nicht zweifelsfrei entnehmen.
    Wenn Zahlungen nicht per Abbuchung erfolgen sollen, ändert dies an der Zahlungspflicht als solcher ja nichts.

    Der erste Satz bestätigt nur das gekündigt wurde, jedoch keinen vorzeitigen Termin.
  9. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 12.10.2012, 21:55

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Der Wortlaut dieser fiktiven Kündigung war "... hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft in ihrem Fitnessstudio fristlos mit sofortiger Wirkung." Damit sollte also die Kündigung mit sofortiger Wirkung bestätigt worden sein.
    Das Studio war in diesem fiktivem Fall außerdem mehrere Wochen nur durch diesen einen Lehrling besetzt.
  10. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 12.10.2012, 22:12

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    8.866
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    513
    97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Bestätigt wurde nur, dass gekündigt wurde.

    Und der Lehrling war sicher nur bevollmächtigt Briefe entgegen zu nehmen und weiter zu leiten, nicht aber Erklärungen abzugeben, welche das Fitnis Studio binden.
  11. Kyuubi86

    Kyuubi86 V.I.P. 13.10.2012, 10:02

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    176
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    195
    100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1901 Beiträge, 175 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    die ist aber auch nicht nötig. der lehrling muss da nicht irgendwelche auflösungserklärungen abgeben. eine kündigung ist wie schon gesagt eine einseitige willenserklärung. Die ist nicht erst dann wirksam, wenn sich die Gegenpartei damit einverstanden erklärt. Sie muss sich insoweit auch nicht zur Einstellung der Abbuchung bereiterklären. Das ist schon die des Pflicht des Studios, die daraus resultiert, dass weitere Abbuchungen nach der Kündigung rechtsgrundlos wären.
  12. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 13.10.2012, 15:27

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Ok.
    Wenn man jetzt in diesem Fall davon ausgeht, dass die Kündigung, und die Unterschrift dieser Bestätigung nun schon mehr als 3 Wochen zurück liegt, wäre da überhaupt noch etwas wie ein Widerspruch möglich? Das einzige, was in diesem fiktivem Fall kam, war, dass der Schriftverkehr an einen Anwalt gegeben wird. Es kam jedoch kein Widerspruch zur Kündigung. Und die wäre in diesem fiktiven Fall mehr als 3 Wochen her. Da müsste ja jetzt jede Widerspruchsfrist abgelaufen sein, und die Kündigung Gültigkeit haben, oder?
    Davon abgesehen, könnte Person A in diesem fiktivem Fall mit Fotos und Zeugen nachweisen, dass keinerlei Hinweise zu einer Video-Überwachung am Eingang zum Fitness-Studio vorhanden waren/sind, und das Fitness-Studio hat im Fax zugegeben, mit Video zu überwachen.
  13. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 13.10.2012, 15:37

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    8.866
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    513
    97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Woraus soll sich denn eine Pflicht zum Widerspruch ergeben ?

    Von dem Fax war bisher nicht die Rede. Wäre auch ein anderes Thema. (Beweisfragen)
  14. Bose1929

    Bose1929 Boardneuling 13.10.2012, 15:55

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bose1929 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Das Fax ist das, was bereits im ersten Beitrag erwähnt wurde.
    Mit dem Widerspruch dachte ich jetzt so, dass, wenn das Studio nicht innerhalb einer angemessenen Frist, z.B. 14 Tage, keinen Widerspruch einlegt, die Kündigung von Person A als akzeptiert angesehen werden kann. Schließlich hat Person A 3 Wochen nicht vom Studio gehört, also könnte die Person ja denken, dass es akzeptiert wurde. Dass das Studio die Kündigung erhalten hat, liegt Person A ja schriftlich vor. Und es kann doch nicht sein, dass (theoretisch) nach Monaten dann das Studio käme, und meint, dass die Kündigung nicht rechtens ist. Deswegen sollte doch Person A davon ausgehen können, dass nach 3 Wochen ohne Widerspruch die Kündigung akzeptiert ist. Oder gibt es hier keine Widerspruchsfrist, und das Studio könnte jederzeit, auch nach Monaten, widersprechen?
  15. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 13.10.2012, 16:01

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    8.866
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    513
    97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8866 Beiträge, 524 Bewertungen)
    AW: Vertrag Fitness-Studio

    Falsch. Kündigunggen sind einseitige Willenserklärung welche keiner Bestätigung oder eines Widerspruches bedürfen.

    Doch dafür gibt es Verjährungs- und Verwirkungsvorschrift.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fitness-Studio - stillgelegter Vertrag Sportrecht 26. Januar 2012
Ruhender Fitness-Studio-Vertrag Sportrecht 16. Dezember 2010
Fitness Studio Vertrag Sportrecht 1. März 2007
Vertrag im Fitness Studio Verbraucherrecht 16. Februar 2007
Kündigung Vertrag Fitness-Studio Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. April 2005

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum